evb-banner

   

1. Vorstellung der Ansprechpartner ‚Gewaltprävention in der Schule‘
- Hauptansprechpartner ist Herr Romang, unterstützt wird er von Herrn Benda.
2. Wahl der neuen Vertreter der Schülersprecher
- Sollten der gewählte Schülersprecher Muhammad Azad und sein gewählter Vertreter
Tizian Burk krankheitsbedingt oder aus sonstigen Gründen fehlen, so benötigen die
Schüler weitere Ansprechpartner, welche dann mit SV Lehrer Herr Benda Kontakt
aufnehmen können. Zudem führen die gewählten Vertreter als auch ihr Ersatz durch die
SV Treffen, protokollieren, organisieren etc.
- Gewählt wurden: Amber Brunty (9cR) und Alan Mohammad (10bR), herzlichen
Glückwunsch und vielen Dank für die Übernahme der Aufgaben.
3. Informationen zur Stadt SV
- In den letzen 2 Jahren gab es bereits eine Stadt Schülervertretung. Beratender Lehrer
und Vertrauensperson war Herr Benda auch auf Stadtebene.
- Nach 2 Jahren müssen neue Schülervertreter und Lehrer als Kontaktpersonen für diese
Schüler gewählt werden. Am 04.10 wird dazu im Philippinum im Kultidrom ein Treffen
aller Vertreter aller öffentlichen Schulen der Sekundarstufen zur Beratung und Neuwahl
abgehalten. Die Teilnahme von Seiten der EvB werden Muhammad Azad (10cR) und Lasse
Seiner (7cR) sichern. Als Ersatz für den Krankheitsfall steht zudem Miloš Trifunovic (7bR)
bereit. Begleitet werden die Schülervertreter von Herrn Benda.
4. Gründung einer ‚Jahrgangs-SV‘
- Da eine allgemeine SV zwar viele Themen abdeckt, aber vor allem jahrgangsbezogene
Themen nicht immer und vor allem nicht vor allen Schülervertretern besprochen werden
müssen, schlagen Frau Schneider (Schulsozialpädagogin) sowie Herr Benda vor, dass die
Klassen in den einzelnen Jahrgängen Wünsche, Themen, Ideen und Kritik sammeln und an
ihre Klassensprecher weitergeben. Diese gesammelten Inhalte sollen dann bei einem
Treffen aller Schüler eines Jahrgangs diskutiert und wenn möglich, gemeinsam gelöst
werden. Beispielsweise haben die Klassen 10 das Thema ‚Abschlussstreich' ganz oben auf
ihrer Liste. Die Treffen werden im Oktober und November stattfinden.
5. Allgemeine Punkte
- Nach wie vor wünschen sich die Schüler der EvB Verbesserungen bei der Ausstattung der
Sanitäranlagen. Die Stadt Marburg informierte bisher nur, dass selbst Sichtschutzwände
Extras sind, welche man derzeit nur schwer finanzieren kann.
- Ein weiterer Punkt in den heißen Tagen des Jahres ist die Klimaanlage, die in vielen
Räumen und auch Aufgängen schlecht oder gar nicht funktioniert. Geöffnete Fenster zum
Lüften sind ein Muss, aber selbst das ist nicht immer möglich. Hier besteht
Handlungsbedarf, insbesondere, da einige Lehrer sich weigern, die Fenster zu öffnen
oder sogar damit drohen, die Griffe abzubauen und somit ein Öffnen der Fenster
komplett unmöglich zu machen. Wir sagen: das ist unmöglich!
- Auch das Olleyball-Feld sorgt für Ärger, denn die jetzige Platzierung bringt die wild
spielenden Olleyballer zu häufig in Kontakt mit den Speisen der Mitschüler, die diese
gerade in der Cafeteria gekauft haben. Ein ruhiges Sitzen auf dem Hof, Essen oder
geschütztes Gehen ist nicht immer möglich. Die SV beantragt eine Neuverlegung der
Felder unter die mittleren Bäume auf dem Hof, weiter weg von der Eingängen, der
Cafeteria und den Bänken.
- Zuletzt beschweren sich nach wie vor Schüler über die schlechte Hörbarkeit von
Durchsagen auf dem unteren Schulhof sowie in manchen Räumen, insbesondere im U-
Gebäude.
Protokoll: Fr. Schneider und Hr. Benda

Protokoll:

1. Reinigung / Hofdienst

- da das an das Schulgelände angrenzende Haspelgässchen oftmals von Schülern und

Schülerinnen verdreckt wird, wird dieses nun ebenfalls vom wöchentlich eingeteilten

Hofdienst unter Aufsicht der Lehrer gereinigt.

- sollten Schüler oder Schülerinnen beim Rauchen erwischt werden, werden sie ebenfalls

zum Dienst abgeordnet. Dieser findet jeden Freitag nach Absprache mit Herr Schiebl

statt.

- In den Bereichen der Mediathek gelten diese Regeln auch, zudem ist die Mediathek und

die Aufgänge zu ihr kein Schulhof!

2. Osteraktion

- die Aktion ist leider sehr schlecht verlaufen, da die Schüler und Schülerinnen keinerlei

Rückmeldungen getätigt hat. Dadurch war eine erfolgreiche Durchführung unmöglich.

3. Toiletten

- Michaela Eucker wird verstärkt mit der Schulleitung in Verbindung stehen, um

Missstände noch schneller und klarer weiterzugeben und abzustellen

4. Bundesjugendspiele

- Herr Benda und Herr Herbst haben mittlerweile Änderungen am Ablauf besprochen und

Ziel ist es, mehr sportliche Aktivitäten sowie ein abschließendes Schüler-Lehrer-

Fussballspiel zu ermöglichen

5. Pausenglocke

- auf dem unteren Schulhof sind die Pausenglocke sowie Durchsagen kaum bis gar nicht

zu hören. Hier wäre ein technisches Upgrade wünschenswert.

6. Pausenaufsicht

- die Schüler der DIKs weigern sich, die Aufgänge oder ihre Klassenräume zu verlassen.

Selbst geduldige Hinweise werden schroff abgewiesen. Die verantwortlichen Lehrer der

DIKs kommen nicht ihrer Aufsichts- und Schließpflicht nach. Die Räume sind immer

offen.

- die Schüler der 5. Klassen dürfen weiterhin nicht in ihren Klassenräumen vor

Schulbeginn auf die Lehrer warten, da ihre Klassenlehrer die Disziplinarmaßnahme

aufrecht erhalten werden, bis besseres Pausen- und Ordnungsverhalten eintritt.

7. neuer Fussballplatz

- die Schüler und Schülerinnen schlagen vor, aus dem oberen Basketballfeld ein

Mehrzweckfeld zu machen, indem man einen Käfig um die Anlage erstellt (Outdoor

Fussballkäfig) und unter die Basketballkörbe kleine Tore (soccer cage) baut.

- Der Vorschlag wurde einstimmig von allen Klassen angenommen.

- zudem sollen feste Regeln deutlich sichtbar für die Nutzungszeiten erstellt werden

- Muhammed wird den Antrag an die Schulleitung erstellen.

8. alte Overheadprojektoren sollen aus Klassen, in denen sie nicht genutzt werden,

genommen werden und Klassenräumen, welche sie benötigen, zugeordnet werden.

Vorsitz der Sitzung: Muhammed Azad, Schülersprecher

Beisitzer: Tizian Burk, Schülersprechervertreter

Unterstützung von: Schulvertrauenslehrer Herr Benda, Schulsozialpädagogin Frau

Schneider

Protokoll: Tizian Burk, Herr Benda

Vor den Weihnachtsferien hielten wir an zwei aufeinander folgenden Wochen Treffen der Schülervertretung ab, da wir per Umfrage in allen Klassen die wichtigsten Themen und Wünsche ermitteln wollten.

Am 08.12.2015:

Zuerst einmal stellten sich unser neuer Schülersprecher Muhammed Azad aus der 9cR und sein Vertreter Tizian Burk aus der 9a vor.

Danach schritten sie gleich zur Tat und gaben einen Rückblick auf die bisher erreichten Dinge, insbesondere die ersten Verbesserungen der Toilettensituation. Anschließend gaben sie allen Klassensprechern ein von den Klassen auszufüllendes Umfrageblatt zur Hand, um neue Ideen und Wünsche schnell und direkt zu erfragen.

Am 15.08.2015:

Am folgenden Dienstag versammelte man sich erneut um die Umfrageblätter auszuwerten und gemeinsam mit Vertrauenslehrer Herr Benda zu ermitteln, welche Ideen umsetzbar und/ oder nötig sind und welche nur Wunschtraum bleiben werden, da sie den gesetzlichen Rahmen des Schulgesetzes sprengen würden

Zuerst einmal einigte man sich mit überwältigender Mehrheit darauf, dass man im Jahr 2016 eine Osterwichtelaktion durchführen will. Die Stimmverteilung ergab folgendes Bild:

Ja: 27 Stimmen Nein: 0 Stimmen Enthaltungen: 1 Stimme

Bereits Ende Januar beginnen dafür die Planungen, da die Organisation aufwändig ist. Wer mit der Aktion nichts anfangen kann, hier die Kurzfassung:

Jede/r Schüler/in kann per Liste Mitschülern seiner/ihrer Wahl Schokoladenosterhasen schenken. Diese werden zentral und somit günstiger gekauft und dann am Freitag vor den Osterferien an die hoffentlich positiv überraschten Mitschüler ausgegeben. So kann man schon zum Ferienstart ein Lächeln in das Gesicht seiner Lieblingsmitschüler und Freunde zaubern.

Ein weiterer zentraler Punkt waren die Bundesjugendspiele, welche ein ‚happening‘, also eine echte Veranstaltung werden sollen und nicht nur eine bloße Aneinanderreihung von Sportartenwettkämpfen. Die Ideen sind folgenden:

  • Klassenwettkämpfe in mehreren Sportarten

  • Einbeziehung der Klassenlehrer um ihren Klassen Punkte zu verschaffen (Minispiele o.ä.)

  • Schüler vs. Lehrer Fußballspiel zum Abschluss (inklusive Mannschaftsfotos, Pokal für den Sieger und ‚bragging rights‘, also dürfen die Schüler oder Lehrer (das muss verhindert werden ) dann ein Jahr lang mit dem Sieg angeben)

  • Essensstand

  • Freie Musik an den einzelnen Sportstationen (wireless speaker mit Akku nutzen!)

Die Ideen werden derzeit noch in den Klassen besprochen und ergänzt. Ansprechpartner ist natürlich Herr Benda, aber auch der BJS Verantwortliche Herr Herbst sowie die fleißigen Helfer Frau Althaus und Herr Bögel oder jeder Klassenlehrer.

Weitere Ideen, welche allerdings erst einmal wirklich nur Ideen sind, die in der nächsten Gesamtkonferenz vorgestellt werden sollen:

  • Automatischer Türmechanismus für die Toiletten

  • Spinde für Schulsachen

  • Gesundes Essen in der Cafeteria

  • Fußballplatzausbau auf dem unteren Hof

  • Lautsprecher für Unteres Gebäude

  • Snackautomat

 

So, das war es erst einmal.

Euer Muhammed Azad mit Herrn Benda

SV Momo Bender kleinAm 17.11.2015 wurde der neue Schülersprecher der EvB ermittelt. Nach 2 Jahren gibt der bisherige Schülersprecher Peter Hansmann seinen Posten ab um frische Kräfte ans Ruder zu lassen.

Wahlberechtigt waren alle Schüler der Klassen 5-10. Am Vortag stellten sich die sechs Kandidaten noch einmal ihren Mitschülern vor.
Am Wahltag halfen fleißige Wahlhelfer der SV und führten die Wahl durch. Alles klappte reibungslos. Vielen Dank für euren Einsatz!

Am frühen Nachmittag ging es dann ans Eingemachte und die Wahlzettel wurden ausgezählt. Hierbei halfen Michaela Eucker und Frau Schneider um die insgesamt 444 Wahlzettel gemeinsam mit Herrn Benda auszuwerten.

 

Hier das Endergebnis der Schülersprecherwahl 2015:

Der neue Schülersprecher der EvB ist Muhammed Azad Hamasaleh aus Klasse 9cR. Herzlichen Glückwunsch und auf eine erfolgreiche Amtszeit!

1. Platz und damit neuer Schülersprecher: Muhammed Azad Hamasaleh aus Klasse 9cR.

2. Platz und damit Stellvertreter: Tizian Burk aus Klasse 9aR

3. Platz: Lauin Kasim und Michel Schmidt

4. Platz: Mika Hormel

5. Platz: Sarah Budde

In Zahlen sieht es dann so aus:

Wahlberechtigte: 475 Schüler abgegebene Wahlzettel: 444 Schüler


davon ungültige Stimmen: 10, davon enthaltene Stimmen: 2


Muhammed Azad Hamasaleh: 162 Stimmen

Tizian Burk: 79 Stimmen

Michel Schmidt: 69 Stimmen

Lauin Kasim: 69 Stimmen

Mika Hormel: 37 Stimmen

Sarah Budde: 16 Stimmen

Muhammed nahm die Wahl sowie die Glückwünsche von Schulvertrauenslehrer Herr Benda an und freut sich nun darauf, gemeinsam mit seinen Mitschülern und den Lehrern neue Ideen und Konzepte anzugehen und wenn möglich, mit vereinten Kräften umzusetzen.

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer für die erfolgreiche Umsetzung der Wahl.

Christian Benda, Schulvertrauenslehrer

 

 

 

1.Siegerehrung zur Aktion ‚Saubere Schule‘

Seit einigen Jahren gibt es an der EvB die Aktion ‚Saubere Schule‘ unter

Federführung von Herrn Brauer, welche sich für saubere Klassenräume und ein

sauberes Schulgelände stark macht. Alle Schüler beteiligen sich mit ihren Klassen

daran, ihre Klassenräume sauber zu halten und den Reinigungskräften die Arbeit zu

erleichtern. Die Klassen mit den besten Resultaten kriegen zur Belohnung eine

Zuwendung in Höhe von 20

für ihre Klassenkasse.

Hierfür danken wir dem Schulförderverein recht herzlich.

Die besten Klassen in den Jahrgängen waren folgende:

Klasse 5c; Klasse 6b; Klasse 7a; Klasse 8h; Klasse 9b und 9c; Klasse 10a

In der Grundschule erreichte die Klasse 1 eine Durchschnittsnote von 1,17. Den

zweitbesten Schnitt aller Klassen erreichte die Klasse 8H mit 1,08. Der beste Wert

wurde von den Klassen 9b und 9c erreicht mit 1,04.

Herzlichen Glückwunsch dazu!

2. Durchführung der SV-Wahl

Nach 2 Jahren im Amt des SV Vorsitzenden ist es nun an der Zeit, andere Schüler

ans Ruder zu lassen. Deshalb wird eine SV-Wahl durchgeführt um eine neue

Vorsitzende oder einen neuen Vorsitzenden und die Vertreter zu ermitteln. Ich gebe

meinen Vorsitz dann ab.

Am 16.11.2015 werden die Kandidaten sich in den ersten beiden

Unterrichtsstunden in der Turnhalle vorstellen.

Am 17.11.2015 wird dann die Wahl durchgeführt. Hierbei unterstützen fleißige

Helfer aus der SV Herrn Benda und mich.

Der Gewinner oder die Gewinnerin und somit neuer SV Vorsitzender / neue SV

Vorsitzende sowie die Vertreter werden hier zeitnah bekanntgegeben. Auf eine gute

Wahl.

Peter Hausmann, SV Vorsitzender

Herr Benda, Schulvertrauenslehrer

  1. Thema: Integrationsklasse „Deutsch Intensiv“

  • Suchen von Paten als Ansprechpartner für die Schüler der Klasse „Deutsch Intensiv“

  • 9 Schüler meldeten sich verbindlich als Kontaktperson bei aufkommenden Fragen oder Problemen, um in der Heimatsprache der „Deutsch Intensiv“- Schüler zu vermitteln

  • Die Bekanntmachung der Schüler untereinander wurde und wird weiterhin von Frau Schneider und Herrn Benda organisiert

  1. Thema: Neuwahl Schülersprecher und Vertretung

  • Alle Klassensprecher und Vertreter stellen in ihren Klassen die Möglichkeit vor, sich als Schülervertreter ordentlich zu bewerben

  • Peter Hansmann, Klasse 9c, derzeitiger Schülersprecher erzählt von seinen Erfahrungen, Aufgaben und Möglichkeiten

  1. Thema: Toilettensituation an der EvB

  • Die Seifenspender sind kaputt, Papiertücher ständig leer

  • Die Eingangstüren der Toiletten sollten aus hygienischen Gründen durch einen automatischen Tritt oder Infrarot-türöffner öffnen

  • Abtrennungen zum Blickschutz bei den Urinals in der Jungentoilette werden gefordert

  • Passende Mülleimer für die Bereinigung und Entsorgung von Hygieneartikel, insbesondere in der Mädchentoilette werden gefordert

  • Der SV Lehrer weist hiermit darauf hin, dass diese Forderungen bereits seit März 2015 bestehen und mehrfach an die Schulleitung herangetragen wurden

  1. Thema: sonstiges

  • Der Vertretungsplan sollte online frei zugänglich sein, um die passenden Materialien dabei haben zu können und auch, um unpassende nicht auch noch tragen zu müssen

  • Verhalten in den Pausen wurde von den Vertretern der Klassen 10 angesprochen, da sich vermehrt Schüler der niedrigeren Klassen weigern, das Schulgebäude zu verlassen oder sogar aktiv gegen die Aufforderungen der Schüleraufsicht vorgehen

  •  aus diesem Grund fasste die SV folgenden Beschluss:

  • „Wenn ein Schüler/ eine Schülerin selbst nach mehrmals erfolgter Aufforderung zum Verlassen des Schulgebäudes dieser Aufforderung nicht nachkommt, so ist ein Lehrer hinzu zu ziehen und besagter Schüler /besagte Schülerin muss bei Herrn Riehl für den folgenden Nachmittag den Hofdienst übernehmen.“

  • Der Beschluss wurde angenommen mit 21 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimme und 2 Enthaltungen

  • Der Beschluss wird der GK der EvB vorgelegt und soll abgestimmt werden

SV Sitzung vom 12.11.2014

 


 

  1. Aktion saubere Schule

 


 

Gemeinsam mit dem federführenden Herrn Brauer überreichte Schülersprecher Peter Hansmann aus der 8cR den Gewinnerklassen aller Jahrgänge bei der Aktion ‚Saubere Schule‘ Gutscheine für ihre Ordnung und Sauberkeit. Die Gutscheine kommen natürlich den Klassenkassen zugute.

 


 

  1. Wahl der Schülersprecher-Vertreter

 


 

Da mit Beendigung des letzten Schuljahres die offiziellen Vertreter von Schülersprecher Peter Hansmann unsere Schule verlassen haben, benötigten wir neue fleißige Vertreter für die Arbeit in der SV.

 

Zur Wahl stellten sich Tizian Burk aus der 8aR, Nizar Junior Khulki aus der 8H sowie Viktor Kolvik aus der 10cR.

 

Unsere neuen Vertreter wurden Viktor und Junior, die die Wahl gerne annahmen.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Vielen Dank auch an den Schülerrat für euren Einsatz und eine reibungslose Wahl.

 


 

  1. Information zum Stadtschülerrat

 

Am Freitag, den 7.11.2014, trafen sich die Schülervertreter aller weiterführenden Schulen Marburgs gemeinsam mit ihren SV-Verbindungslehrern im Staatlichen Schulamt Marburg-Biedenkopf. Ziel war es, einen Stadtschülervertreter zu wählen. Zudem sollten drei Stadtverbindungslehrer gewählt werden, welche der Stadt-SV unter die Arme greifen. Dieser Rat soll ein zuverlässiger Ansprechpartner aller Schüler der weiterführenden Schulen in Marburg werden und direkt im Schulamt Probleme, Ideen sowie Pläne kommunizieren und die Marburger Schulen verbessern helfen.

 

Wenn ihr Ideen habt, dann wendet euch an euren SV-Sprecher, damit die wichtigen Informationen in den Stadtschülerrat gelangen. Eure Mitarbeit ist gefragt.

 


 


 


 


 

Nun zur Wahl:

 

Stadtschülerratssprecherin ist:

 

Aysel Hristov (Klasse 9, Richtsberg-Gesamtschule Marburg)

 

Vertreter: Philip Braun (Kaufmännische Schule Marburg)

 

Simon Bartels (Gymnasium Philippinum)

 

Zudem gibt es 5 Beisitzer. Jeder andere SV Schüler ist aber auch jederzeit willkommen!

 


 

Stadtschülerrat – Verbindungslehrer sind:

 

Herr Benda (Emil-von-Behring Schule Marburg)

 

Herr Lincke (Adolf-Reichwein-Schule Marburg)

 

Frau Zeis (Richtsberg-Gesamtschule Marburg)

 


 

  1. Besprechungsthemen der SV der EvB am 12.11.2014:

 

Ein großes Thema waren die Sanitäranlagen, denn hier scheint eine Verbesserung möglich. Wir setzen uns für mehr Papierkörbe, Papier, Seife und mehr Sauberkeit durch euch, liebe Mitschüler! Ihr wollt es ja auch sauber vorfinden. Zudem hätten wir gerne, dass man Handtrocknergebläse anschafft.

 

Zudem verständigten wir uns darauf, dass kein Schüler in den Toiletten rauchen darf. Nicht nur weil es generell verboten, ungesund und eklig ist. Die Raucher blockieren die Toiletten und andere können dann nicht gehen. Also Leute, mehr frische Luft und kein Qualm!

 

Zudem sind einigen älteren und dadurch größeren Schülern die Spiegel zu niedrig. Sie sehen kaum ihr Gesicht, wenn sie davor stehen.

 

Eine Idee war, die Öffnung der Toilettentür im Säulengang ohne Hände zu ermöglichen, da das Anfassen doch eine ziemliche Keimschleuder ist.

 

Das zweite Thema war eine stärkere Unterstützung derjenigen Schüler, die gerade Hofdienst haben. Keiner sollte denen extra Müll vor die Füße werfen oder generell einfach alles neben! die Mülleimer werfen. Ihr wollt ja auch nicht, dass man das mit euch macht. Nutzt bitte die Eimer.

 

Drittes Thema war die Schulhomepage. Wir könnten die echt mit mehr Infos füttern. Wenn ihr einen Ausflug macht, ne Aktion macht oder außerschulisch lernt, macht ein paar Fotos und schreibt ein paar Zeilen dazu. Das könnt ihr dann bei Herrn Brauer abgeben, oder, noch besser: ihm schicken.

 

So, das wäre es fürs Erste.

 


 

Peter, Viktor, Junior und Herr Benda

 

Die Schüler-Vertretung an der Emil-von-Behring Schule bietet uns Schülern und Schülerinnen, die Möglichkeit unsere Meinung in das Schulleben einzubringen. Ich finde, das ist gerade in der heutigen Zeit wichtig. Wir sind diejenigen im Bildungssystem, auf die es ankommen sollte. Wir sind die, die am meisten betroffen sind.

In SV-Sitzungen, zu denen alle Klassensprecher und Klassensprecherinnen eingeladen sind, haben wir Raum, unsere eigenen Vorschläge auszuarbeiten. So haben wir beispielsweise die Möglichkeit an der neuen Schulordnung aktiv mitzuwirken. Auch führen wir immer wieder Projekte durch, wie zum Beispiel die Nikolaus-Aktion.

Ich bin immer offen für Anregungen und Themen, welche die Schüler und Schülerinnen interessieren.  Wenn es  solche gibt, werde ich sie gerne in der SV ansprechen und darüber diskutieren. Als Schulsprecher vertrete ich die Meinung der Schüler in den Gesamtkonferenzen. Wir können also direkt Einfluss nehmen.

Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit,

Alexander Vogt, Schulsprecher

Wie in jedem Jahr fand im Dezember wieder die alljährige Nikolausaktion statt. Hierbei konnte man sich gegenseitig Schokonikoläuse schenken. Am 6. Dezember wurden dann die süßen kleinen Nikoläuse von Gehilfen des Nikolaus aus der SV an die Schülerinnen und Schüler verteilt.

In diesem Jahr war die Aktion so erfolgreich wie noch nie, mit 950 verschickten Schokonikoläusen gab es an diesem Tag viele überraschte und glückliche Schüler.

Julia Peter

   

Aktuelle Beiträge

Bundesjugendspiele 2017

DSC 0235Ideale Wettkampfbedingungen sorgten auch dieses Jahr für einen reibungslosen Ablauf der Bundesjugendspiele unserer Schule im Georg-Gaßmann-Stadion. In den Disziplinen Sprinten, Werfen und Weitsprung gingen die Schülerinnen und Schüler der 3. bis 9. Jahrgangsstufe an den Start.
Zwischen den Wettkämpfen konnten die Klassen an insgesamt vier weiteren Spielstationen ihr Geschick an Bällen und Frisbees ausprobieren, so musste niemandem langweilig werden. Besonders dieses zusätzliche Bewegungsangebot sorgte dafür, dass die Atmosphäre während des gesamten Vormittages zwar auf das Wesentliche konzentriert, aber insgesamt doch sehr entspannt blieb.
Den Abschluss bildete auch dieses Jahr das Fußballspiel Lehrer gegen Schüler. Diesmal konnten sich die Lehrer denkbar knapp mit einem spät erzielten Tor 2:1 durchsetzen.
Zum Gelingen des Sportfestes trug auch der Beitrag der Supermarkt-Kette tegut bei.
Die Obstspenden der beiden tegut-Filialen Ketzerbach und Cappel wurden von den Schülerinnen und Schülern dankbar angenommen.

Unser Dank gilt allen Helferinnen und Helfern, die dafür gesorgt haben, dass die Bundesjugendspiele erfolgreich durchgeführt werden konnten.

A. Herbst

Weitere Bilder von den Bundesjugenspielen gibt es in der Mediathek...

Bilder von der Entlassfeier 2017

IMG 5289

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Bilder von der Entlassfeier gibt es in der Galerie...

 

 

Der Schulmeister der Turniersaison 2016/2017 ist ermittelt.

IMG 3775Am 22.6.und 23.06.2017 fanden unsere letzten Jahrgangsturniere im Gassmann Stadion statt. Zunächst ermittelte der Jahrgang 7 am 22.6.2017 bei trophischen Witterungsbedingungen seinen Sieger. Die hoch favorisierte 7a um unseren Ausnahmespieler Naod gewann souverän vor der 7b und qualifizierte sich für das Turnier der Klassen 8 am kommenden Tag. Da wir bei 3 teilnehmenden Klassen noch genügend Zeit hatten, ermittelten wir u.a. noch eine „Elfmeterqueen“ mit Lilli Wilfer und einen „Elfmeterking“ mit Kevi Karasani.

Bei etwas kühlerem Wetter wurde dann am 23.06. unter den teilnehmenden Klassen 7a, 8a, 8b, 8c, 8c, und die H8 der diesjährige Schulmeister ermittelt. Die beiden Favoriten, die 7a und 8a, trafen schon im zweiten Spiel aufeinander und die spielten 0:0. Da aber die 8a Mädchen das 7m Schießen gewonnen hatte, wurde das Spiel mit 1:0 für die 8a gewertet. Eine Vorentscheidung war gefallen. Dennoch sollte es mit dem letzten Spiel des Turniers zu einem Fast-Endspiel kommen. Die 8a führte die Tabelle zu dieser Zeit mit 9 Punkten vor der 8c mit 7 Punkten an. Damit ergab sich für die 8c überraschenderweise noch die Möglichkeit, das Turnier zu gewinnen. Das gelang trotz starker Gegenwehr und Spiel auf Augenhöhe mit einer 1:2 Niederlage nicht. So wurde die 8a vor der 8c und der diesmal glücklosen 7a Schulsieger.

Wir gratulieren der 8a zum Sieg und den anderen Teams für die intensiven und fairen Spiele.  

R. Berghöfer

Weitere Bilder vom Turnier gibt es in der Galerie...

"Luther macht Schule" - Bilder vom Midsommarkonzert 2017

IMG 5221

 

Ein tolles Abschlusskonzert boten die Bläserklasse 7c unter der Leitung von Herwig Schmücker und der Förderstufenchor unter der Leitung von Gerd Schiebel. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Bilder vom Konzert in der Galerie...

  

 

 

Entlassung 2017

Abschlussjahrgang EvB 2017

 

Kl. 10aR, Klassenlehrerin: Sarah Nicole Althaus

Raviya Ahmed, Jannik Brössel, Eloisa De Lima Mauß, Marius Gebenroth, 
Stefanie Hintermeier, Mahid Ahmad Ilyas, Tom Johannböke, Johanna Ines Junk, 
Antonia Katharina Klehm, Sophie Kraft, Merle Krämer, Laura Lange, Michelle Michel,
Benedict Jeremias de la Motte, Leonie Pastore, Toryalai Rasuli, Patrick Roder, 
Mike Rokitzki, Kieran Rumbler, Luca Schäfer, Niklas Schmidt, Emrah Sisamci,
Anne Mira Gudrun Vaupel, Dominic Zörb

Kl. 10bR, Klassenlehrerin: Petra Cardillo

Leon Ackermann, Omar Baroudi, Evren Ismet Cevik, Christian Peter Fleck, 
Karosch Gaedi, Connor Golega, Dennis Graf, Nele Jordan, Sükriye Kizilhan,
Johanna Klinge, Nico Lauer, Christina Levankova, Chiara Linzmayer, Fabienne Löwer,
Eduard Meier, Nils Mildenberger, Alan Mohammad, Chiara Plambeck, 
Wladislaw Reifschneider, Katja Samojlov, Shania Sauerbrey, Aisha-Megan Schulz,
Lana Sfok, Maximilian Warzecha

Kl. 10cR, Klassenlehrer: Stefan Rautenberg

Isaak Al-Mustafa, Muhammed Azad Hamasaleh, Maja Antonia Barthel, Luisa Brabänder,
Saskia Friedel, Peter Sebastian Hansmann, Magdalena Klose, 
Helene Sophia Elisabeth Könings, Noel Kraus, Christina Lemke, Jonathan Maniura, Charlotte Christina Mathias, Kilian Metzmann, Laura Peter, Diana Konstanze Pirogow,
Eva Richter, Nicolas Leon Sachwitz, Jan Schäfer, Maximilian Schäfer, Karoline-Eva Scharf,
Michel Schmidt, Ava Sfok, Leonie Sophia Sohl, Viktoria Stabel, Luca-Marie Starostzik,
Leonie Chiara Stopp, Tobias Suchland, Manuel Witt

Kl. 9 H, Klassenlehrer: Michael Gerhard

Yunus Algan, Serhat Beyazit, Jonas Bosshammer, Darina Di Quinzio, 
Maximilian-Peter Engel, Leon Finamore, Paul Günther, David Hart, Stella Hartmann,
Sandra Ilz, Sarah Klein, Angelina Kostyrkin, Annabel Kroneberger, Latischa Metzner,
Antonia Nees, Anna Nguyen, Johannes Petri, Christoffer Schauberer, Niklas Schneider,
Shakib Sheleh Jelokhani, Michelle Simon, Elisa Allegra Valente, Greta Wendel, 
Halime Yanik

 

 

„Gesundheitstag“ an der EVB

GesundheitstagIm Rahmen der Zertifizierung der Emil-von-Behring-Schule zur „Gesunden Schule“ führten wir, wie schon in vergangenen Jahren, am 31.5.2017 einen Gesundheitstag in den 6. Klassen durch.

Unser Ziel dabei ist es, bei den Schülern ein Bewusstsein zu entwickeln, dass zu einer gesunden Lebensführung ganz wesentlich drei Aspekte, nämlich „Gesunde Ernährung“, „Bewegung“ und „Suchtprävention“ gehören.

Unterstützt werden wir in diesem Anliegen seit mehreren Jahren durch sehr engagierte Menschen, die selbst von einer Sucht betroffen sind und bereit sind, von ihren Erfahrungen den Schülern sehr eindrucksvoll berichten. Vielen Dank dafür!

Zwei Kehlkopflose sowie drei Besucher, die zu den Anonymen Alkoholikern bzw. zu Alanon gehören, stellten ihre Lebensgeschichten vor. Wie in den Jahren zuvor war große Betroffenheit bei den Schülern zu spüren und im Anschluss an den Projekttag bestätigten sie, dass sie zukünftig in Bezug auf den Umgang mit Alkohol und Zigaretten sehr vorsichtig sein wollen.

Zum Thema: „Gesunde Ernährung“ richteten die Schüler in Kleingruppen zusammen mit Mareike Schneider, unserer Sozialpädagogin, ein gesundes Frühstück her, dass sie anschließend genießen durften. Dabei stellten sie einstimmig fest, dass gesunde Lebensmittel sehr gut schmecken. Sie lernten aber auch, dass ausgewogene Ernährung den Körper mit allen notwendigen Nährstoffen und so mit Energie versorgt und ihn damit fit macht.

Welche Vorteile Bewegung im Leben bringt, erarbeiteten die Schüler in der Turnhalle. Leistungsfähigkeit, Fitness, Schutz vor Krankheiten, positive Wirkungen auf die Seele sowie soziale Aspekte wurden angesprochen, bevor es dann mit viel Spaß und Elan in die Praxis überging.

Insgesamt erwies sich auch dieser Projekttag wie schon in den vergangenen Jahren als voller Erfolg.

Frauke Derx

 

 

 

Im Rahmen der Zertifizierung der Emil-von-Behring-Schule zur „Gesunden Schule“ führten wir, wie schon in vergangenen Jahren, am 31.5.2017 einen Gesundheitstag in den 6. Klassen durch.

Unser Ziel dabei ist es, bei den Schülern ein Bewusstsein zu entwickeln, dass zu einer gesunden Lebensführung ganz wesentlich drei Aspekte, nämlich „Gesunde Ernährung“, „Bewegung“ und „Suchtprävention“ gehören.

 

Unterstützt werden wir in diesem Anliegen seit mehreren Jahren durch sehr engagierte Menschen, die selbst von einer Sucht betroffen sind und bereit sind, von ihren Erfahrungen den Schülern sehr eindrucksvoll berichten. Vielen Dank dafür!

 

 

Zwei Kehlkopflose sowie drei Besucher, die zu den Anonymen Alkoholikern bzw. zu Alanon gehören, stellten ihre Lebensgeschichten vor. Wie in den Jahren zuvor war große Betroffenheit bei den Schülern zu spüren und im Anschluss an den Projekttag bestätigten sie, dass sie zukünftig in Bezug auf den Umgang mit Alkohol und Zigaretten sehr vorsichtig sein wollen.

 

Zum Thema: „Gesunde Ernährung“ richteten die Schüler in Kleingruppen zusammen mit Mareike Schneider, unserer Sozialpädagogin, ein gesundes Frühstück her, dass sie anschließend genießen durften. Dabei stellten sie einstimmig fest, dass gesunde Lebensmittel sehr gut schmecken. Sie lernten aber auch, dass ausgewogene Ernährung den Körper mit allen notwendigen Nährstoffen und so mit Energie versorgt und ihn damit fit macht.

 

Welche Vorteile Bewegung im Leben bringt, erarbeiteten die Schüler in der Turnhalle. Leistungsfähigkeit, Fitness, Schutz vor Krankheiten, positive Wirkungen auf die Seele sowie soziale Aspekte wurden angesprochen, bevor es dann mit viel Spaß und Elan in die Praxis überging.

 

 

Insgesamt erwies sich auch dieser Projekttag wie schon in den vergangenen Jahren als voller Erfolg.

 

Mit neuen Trikots des EvB-Fördervereins endlich wieder ein Turniersieg.

TurniersiegerNachdem unsere D-Jugend beim Ebsdorfergrundpokal mit viel Pech nur Vierter wurde, schaffte unsere C-Jugend einen Tag später endlich wieder einen Turniersieg für die EvB, nachdem wir in den letzten 2 Jahren gleich 5 mal als Zweiter und 3 mal als Dritter bei Turnieren abschnitten. Allerdings mussten wir mit 2 Gastspielern unseres Kooperationvereins der JSG Lahntal antreten, da drei wichtige Spieler unseres Teams kurzfristig absagen mussten (u.a. beide Torhüter). Eine Absage kam nicht in Frage, da es für uns organisationsbedingt nur wenige Möglichkeiten gibt an Turnieren teilzunehmen.

Bei sehr schönem Wetter spielten wir mit den Teams aus Ederbergland, Wirsberg und der Heimmannschaft der JSG Ebsdorfergrund in einer Vierergruppe mit Hin- und Rückspiel um die Punkte. In knappen Spielen, in denen wir aber jederzeit den Gegner spielerisch dominierten, aber die Chancenausnutzung, genau wie bei dem D-Team, katastrophal war, gewannen wir gegen Ederbergland (1:0,1:0), gegen Wirsberg (1:0,2:0). Verloren aber bei 6:1 Chancen unser erstes Spiel gegen Ebsdorfergrund in der Nachspielzeit mit 0:1. Im abschließenden Spiel besiegten wir dann auch die JSG Ebsdorfergrund mit 1:0. 15 Punkte aus 6 Spielen bei einem Torverhältnis von 6:1 führten zum Sieg

vor der Mannschaft aus Ederbergland.

Dann wurde mit Currywurst, Pommes und Fanta gefeiert und unter großem Jubel der Wanderpokal der JFV Ebsdorfergrund durch den Spielführer Niels Knipp entgegengenommen. Coach Rainer Berghöfer musste vor der “Bierdusche“ sprich Wasserdusche das Weite suchen.

Wir danken der JSG Ebsdorfergrund für die Einladung zur Teilnahme, der JSG Lahntal und ihren Betreuern Mathias Weber und Frank Opper für die Kooperation und die Unterstützung und den Gastspielern Nils Groß und Luca Schmidt für ihren Einsatz in unserem Team. Dank auch dem Förderverein der EvB für das Sponsern der neuen Trikots.

R. Berghöfer

Auf Augenhöhe und höher gespielt und dennoch wieder nur undankbarer Vierter.

DTeamEPokal klein

Am 10.06.2017 nahm unsere D-Jugend am Ebdorfergrundpokalturnier teil und vertrat unsere Schule würdevoll.

Die Vorrunde absolvierten wir souverän und belegten nach Siegen gegen Gemünden (2:1), Obere Salzböde (1:0) und einem 1:1 gegen den späteren Überraschungssieger Ebsdorfergrund Platz 1 in unserer Gruppe. Wobei Ebsdorfergrund durch einen sehr, sehr fragwürdigen „Heimelfmeter“ das 1:1 erreichte.

Im Halbfinale trafen wir dann auf Blau GelbMarburg, den eigentlichen Turnierfavoriten. Nachdem wir gleich in der ersten Minute eine Riesenchance durch unseren sonst treffsicheren Goalgetter Vale Nazarow ausließen, entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, das aber durch eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr dann doch leider mit 1:0 recht unglücklich verloren ging.

Im Spiel um den dritten Platz trafen wir schließlich auf den zweiten Turnierfavoriten die JSG Weimar, die zwar genau wie wir ihre Vorrunde souverän gewannen, aber auch im Halbfinale im Elfmeterschießen gegen Ebsdorfergrund den Kürzeren zogen. Überraschend dominierten wir das Spiel eindeutig und gingen auch zu recht mit 1:0 in Führung. Aber dann!!!!! Vale unsere sonstige Torversicherung versiebte e gleich 4 mal frei vor dem gegnerischen Torwart und es kam, wie es im Fußball doch häufig vorkommt ganz Dicke. Ein halbes Eigentor führte zum 1:1. Noch nicht erholt von diesem Schock, nutzte Weimar mit der ersten, allerdings blitzsauber herausgespielten Gelegenheit die Konfusion in unserem Team aus und erzielte das 2:1 in derselben Minute, welches trotz intensivster Bemühungen in den letzten Minuten nicht mehr ausgeglichen werden konnte.

Genau, wie im letzten Jahr standen wir, trotz toller Spielleistungen auf Augenhöhe mit den vor uns Platzierten, bei der Siegerehrung erneut auf dem undankbaren 4ten Platz.

Ganz überraschend gewann die Heimmannschaft im Elfmeterschießen gegen Blau Gelb das Turnier. Herzlichen Glückwunsch an den Sieger und Dank an den Gastgeber die SG Ebsdorfergrund. Wir kommen gerne wieder.

R. Berghöfer

 

Bilder von der ProWo 2017

IMG 4947

 

 

 

 

Mehr Bilder vom Präsentationstag der ProWo 2017 gibt es in der Galerie...

 

 

 

 

 

 

 

   
© M. Brauer