evb-banner

   

Liebe Eltern, liebe Lehrer, liebe Schülerinnen und Schüler,

Schule funktioniert wie ein mechanisches Uhrwerk:

Das 1. Zahnrad ist das Schulleitungsteam. Es ist bemüht Ideen zu entwickeln und zu planen, aber wirklich arbeitsfähig ist es alleine nicht.

Daher gibt es ein 2. Zahnrad – die Lehrkräfte. Sie sind hoch motiviert und engagiert, aber auch diese 2 zusammen bewirken nichts.

Sie brauchen Zahnrad Nr. 3 – die Schülerinnen und Schüler, die lernen möchten, Fragen stellen und neugierig sind.

Jetzt funktioniert das kleine Uhrwerk.

Aber wie so oft gibt es Dinge in einfacher oder sehr komplexer Ausprägung.

Es gibt noch ein 4. Zahnrad – die Elternschaft, die nur das Beste für die Kinder möchte und die die Lehrkräfte und Schulleitung beobachtet.

Natürlich legen wir alle Wert darauf, dass unser kleines Uhrwerk auch gut und präzise funktioniert.

Dafür gibt es die manchmal so unscheinbar wirkenden Stellschrauben – die Damen aus dem Sekretariat, der Hausmeister, die Betreuungskräfte am Nachmittag und „das Ohr der Schule“ unsre Sozialpädagogin.

Und zu guter Letzt haben wir auch eine Stellschraube für die Feinjustierung – den Schulleiter. Er sorgt dafür, dass alle Rädchen perfekt zusammenarbeiten und dabei noch diverse Vorschriften eingehalten werden.

Jetzt haben wir das Uhrwerk Emil-von-Behring-Schule.

Seit 8 Jahren bin ich nun Teil dieses Uhrwerk. In all dieser Zeit ist dieses kleine feine Zusammenspiel unterschiedlichster Rädchen nie stehengeblieben. Es tickte weiter als Herr Range in den wohlverdienten Ruhestand ging, es geriet nicht aus dem Takt, als die Feinjustierung immer nur zeitlich begrenzt und immer wieder anders besetzt wurde, es arbeitet weiter während ihr, liebe Schülerinnen und Schüler von der Schule geht und neue kleine Kinder hier beginnen.

Dieser feine Mechanismus hat Projekte geschaffen:

z.B. die Oper Dido und Äneas, das Babyprojekt, die Schulsanitäter, Schuby und andere Klassenfahrten, die England-Sprachreise, das Abschluß-Musical, Bläser- und Sportklassen, Ruderer, Fußballmannschaften, Weihnachtsmarktstände und Weihnachtsfeiern, die Schülerfirma und dabei ist es nun schon mehr als 60 Jahre alt !!

Trotz seines Alters entwickelt es sich weiter, hat neue Ideen und renoviert bzw. saniert ab und an sein Gehäuse: neue Klassenräume mit modernen Tafeln, Umbau des ehemaligen Turnergartens zur Mediathek, die Außenflächen.

Aber wieso funktioniert diese Uhrwerk so beinahe reibungslos ?

Es funktioniert nur, weil diese Schule ein wirklich hoch engagiertes Schulleitungsteam hat, weil sie über Lehrkräfte verfügt, die nicht nur von 8 Uhr bis 14 Uhr Unterricht machen, sondern ihre Freizeit auch damit verbringen, ihre jeweils ganz persönlichen besonderen Fähigkeiten mit in das Uhrwerk einfließen zu lassen.

Es funktioniert zudem, weil die EvB eine interessierte Elternschaft hat von der Grundschule bis hoch zu den Abschlußklassen und es funktioniert auch wegen euch, liebe Schülerinnen und Schüler.

Meine Zeit in diesem Uhrwerk ist nun leider abgelaufen.

Deshalb möchte ich mich bei Ihnen bedanken:

Bei den Eltern für das mir entgegengebrachte Vertrauen.

Bei dem Schulleiter und seinem Team, die Elternarbeit ganz toll fördern und auch fordern, was keine Selbstverständlichkeit ist.

Bei den Lehrkräften, die mir Einblicke in ihre Welt und in die Welt der Schule gestattet haben, mit sehr viel Humor und Geduld und immer für Gespräche zur Verfügung standen.

Und zuletzt auch bei diesem Jahrgang von Schülerinnen und Schülern und ganz besonders bei der 10c – das, was ihr mir gezeigt habt besonders in der Zeit seit Februar, sagt mir, dass wir Erwachsenen Jugend nicht so abwertend beurteilen dürfen, wie es immer wieder passiert mit dem Spruch „Ach, die Jugend von heute...“ - ihr, dieser Jahrgang hat es verdient als „zauberhaft“ bezeichnet zu werden.

Meine abschließende Bitte an Sie alle:

Lassen Sie das Uhrwerk Emil-von-Behring-Schule so weiter ticken.

Danke schön.

   

Aktuelle Beiträge

Einschulung der 1. Klasse im Schuljahr 2018/19

IMG 1275

 

 

 

  Weitere Bilder von der Einschulung gibt es in der Galerie...

 

 

 

 

 

 

Kollegium 2018/19

Kollegium EvB 2018 19 klein

Pädagogisches Nachmittagsangebot 2018/19

Nachmittagsangebot 18 19

Hier geht's zum Nachmittagsangebot im Schuljahr 2018/19...

 

EvB-Fußballsaison 2017/2018 abgeschlossen

fussball juni 2018Mit 2 Jahrgangsklassenturnieren und einem Freundschaftsspiel unserer D-Jugend wurde die diesjährige Fußballsaison abgeschlossen.

Zunächst setzte sich beim Jahrgangsturnier der Klassen 7 der Sieger des Jahrgangs 6, die Klasse 6a, gegen die älteren Schüler und Schülerinnen der 7er Klassen durch und gewann den Titel Unterstufenmeister. Für diesen Erfolg waren vor allem die Stammspieler unserer D-Jugend ( Emilio Valente, Rinas Redjepi und Fabian Steiß verantwortlich.

Dann wurde die Spielsaison unserer D-Jugend mit einem Freunschaftsspiel gegen die Mannschaft des JFV Ebsdorfergrund abgeschlossen. Genau wie bei Ebsdorfergrundpokal, den das gegnerische Team ja gewann, trennte man sich erneut unentschieden. Das Spiel endete diesmal torreich mit 5:5.

Damit beendet unser Team die Saison mit 12 Spielen mit 8 Siegen, 3 Unentschieden sowie nur einer Niederlage und einem Torverhältnis von 43:12.

Den Abschluss der Saison bildete dann das Jahrgangsturnier des Jahrgangs 8, was extrem spannend verlief. Erst im letzten Spiel viel die Entscheidung zugunsten der 8b, die das Turnier knapp vor der 8a gewann.

 

R. Berghöfer

 

 

Neugestaltung des Schulhofs der Grundschule und Sommerfest

IMG 9752

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Bilder von der Eröffnung gibt es in der Galerie...

 

 

 

Bilder vom Sommerkonzert der Förderstufe

 

IMG 9190

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Bilder vom Konzert gibt es in der Galerie...

 

 

Bilder von der Entlassfeier 2018

 IMG 9467

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Bilder von der Entlassfeier gibt es in der Galerie...

 

 

In der Holz-AG entsteht eine Ritterburg

In der AG “Arbeiten mit Holz” entstand in diesem Halbjahr unter besonderem Einsatz von Jack Neumann und Elias Finn Hanstein (Klasse 5a) eine Ritterburg aus Holz, die aus einzelnen Modulen besteht. So kann sie immer wieder neu zusammengesetzt werden. Das Projekt ist noch nicht fertig, die Burg soll im nächsten Schuljahr erweitert und angemalt werden. Außerdem ist geplant, mit der Burg als Kulisse einen Stop-Motion-Film zu drehen. Ganz besonderen Dank gilt Elias’ Opa, der die Fenster der Burg für uns aussägte, was in der Schule nicht möglich war.

Gerlinde Mitschke

 

Holz 01  Holz 02

 

Bundesjugendspiele 2018

DSC 0048In entspannter Atmosphäre gingen dieses Jahr die Schülerinnen und Schüler der EvB in die Wettkämpfe. Die stabile Wetterlage sorgte für nahezu ideale Bedingungen. Fast die gesamte Schule verbrachte den Vormittag im Georg-Gassmann-Stadion. Der Zehnerjahrgang unterstützte zuverlässig die Durchführung der Wettkämpfe und das Catering, Lehrer und Lehrerinnen betreuten die Wettkampfstationen oder kümmerten sich darum, dass die Wettkämpfenden rechtzeitig an ihren Stationen waren.

Neben dem klassischen Laufen, Springen, Werfen im Rahmen des Wettkampfes durchliefen die Klassen auch verschiedene Ballspielstationen, die ausschließlich von den Schülerinnen und Schülern des Zehnerjahrganges betreut wurden.

Wie in den vorangegangenen Jahren unterstützten auch dieses Mal die Marburger tegut-Filialen Ketzerbach und Cappel unsere Bundesjugendspiele mit einer Obstspende. Wir bedanken uns sehr herzlich für diesen Beitrag.

Axel Herbst, Fachbereichsleiter Sport

Mehr Bilder von den Bundesjugendspielen gibt es in der Galerie...

 

 

   
© M. Brauer