evb-banner

   
  • Förderstufenchor, 12.12.2018: Krippenausstellung (14.00 Uhr) und Cafe Nikolai (15.00 Uhr)
  • Weihnachtsmarkt am Görzhäuser Hof, 13.12.2018
  • Weihnachtskonzert Grundschule, 18.12.2018, 17.00 Uhr
  • Weihnachtskonzert Sekundarstufe, 20.12.2018, 18.00 Uhr

 

   

Aktuelle Beiträge

Schöner Jahresabschluss unserer Fußballaktivitäten 2018

fussball jahresabschluss 2018Mit einem Freundschaftsspiel in der Halle in Wehrda gegen die C-Jugend des dortigen FV endete das Fußballjahr der Fußball AG.

In einem tollen Spiel mit vielen technischen Kabinettstückchen von den Spielern beider Teams gelang uns mit toller Unterstützung zahlreicher Eltern ein knapper Sieg mit 15:13 gegen einen gleichwertigen Gegner.

Da das Spiel beiden Parteien großen Spaß gemacht hat und zwei gleichstarke Mannschaften aufeinander trafen, wurde nach dem Spiel für das neue Jahr ein Rückspiel vereinbart.

In die Torschützenliste trugen sich bis auf Torwart Johannes Klose alle Spieler ein.

Wir danken dem FV Wehrda für die erneute Spielbereitschaft.

 

R. Berghöfer

 

 

 

Churer-Modell, Bericht der Oberhessischen Presse

OP 14 11 18

EvB-Ruderer beim Nikolaus-Vierer in Mainz

IMG 2786

Zum Abschluss der Rudersaison 2018 haben sich zwei Teams aus dem Schulrudern der EvB zur Teilnahme an der „kältesten Regatta im Jahr“ angemeldet.

Der Nikolaus-Vierer in Mainz gilt für viele Ruderer aus Hessen und darüber hinaus als vergnügliche Jahresabschlussveranstaltung. Gestartet wird in den breiten, kentersicheren Gig-Booten auf einem Rundkurs von etwas über 3 km Länge.

Natürlich wird auf Zeit gefahren und die jeweilig benötigte Zeit genau vermessen. Bei einem Blick auf die Boote und die Mannschaften wird aber sehr schnell klar, dass die Veranstaltung durchaus mit einem gewissen Augenzwinkern zu betrachten ist. Obwohl die schnellsten Boote am Ende gewinnen, haben sich viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer Mühe gegeben, der vorweihnachtlichen Zeit in Kleidung und Takelage Ausdruck zu verleihen. So wurde die Rennstrecke von vielen Nikoläusen, Rentieren, Adventskerzen, Tannenbäumen und anderem weihnachtlichen Accessoire befahren.

Auch die zwei Teams aus der EvB hatten sich entsprechend herausgeputzt. Das Boot aus dem 9. Jahrgang trat als Nikolaus-Quintett auf, die Schüler aus der Ruder-AG waren Rentiere, die von einem Steuer-Wichtel angetrieben wurden.

Bei eigentlich gar nicht so schlechtem Wetter erlebten die EvB-Ruderer einen tollen Tag mit Sport, Spaß und Spannung in Mainz. Zum krönenden Abschluss bekam eines der beiden EvB-Boote sogar Medaillen bei der Siegerehrung vom Mainzer Nikolaus überreicht.

M. Brauer

Mehr Bilder von der Regatta gibt es in der Galerie...

 

 

Aktion "Saubere EvB" 18/19

Saubere EvBWie auch schon in den vergangenen Jahren wurde im Rahmen einer SV-Sitzung die Siegerehrung der Aktion "Saubere EvB" durchgeführt. In der Zeit zwischen Sommer- und Herbstferien durften die Reinigungskräfte den Klassen täglich Noten geben, wobei sie kontrollierten, ob gefegt wurde und die Stühle hochgestellt waren. Besonders erfreulich war in diesem Jahr, dass die Schülerinnen und Schüler in der Regel gute bis sehr gute Mitarbeit im Ordnungsdienst bescheinigt bekamen. Das mitlwerweile selbstverständliche gute Miteinander zwischen den Klassen und dem Reinigungspersonal lässt sich daran erkennen, dass es in den Klassen, Fluren und auf dem Schulhof in der Regel immer "aufgeräumt" aussieht und die Schule einen gepflegten Eindruck macht. Dieser erfreuliche Zustand ist auch dem Förderverein wichtig und er hat für die jeweils engagiertesten Klassen der Jahrgänge einen Zuschuss in Höhe von 20€ für die Klassenkasse gespendet. Herr Brauer überreichte als Vorstandsmitglied des Fördervereins die Urkunden an die Klassensprecherinnen und Klassensprecher und bedankte sich für die gute Arbeit.

 

M. Brauer

Secret Santa Aktion an der EvB

In diesem Jahr gab es am Nikolaustag eine Überraschung für die Schülerinnen und Schüler der EvB als sie Schokoladenweihnachtsmänner von ihren Mitschülern geschenkt bekamen. Der Clou dabei ist, dass sie nicht wissen von wem, es also eine geheime Geschenkaktion ist. Vielleicht kommen die Santas also von guten Freunden aus der eigenen Klasse, vielleicht aber auch von einem heimlichen Verehrer oder einer heimlichen Verehrerin …

Einige Glückliche durften sich gleich über mehrere Santas freuen und sollten den Rat beherzigen, nicht gleich alles auf einmal zu essen, sonst gibt es mit der Freude über so viel Schokolade gleich noch Bauchschmerzen dazu.

Auch viele Lehrerinnen und Lehrer erhielten Santas und freuten sich sehr darüber.

Damit die gesamte Aktion gelingen konnte, war viel Einsatz der Schülervertretung notwendig, welche die Idee ins Leben rief. Es mussten Listen erstellt, Bestellungen aufgenommen, Geld eingesammelt und dann natürlich neue Ausgabelisten erstellt werden. Dann ging es ans Einkaufen im Großmarkt und die Kassiererin war wohl die wirklich Leidtragende, denn sie musste das ganze Geld, oft Kleingeld, genauso zählen wie Schulvertrauenslehrer Herr Benda als er es für den Einkauf vorbereitete und in einzelnen Tüten verpackte - und das dauert :)

Die freiwilligen Helfer legten sich dabei richtig ins Zeug und traten dann auch stilecht als Santas Helfer auf. Und dass es ein Helfer schwer haben kann, bemerkten sie auch, als sie ganze 925 Schokoladenweihnachtsmänner an die Beschenkten austeilten

Ein riesiger Aufwand, aber es hat sich wirklich gelohnt, denn die Freude der beschenkten Schüler war den ganzen Tag in der Schule spürbar.

Ein kleiner Gewinn aus der Aktion wird wie versprochen an eine Soziale Einrichtung gehen oder für einen anderen guten Zweck an der Schule dienen. Die Schülervertretung hat hierüber das letzte Wort.

Ein riesiger Dank geht an die fleißigen Helfer Alischa, Finn, Sasha, Nino, Julia, Aron, Nazan, Max, Maleen, Niklas, Paula, Xenia, Irem und Fabian sowie an Schulsozialpädagogin Frau Schneider und Schulvertrauenslehrer Herr Benda für ihre Unterstützung.

Christian Benda

Niko1 Niko2 Niko3 Niko4

 

Endlich wieder ein Freundschaftsspiel für unsere D-Jugend

Fussball Dezember klNach vielen erfolglosen Anfragen bei einigen Vereinen konnten wir uns über die Bereitschaft des FV Wehrda freuen, der uns am 29.11.2018 zu einem Freundschaftsspiel in der Halle am Hallenbad empfing.

Leider musste unser Gegner leicht ersatzgeschwächt gegen unser Hallenteam um „Messi“ Emilio Valente antreten. Nach ausgeglichener erster Halbzeit kam unsere Mannschaft immer besser in Schwung und kam durch 11 Tore von Emilio zu einem deutlichen 14:9 Erfolg. Alle Spieler zeigten technisch und kämpferisch sehr gute Leistungen und freuten sich nach dem sehr fairen Spiel über ihren Erfolg, der ein insgesamt erfolgreiches Fußballjahr des D-Teams würdig abschloss.

Wir danken dem Betreuer des FV Wehrda Kilian Berns für die Bereitschaft zu dem Freundschaftspiel und seinen Spielern für das faire Spiel.

Unser Team: Alessandro, Roman, Robin, Lukas , Nuno, Dylan und „Messi“ Emilio

 

R. Berghöfer

 

 

 

Fortbildung Schulsanitäter

Am Sa. 10.11.2018 kammen die Schulsanitäter wieder zu einer ihrer vierteljährigen Fortbildungen in der Schule zusammen.

In fröhlicher Runde wurden fleißig die Inhalte der Ersten Hilfe wiederholt und in verschiedenen Fallbeispielen für die Praxis geübt.

sani 01 sani 02 sani 03

S. Rautenberg

 

 

Juniorwahlen an der EvB

IMG 20181026 104231Emil-von-Behring-Schule simuliert Landtagswahlen

Im Rahmen der „Juniorwahlen“ konnten die Schüler der EvB einmal unter realen Bedingungen eine Wahl selbst mitmachen. Die 9cR hat die Wahl gemeinsam mit ihrem Politik-Lehrer, Herr Becker, vorbereitet und als Wahlvorstand durchgeführt. „Es lief super, weil sich die Schüler gut in die Regeln und Gesetze eingearbeitet haben“, so Herr Becker. „Sie sind an den Aufgaben gewachsen“, resümierte der vom Projekt begeisterte Lehrer weiter. Nahezu alle Schüler der Klasse 9cR habe man ein deutlich gesteigertes Interesse am Thema „Wahlen“ anmerken können.

Was ist die Juniorwahl eigentlich?

Das ist die Simulation einer Wahl (hier: die Landtagswahl in Hessen). Sie hat eine sehr reale Aufmachung, die deutlich dazu beiträgt, dass die Schüler einen sehr guten Einblick in eine Wahl bekommen. Alle Elemente einer ordentlichen Wahl werden dabei nachgestellt: Im Wahllokal erwartete die Wähler das reale Setting mit Wahlkabine, Wahlurne, Wahlvorstand und allerhand Infoplakaten und Hinweisen. Die Stimmzettel sind quasi originalgetreue Nachbildungen mitsamt allen Direktkandidaten für den Kreis. Alle Schüler erhielten im Vorfeld eine Wahlbenachrichtigung und wurden eingeladen. Um schließlich zu wählen, musste diese vorgelegt werden. Der Wahlvorstand verfügt wie bei der „richtigen“ Wahl auch über ein Wählerverzeichnis, in dem sie die Wähler abhaken. Schlussendlich ist das ganze Setting wie bei einer offiziellen Wahl.

Was bringt das? Es zählt ja nicht wirklich, oder?

„Fachlich gesehen“, so Herr Becker, „wird hier quasi politisches Handel direkt gelernt. Schließlich lernen die Schüler, was Demokratie ausmacht.“ Auch im Unterricht wird durch die Juniorwahl die Sinnhaftigkeit des Themas "Wahlen" gehörig gesteigert. Die Schüler wollten wissen, welche Parteien sie wählen können, wofür die Parteien stehen und vor allem wie alles funktioniert.IMG 20181026 123447

Die Nachbereitung ist nicht unbedeutend. Die Schüler können das Ergebnis ihrer eigenen Wahl im Unterricht analysieren und diskutieren. Eigene Wahlergebnisse bzw. die der Mitschüler sind in gewisser Weise interessanter als die echten. Fachlich ergibt sich aber kein Unterschied, denn es werden ebenso mögliche Koalitionen oder Mehrheiten diskutiert. Auch Überraschungen oder Eigenheiten der Juniorwahl können besprochen werden. Letztlich könnte auch die Frage interessieren, warum die Juniorwahl anders ausfiel als die echte Landtagswahl. Für die Schüler gewinnt das Thema so erheblich an Relevanz.

Die 9cR hat sogar Extraschichten für die Wahl geschoben und ist nach der Schule freiwillig zum Auszählen der Wahl geblieben. „Die Motivation der Klasse hat mich auch mitgerissen und so macht die Arbeit auch Spaß, selbst wenn man damit drei bis vier Nachmittage beschäftigt ist“, resümiert Projektleiter, Herr Becker.

 

 

 

IMG 20181026 104208IMG 20181026 131952Juniorwahlen 01Juniorwahlen 02

 

Reise in die Steinzeit

IMG 2689

Wir, die Klasse 6a der Emil-von-Behring-Schule, haben einen Tag in Roßberg verbracht und dort wie die Steinzeitmenschen gelebt. Wir haben Hütten gebaut, Essen zubereitet, Werkzeuge und Gefäße hergestellt und natürlich Feuer gemacht.

Beim Hüttenbau haben wir zunächst einen geschützten Platz im Wald gesucht. Mit langen Ästen haben wir ein Gerüst gebaut und dann mit anderen Stöcken und Ästen eine Hütte gebaut. Den Boden haben wir mit Tannenzweigen gefegt. Sogar eine Feuerstelle mit richtigem Feuer haben wir uns gemacht.

Mit einem Mahlstein wurde von Hand Getreide zu Mehl gemahlen. Daraus konnten wir mit Wasser, Öl, Kräutern und Salz einen Teig kneten. Als die Feuermacher endlich ein Feuer entfacht hatten, konnten wir leckere kleine Knäckebrote auf den heißen Steinen backen.

Die Töpfer-Gruppe hat aus Ton Gefäße für Kerzen modelliert. Als Wachs haben wir Tierfett genommen und ein Bindfaden war der Kerzendocht. Den Ton haben wir vom Bach geholt. Das war ganz normaler, ein bisschen bröckeliger Matsch.

Natürlich gab es auch Werkzeuge. Die Werkzeugmacher haben Steine geschliffen und zu Äxten an Stöcke gebunden. Auch Pfeil und Bogen wurden hergestellt.

Das war ein toller Tag. Zum Glück hat auch die Sonne etwas geschienen, sonst hätten wir ganz schön gefroren. Das Leben in der Steinzeit war bestimmt sehr anstrengend und Handys hatten die auch nicht!

Alina, Asya und Ashley aus der Klasse 6a

 

Weitere Bilder von der Reise in die Steinzeit gibt es in der Galerie...

 

 

   
© M. Brauer