evb-banner

   

DSC05309Die Kinder aus dem 2. Schuljahr der Emil-von-Behring-Schule bastelten im Rahmen des im Unterricht behandelten Themas „Sonne, Mond und Sterne“ aus Alltagsmaterialien und Abfallprodukten lustige Roboter und Marsmenschen. Die liebevoll erstellten Besucher aus dem Weltall wurden zu Hauptfiguren von Steckbriefen und spannenden Weltraumgeschichten und standen Modell für tolle Weltraumcollagen im Kunstunterricht. Es war eine sichtlich große Freude, mit den großen und kleinen Weltraumfreunden in fremde Welten abzutauchen und die Fantasie fliegen zu lassen.

 

Ina Schröder

 

 Mehr Bilder von den Außerirdischen gibt es in der Galerie...

 

 

 

 

 

 

Das Ende der Grundschulzeit…

konnte die Klasse 4 der EvB mit ihrer Lehrerin Frau Busch noch wunderbar genießen mit drei tollen Events

Bildungshaus in Wehrda, Teufelsgraben, am 22.06.2021

Ein wunderschöner Tag in der Natur mit einer Wanderung und Abseilen im Wald, dort, wo die Steine für die Elisabethkirche geholt wurden. Außerdem Lagerfeuer im Tipi, Basteln und Pizzaessen. Vielen Dank an Frau Töllner und Frau Oestreich, dass wir noch spontan kommen durften, es war einfach nur schön!

20210622 115308 

Ausflug in den Opel-Zoo, am 01.07.2021

Mit Frau Busch und Frau Glock ging es früh mit dem Busunternehmen Lauer nach Kronberg im Taunus. Endlich konnte die Klasse 4, statt Klassenfahrt, die leider in diesem Jahr ausfallen musste, diesen besonderen Tag so richtig genießen. Schon am Eingang fiel der Blick nach rechts zu den kleinen Ziegen und nach links zu den Giraffen, eine Augenweide und ein ganz wunderbarer Anblick. Wir durften unglaublich viele Tiere erleben und besonders die Brillenpinguine, Mangusten, Erdmännchen, Giraffen, Elefanten, Flamingos und Kängurus hatten es uns angetan. Um 11. 30 Uhr hatten wir eine ganz tolle Führung über Afrikanische Tiere, bei der wir viel lernten, z.B. dass die Tiere in der Savanne immer abwechselnd Wache halten und dass eine Giraffe bei der Geburt schon 1,60 m groß ist. Auch erfuhren wir, wie wichtig die Zoos sind für den gelebten Artenschutz. Auf der Restaurantterrasse waren wir danach fast die einzigen Gäste und ließen es uns so richtig schmecken. Dann begann die Rallye, die Frau Busch ausgedruckt hatte und wir stürmten in Kleingruppen durch den ganzen Zoo, das war cool. Der Zoo ist wunderschön angelegt und jeder Blick ist ein Genuss. Die dankbaren Eltern haben uns abends um 19 Uhr am Philippshaus wieder in Empfang genommen.

 20210701 105742 20210701 112217 20210701 123254

 

Ein unglaublich schönes Klassenfest

durften wir am 07.07.2021 in Gisselberg am Bootshaus der Schulen erleben. Es wurde gegrillt, es gab ein tolles Buffet, es wurde Fußball und Gummitwist gespielt. Das absolute Highlight war das Rudern. Herr Brauer von der EvB hat allen erklärt, wie es geht und wir haben es geschafft, ein ganzes Stück auf der Lahn zurückzulegen, das war spitze. Sogar Frau Busch und die Eltern haben mitgemacht und hatten ihren Spaß dabei. Tausend Dank an Herrn Brauer, der dies ermöglicht hat. So manches Kind hat hier vielleicht ein neues Hobby für sich entdeckt. Abends wurden dann noch Klassenfotos geschaut und alle konnten sich gar nicht trennen, zumal das Wetter auch mitspielte.

IMG 20210708 WA0015 IMG 20210708 WA0016 IMG 20210708 WA0022

G. Busch

 

 

 

 

 

IMG 3649

Ein heller Aufschrei geht durch den Klassenraum, wenn ein sehr komisches Wesen ans Fenster klopft. „Hallo Clown!“ rufen die 7 – 11 Jahre Kinder erfreut, öffnen das Fenster und ziehen, zerren und schieben die fröhliche Rotnase in den Klassenraum. Dort gibt es viel zu entdecken. Für was braucht man einen Stuhl, was sind Zahlen und wie kann man richtig lesen? Das alles ist dem Clown völlig unbekannt und so müssen die Kinder ihm alles erklären und zeigen. Die Kinder der Deutsch – Intensivklasse stammen aus den unterschiedlichsten Teilen der Welt und sprechen viele verschiedene Sprachen. Alle sind hier, um Deutsch zu lernen. Der Clown auch! „Der Clown erreicht diese Kinder auf einem ganz anderen Kanal“, so die Klassenlehrerin Ina Schröder, „sie wechseln die Perspektive, der Clown gibt ihnen das Gefühl, dass sie schon sehr viel können, sie bringen dem Clown ihre neu gelernten Wörter und Buchstaben bei und erfahren sich selbst dadurch auf eine besondere Weise als kompetent.“ Sprachbarrieren gibt es nicht, da der Clown mit Geräuschen oder dem Körper reagiert und spricht, fühlt sich jeder verstanden. Es gibt keine Berührungsängste, der Clown kennt keine Konventionen und Regeln. Lachen ist universell.

Doch warum fungiert der Clown hier als solch ein phantastischer Brückenbauer. Der Clown bewegt sich in einem Zustand, bevor bei sog. „normalen Menschen“ die Erziehung eingesetzt hat, er wertet nichts und bewertet niemanden. Er sagt zu allem Ja. Besonders zu sich selbst und ist somit eine Figur des unmittelbaren Seins. Er ist ein Resonanzkörper für alle Gefühle und Verhaltensweisen, die ein Mensch ausmacht. Der Betrachter kommt beim Spiel mit dem Clown in Kontakt mit sich selbst.

Clowns handeln in bester Intension. Oft wirkt ihr Weg kompliziert und führt nicht oft ans Ziel - aber immer zu etwas Besserem.

 

Susanne Fey

Mehr Bilder vom Clownbesuch gibt es in der Galerie...

 

 

 

 

Grundschulband kleinDie Grundschulband ist ein Musikprojekt mit Schülerinnen und Schülernder Jahrgangstufen 1-4, die mit Werner Eismann ein Bandprojekt durchführen.Die kleinen Musikerinnen, Musiker, Sängerinnen und Sänger treffen sich regelmäßigjeden Montag zu Proben. In Laufe der letzten 5 Jahre haben die Kinder 5 CDs mitselbst geschriebenen Texten und Musik veröffentlicht.Ziel ist es, mit den Kindern selbst gemachte Lieder in einer Band zu spielen,sich mit den einzelnen Instrumenten zu beschäftigen, zu erleben, wie Musik entsteht.Es wird gezeigt, wie die Arbeit in einem Tonstudio funktioniert und wie das Zusammenspielder einzelnen Instrumente ein Ganzes ergibt.Rhythmik, Harmonie, lernen zu Hören, aufeinander zu achten und so gemeinsam MusikIst ein wichtiger pädagogischer Inhalt.Musik machen ist Spaß miteinander haben.
 
Werner Eismann

 

  

 

 

 

 

IMG 3344

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder vom Weihnachtskonzert gibt es in der Galerie...

 

 

   

Aktuelle Beiträge

Einschulungsfeier der Grundschule 2022/23

IMG 3638

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Bilder von der Einschulungsfeier gibt es in der Galerie...

 

 

 

Aufnahmefeier mit Besuch aus dem Kultusministerium

IMG 3616Jedes Jahr am ersten Schultag betreten die neuen Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen in Begleitung ihrer Eltern und voller Aufregung die Emil-von-Behring Schule.

Dieses denkwürdige Ereignis wurde in diesem Jahr noch um einen besonderen Höhepunkt, den Besuch des hessischen Kultusministers Prof. Dr. Alexander Lorz, ergänzt.

In seiner Begleitung war auch auch Dirk Bamberger der Einladung zur Einschulungsfeier gefolgt. Bamberger ist nicht nur Landtagsmitglied, sondern auch ehemaliger Schüler der EvB.

In seiner Begrüßungsrede betonte Schulleiter Konrad Simon besonders, wie sehr er sich freuen würde, dass nach 3 schwierigen Corona-Jahren wieder eine Aufnahmefeier ohne Einschränkungen mit musikalischen Beiträgen und vielen Besuchern möglich ist.

Die Bläsergruppe unter Leitung von Herwig Schmücker, die Klasse 6a mit ihrem im Unterricht von Silas Schlösser entstandenen Klassensong und der Chor unter Leitung von Gerd Schiebl steuerten das Ihre zu einem gelungenen festlichen Rahmen bei.

Kultusminister Lorz wandte sich in seinem Grußwort besonders an die neuen Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern. Da in diesem Schuljahr seine eigene Tochter eingeschult wird, könne er die Aufregung, die mit diesem Termin verbunden ist unmittelbar nachvollziehen.

Aber auch darüber hinaus sei für ihn als Kultusminister der erste Schultag immer ein aufregendes Ereignis, denn schließlich arbeite er mit seinem Ministerium seit Wochen daran, dass überall in Hessen an den nahezu 2000 Schulen der Schulstart reibungslos über die Bühne gehen kann.

Im Anschluss an die Aufnahmefeier im ehrwürdigen Turnergarten der Schule, gingen die neuen Schülerinnen und Schüler mit ihren Klassenlehrern in die Klassen und für die Eltern und Gäste wurde in der Schulcafeteria Kaffee und Kuchen gereicht.

M. Brauer

Mehr Bilder von der Veranstaltung gibt es in der Galerie...

 

 

Das aktuelle Ganztagsangebot im Schuljahr 2022/23

GTA2

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,
die Anmeldungen zu den Kursen laufen ausschließlich über die Anmeldezettel,
die ihr von den Klassenlehrer*innen ausgeteilt bekommt. Sollten
keine mehr dasein, dann gibt es auch noch genügend im Sekretariat.
Termine: Einwahl: 06.09.22 – 13.09.22, Beginn der Kurse: 19.09.2022

...

 

Anmeldeformular für die Grundschule

Anmeldeformular für die Sek 1

 

 

 

 

 

 

Kollegium 2022/23

Kollegium EvB Schuljahr 2022 23a

Video von der ProWo 2022

 ProWo 2022

Hier gehts zum ProWo-Video...

 

 

Schulelternbeirat 2022/23 stellt sich vor

Vorsitzende: Frau Olga Rein

 

Stellvertreterin: Frau Sabine Bosshammer

Bosshammer

Sabine Bosshammer, 48 Jahre,
Verwaltungsassistentin der Geschäftsführung
im Ev. Kirchenkreises Kirchhain

Ich bin glücklich verheiratet, habe vier Kinder und wohne in Lahntal-Goßfelden.
Mein jüngster Sohn hat im vergangenen Jahr 2021 mit 5. Klasse auf dieser Schule erfolgreich gestartet. Zwei meiner bereits erwachsenen Töchter haben ebenfalls die EvB besucht.
Erfolgreich haben sie für´s Abitur und Studieren entsprechende Wege gewählt.
Meine mittlere Tochter besucht die Mittelstufe des Gymnasiums Philippinum in Marburg.

Meine Zeit investiere ich gerne in ehrenamtlicher Tätigkeit in der eigenen Gemeinde, u.a. in Sportvereine, Kindergottesdienste.
Ich koche und backe gerne, bin gerne mit dem Fahrrad unterwegs, genieße die Natur und hege/pflege zu Hause einen schönen großen Garten.

 

Die Klasse 5a liest gemeinsam und hat Spaß dabei!

Lesung 35 Kilo HoffungIm Rahmen des Deutschunterrichts haben wir das Kinderbuch „35 Kilo Hoffnung“ von Anna Gavalda gelesen und uns über die Schule und das Schulleben unterhalten. Manche Schülerinnen und Schüler haben dieses Buch geradezu verschlungen!

Die Hauptperson ist David, der die Schule hasst, aber handwerklich sehr begabt ist. Er muss mehrere Schuljahre wiederholen und auch mehrfach die Schule wechseln. Die Autorin erzählt sehr unterhaltsam von Davids „Schulkarriere“, seinen Freuden und Nöten.

Wir nutzten Davids Geschichte oft für Vergleiche mit den Schulerfahrungen der Schülerinnen und Schüler. Dabei haben wir auch festgestellt, dass alle Kinder der 5a gerne in die Schule gehen und niemand diese tiefe Abneigung Davids gegen Schule teilt. Nur beim Thema „Hausaufgaben“ war sich die Klasse nicht so einig.

Dank des Einsatzes und der Klasse konnten wir gemeinsam das kleine Leseprojekt auch kurzfristig umsetzen, welches erst spontan -während des Unterrichts- „geboren“ worden war. Wir haben die wichtigsten Szenen ausgewählt und lesen diese vor, damit alle Interessierten sich ein Bild von „35 Kilo Hoffnung“ machen können. Nun sind wir sehr froh, dass Herr Herbst uns technisch geholfen hatte.

Ein Dankeschön gilt ihm und allen Beteiligten.

M. Maggio

 

Verabschiedung von Frau Demuth, Juli 2022

Verabsch Demuth 2022 kl

Nach einem sehr erfolgreichem Referendariat verlässt uns Grundschullehrerin Bettina Demuth.

Am letzten Schultag wurde sie auf dem Schulfhof unter den Plantanen feierlich vom Kollegium verabschiedet. 

Wir wünschen Ihr alles Gute und viel Erfolg an ihrer neuen Schule, der Astrid-Lindgrenschule am Richtsberg.

 

M. Brauer 

 

 

 

 

Klassensong "Montag Morgen" mit der 5c und Herrn Schlösser

Klassensong 5c

Die Klasse 5c hat im Musikunterricht mit Herrn Schlösser einen Klassensong "Montag Morgen" entwickelt...

Um den Song zu hören, bitte auf das Foto klicken...

 

 

 

 

 

   
© M. Brauer