evb-banner

   

 

Projektpruefung 01

Mit der "Projektbörse" starten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9H in die Projektprüfung. Am Anfang gilt es  Gruppen zu bilden und eine gemeinsame Projektidee zu entwickeln. In der Vorbereitungs- und Durchführungsphase wird dann der praktische Teil der Projektarbeit erledigt. Am Ende steht eine ca. 30 minütige Präsentation des Projektes.

Für die Schülerinnen und Schüler des Hauptschulzweiges in Hessen ist die Projektprüfung Bestandteil ihrer Abschlussprüfung.

 

 

 

 

 

 

Termine:

Montag, 5.10. - Abgabe und Genehmigung der Projektanträge

Mittwoch, 14.10. - 2. Abgabetermin der Projektanträge

    (2. - 13. November - Praktikum Kl. 9H)

Mittwoch, 18.11. - Vorbereitungsphase I

Freitag, 27.11. - Vorbereitungsphase II

Donnerstag, 3.12. - Dienstag, 8.12. Durchführungsphase

Mittwoch, 9.12. - Präsentationsprüfung, 8.00 Uhr - 16.00 Uhr

 

M. Brauer 

 

 

 

03Traditionell finden Ende November, spätestens aber Anfang Dezember die Projektprüfungen in der Klasse 9 der Hautpschule statt. Diese Prüfung ist Bestandteil der Abschlussprüfung des Hautpschulzweiges, alle Schülerinnen und Schüler in Hessen müssen an dieser Prüfung teilnehmen um den Hauptschulabschluss zu erlangen. Die Prüfung wird in 3er oder 4er Gruppen absolviert und besteht aus einem praktischen Teil und einer Präsentation.

Bereits in der ersten Woche nach den Sommerferien  begann sich die Klasse 9H mit ihrem Klassenlehrer Hrn. Bögel auf diese Prüfung vorzubereiten. Eine wichtige Unterstützung fand die Klasse in Hrn. Baumeister, der seit diesem Schuljahr an die Emil-von-Behring-Schule gewechselt ist. Er unterrichtet in der Klasse Arbeitslehre und konnte die Schülerinnen und Schüler mit vielen Tipps und Tricks bei ihren Projekten unterstützen. 

Ganz am Anfang der langen Projektphase stand die Gruppenbildung und Formulierung eines Projektthemas. Nach den Herbstferien wurden 2 Nachmittag durchgeführt, die der Vorbereitung des praktischen Teils der Prüfung dienten und unmittelbar vor der Präsentation hatten die Gruppen vier ganze Vormittage Zeit, ihre Projektvorhaben zu realisieren. Teilweise arbeiteten die Schülerinnen und Schüler auch nachmittags und am Wochenende, um ihre Vorhaben rechtzeitig zur Prüfung fertig stellen zu können.

Am Mittwoch, den 3. Dezember, war es dann endlich so weit, und alle 16 Schülerinnen und Schüler der Klasse erschienen pünktlich zu den vorgesehenen Prüfungsterminen und präsentierten ihre Ergebnisse. 3 Projektgruppen konnten in der Präsentation ihre erfolgreich abgeschlossenen Projekte vorstellen. Einer Gruppe war es nicht gelungen, ihr Vorhaben im vorgesehenen Zeitrahmen vollständig umzusetzen. Die Gruppe musste eingestehen, Fehler im Zeitmanagement, in der Vorbereitung und Materialbeschaffung gemacht zu haben. Trotzdem stellten sie sich mutig der Prüfungssituation und präsentierten ihr Produkt, soweit die Fertigstellung gelungen war.

Die Prüfungskommssion unter Leitung von Herrn Schäfer erlebte einen interessanten Prüfungstag mit fast durchgehend gelungenen Präsentationen. Dass alle Teilnehmer die Prüfung bestanden hatten, freute Prüfer und Schüler gleichermaßen. Besonders, dass sogar zweimal die Note "sehr gut" vergeben werden konnte.

 

01 02 04

 

 M. Brauer

 

Im Rahmen der Hauptschulabschlussprüfung legten 15 Schülerinnen und Schüler ihren praktischen Prüfungsteil ab. Die Schülerinnen und Schüler beschäftigten sich mit den Themen Naturkosmetik, Ausgewogene Ernährung und Möbelbau.

Nach intensiver Planungs- und Vorbereitungszeit wurden in einer mehrtägigen Durchführungsphase die Produkte und Präsentationen erstellt.

Am Ende der Präsentation waren sich die Prüflinge und ihre betreuenden Lehrer einig, dass sich das Engagement auf beiden Seiten ausgezahlt hat. Den Prüfungsgruppen war es gelungen, ansprechende Produkte zu erstellen und diese auch angemessen mit den trainierten Präsentationstechniken vorzustellen.

Schulleiter Range, der den Prüfungsvorsitz einnahm, freute sich darüber, jeder Gruppe ein Lob aussprechen zu können.

M. Brauer

 

 

Unsere Hauptschulklassen 8 und 9 sind klein, so dass jeder einzelne Schüler in seinen Stärken und Kompetenzen im Blick bleibt, obwohl oft zunächst das soziale Lernen und die Motivation für das Lernen im Vordergrund stehen müssen.

 

Klassenlehrerprinzip

Die Schüler werden von Lehrerteams unterrichtet, die sich intensiv absprechen. Der Klassenlehrer hat viele Stunden. In den letzten Jahren ist es uns durch Ausdauer, Geduld und zusätzlichen Förderunterricht in Klasse 9 gelungen, dass, bei ganz seltenen Ausnahmen, jeder Schüler den Hauptschulabschluss erworben hat. Mindestens die Hälfte der Jugendlichen hat sogar wegen guter Leistungen den qualifizierenden Hauptschulabschluss bekommen.

Ziele unserer Hauptschularbeit

 

In unserer Hauptschule arbeiten wir daran, dass unsere Schüler:

  • ein solides Grundwissen erwerben
  • sozial verantwortlich handeln und teamfähig sind
  • sozial verantwortlich handeln und teamfähig sind
    mit allen Personen in der Schulgemeinschaft friedlich und
    kooperativ zusammenleben
  • gesundheits- und umweltbewusst handeln
  • eigene Strukturen für Problemlösungen entwickeln und ein-
    üben
  • einen guten Abschluss erreichen
  • qualifizierte Ausbildungsplätze finden

Optimale Berufsorientierung

Besonders wichtig ist der berufswahlvorbereitende Unterricht. Bislang lernen die Schüler in einem wöchentlichen Betriebstag drei Berufe kennen. Jeweils am Mittwoch gehen sie für 6-8 Stunden in einen Betrieb. Der Wechsel erfolgt nach einem halben Jahr. Betriebstage haben sich sehr bewährt und werden von Betrieben unterstützt. Wir planen, die Schüler noch enger an die Praxis in den Betrieben heranzuführen, denn wir machen die Erfahrung, dass Schüler öfter Ausbildungsplätze an geboten bekommen, wenn ein Betrieb sie „erlebt“ und merkt, dass „sie ins Team“ passen.

 

Projektprüfung

Die Projektprüfungen unserer Hauptschüler sind erfolgreich. Jeder erhält eine ausführliche Beurteilung und kann diese bei der Jobsuche vorlegen.

 

Berufseinstiegsbegleiter

Eine weitere Unterstützung unserer Berufsvorbereitung ist unser Berufseinstiegsbegleiter. Wir sind einige der wenigen Schulen in Hessen, die einen solchen haben. Er hilft den Hauptschülern zusätzlich bei Bewerbungen, Vorstellungsgesprächen, „legt ein gutes Wort ein“ und begleitet die Schüler auch im ersten Jahr ihrer Ausbildung.

 

   

Aktuelle Beiträge

Lernangebot Sommerferien - SofaTutor

Liebe Schülerinnen und Schüler,
für die Zeit der Sommerferien 2021 hat das Hessische Kultusministerium mit sofatutor.com eine Vereinbarung getroffen, die es ermöglicht, sich dort kostenlos anzumelden und die Lernplattform zu benutzen.


Der benötigte Zugangscode wird Euch über LANIS zur Verfügung gestellt. Ihr findet alle Zugangsdaten im Dateispeicher unter Elternbriefe/SofaTutor.

Anschließend einfach dem nachstehenden Ablauf folgen.


Gutes Gelingen und noch eine schöne Ferienzeit
Gruß


Konrad Simon, Schulleiter

 


 

Wandertag der 5. Klassen in Roßberg 2021

20210706 105110Am 13.07.2021 besuchten alle drei fünften Klassen mit ihren Klassenlehrern Fr. Schütz, Hr. Schmücker und Hr. Pustelnik das Jugendwaldheim in Roßberg.

Geplant war eine Waldrallye. Aufgrund des schlechten Wetters musste jedoch kurzfristig umgeplant werden. Daraus ergab sich, dass eine Gruppe in der Holzwerkstatt arbeitete, eine andere sich mit Spielen rund um das Thema „Wald“ beschäftigte und die dritte Gruppe einen gemütlichen Vormittag mit Stockbrot am Lagerfeuer verbrachte.

H. Schütz

 

 

 

 

 

 

 

 

20210706 105144   20210706 120126   20210706 121434   20210706 121614

 


 

Das Ende der Grundschulzeit… (Klasse 4G, 2021)

Das Ende der Grundschulzeit…

konnte die Klasse 4 der EvB mit ihrer Lehrerin Frau Busch noch wunderbar genießen mit drei tollen Events

Bildungshaus in Wehrda, Teufelsgraben, am 22.06.2021

Ein wunderschöner Tag in der Natur mit einer Wanderung und Abseilen im Wald, dort, wo die Steine für die Elisabethkirche geholt wurden. Außerdem Lagerfeuer im Tipi, Basteln und Pizzaessen. Vielen Dank an Frau Töllner und Frau Oestreich, dass wir noch spontan kommen durften, es war einfach nur schön!

20210622 115308 

Ausflug in den Opel-Zoo, am 01.07.2021

Mit Frau Busch und Frau Glock ging es früh mit dem Busunternehmen Lauer nach Kronberg im Taunus. Endlich konnte die Klasse 4, statt Klassenfahrt, die leider in diesem Jahr ausfallen musste, diesen besonderen Tag so richtig genießen. Schon am Eingang fiel der Blick nach rechts zu den kleinen Ziegen und nach links zu den Giraffen, eine Augenweide und ein ganz wunderbarer Anblick. Wir durften unglaublich viele Tiere erleben und besonders die Brillenpinguine, Mangusten, Erdmännchen, Giraffen, Elefanten, Flamingos und Kängurus hatten es uns angetan. Um 11. 30 Uhr hatten wir eine ganz tolle Führung über Afrikanische Tiere, bei der wir viel lernten, z.B. dass die Tiere in der Savanne immer abwechselnd Wache halten und dass eine Giraffe bei der Geburt schon 1,60 m groß ist. Auch erfuhren wir, wie wichtig die Zoos sind für den gelebten Artenschutz. Auf der Restaurantterrasse waren wir danach fast die einzigen Gäste und ließen es uns so richtig schmecken. Dann begann die Rallye, die Frau Busch ausgedruckt hatte und wir stürmten in Kleingruppen durch den ganzen Zoo, das war cool. Der Zoo ist wunderschön angelegt und jeder Blick ist ein Genuss. Die dankbaren Eltern haben uns abends um 19 Uhr am Philippshaus wieder in Empfang genommen.

 20210701 105742 20210701 112217 20210701 123254

 

Ein unglaublich schönes Klassenfest

durften wir am 07.07.2021 in Gisselberg am Bootshaus der Schulen erleben. Es wurde gegrillt, es gab ein tolles Buffet, es wurde Fußball und Gummitwist gespielt. Das absolute Highlight war das Rudern. Herr Brauer von der EvB hat allen erklärt, wie es geht und wir haben es geschafft, ein ganzes Stück auf der Lahn zurückzulegen, das war spitze. Sogar Frau Busch und die Eltern haben mitgemacht und hatten ihren Spaß dabei. Tausend Dank an Herrn Brauer, der dies ermöglicht hat. So manches Kind hat hier vielleicht ein neues Hobby für sich entdeckt. Abends wurden dann noch Klassenfotos geschaut und alle konnten sich gar nicht trennen, zumal das Wetter auch mitspielte.

IMG 20210708 WA0015 IMG 20210708 WA0016 IMG 20210708 WA0022

G. Busch

 

 

 

 

 

Besuch aus dem Weltall

DSC05309Die Kinder aus dem 2. Schuljahr der Emil-von-Behring-Schule bastelten im Rahmen des im Unterricht behandelten Themas „Sonne, Mond und Sterne“ aus Alltagsmaterialien und Abfallprodukten lustige Roboter und Marsmenschen. Die liebevoll erstellten Besucher aus dem Weltall wurden zu Hauptfiguren von Steckbriefen und spannenden Weltraumgeschichten und standen Modell für tolle Weltraumcollagen im Kunstunterricht. Es war eine sichtlich große Freude, mit den großen und kleinen Weltraumfreunden in fremde Welten abzutauchen und die Fantasie fliegen zu lassen.

 

Ina Schröder

 

 Mehr Bilder von den Außerirdischen gibt es in der Galerie...

 

 

 

 

 

 

Sommer 2021 - Endlich wieder Rudern!

IMG 20210608 125221 BURST1In den wenigen letzten Wochen, am Ende des Schuljahres 20/21, konnte der WP-Kurs Rudern der EvB endlich wieder durchgeführt werden.

Nur eine handvoll Termine fand der Ruderkurs zum Beginn des Schuljahres statt, dann trat eine lange coronabedingte Pause ein.

Umso mehr freuen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, dass es kurz vor Schuljahresende doch noch aufs Wasser geht. Das schöne Sommerwetter trägt dazu bei, dass alle mit großem Spaß bei der Sache sind.

Im Anschluss an das Wassertrainig ließen es sich einige Unentwegte nicht nehmen, noch einen Sprung in die Lahn zu unternehmen.

 

M. Brauer 

 

 

Mehr Bilder vom Ruderkurs gibt es in der Galerie... 

 

 

Kurswahlen für das Schuljahr 2021/22 (Kurswahlheft)

Kurswahl 2020Hier geht es zur Beschreibung der Kursangebote für den WP-Bereich im Schuljahr 2021/22. 

Die Einwahl erfolgt über über das Wahltool in LANIS.

(Bitte anklicken...)


 

 

 

 

 

 

 

Partielle SoFi 2021, Beobachtung an der EvB

IMG 0091Bei besten Beobachtungsbedingungen, konnten die Schülerinnen und Schüler der EvB um die Mittagszeit des 10. Juni 21 eine partielle Sonnenfinsternis beobachten. Obwohl die Bedeckung der Sonne durch den Mond in Marburg nur ca. 13% betrug, war es für alle ein eindrucksvolles Erlebnis.

Der Kernschatten des Mondes zog viel weiter im Norden, über den Nordpol hinweg. Dort konnte ein totale, bzw. eine ringförmige Sonnenfinsternis beobachtet werden. Dadurch, dass der Mond - obwohl er viel kleiner als die Sonne ist -  näher an der Erde steht, erscheint er in etwa gleichgroß wie die Sonne und kann diese bei einer Finsternis komplett verdecken. 

Für die Schülerinnen und Schüler war es ein tolles Spektakel, dass alle mit großem Interesse verfolgten. Bereits am Ende der 2. großen Pause nahm das Ereignis seinen Anfang und war bis zur Mittagspause sehr gut vom Schulhof aus zu beobachten. Um die Finsternis gut und gefahrlos verfolgen zu können, war rechtzeitig ein großes Kontingent geprüfter und zeritfizierter Sonnenfinsternisbrillen angeschafft worden. Diese liehen sich die Schülerinnen und Schüler gegen Vorlage ihrer Schülerausweises aus und gaben sie am Pausenende wieder zurück. 

Damit die Finsternis auch in den beiden letzten Stunden, parallel zum Unterricht,  verfolgt werden konnte, wurde das Bild eines Solarscops über eine Videokonferenzschaltung mit der Homepage verlinkt und konnte von jedem Klassenraum aus aufgerufen werden. Im Physik- und Biologieraum wurde dieser Live-Stream während der ganzen Finsternisdauer an die Wände projiziert und viele, sowohl Schülerinnen und Schüler, als auch Lehrerinnen und Lehrer zogen es vor, die Verfinsterung von den kühlen NaWi-Räumen aus zu verfolgen, anstatt in der prallen Sonne zu stehen. 

Ein tolles Ereignis, an das sich Schüler und Lehrer sicherlich noch lange erinnern werden.

Mehr Bilder von der SoFi gibt es in der Galerie...

M. Brauer

 

Wandertag der Klasse 5a, Juni 2021

01Beim Wandertag der Klasse 5a mit Frau Hindemith und Frau Schütz sind ganz besondere Bilder entstanden...

 

Mehr Bilder gibt es in der Galerie.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sozialpädagoginnen - UBUS

Debus SchneiderFrau Schneider (rechts) ist seit August 2013 an der Emil-von-Behring-Schule tätig. Seit März 2019 dürfen wir auch Frau Debus an unserer Schule begrüßen. Somit haben wir zwei feste Sozialpädagoginnen an unserer Schule. In multiprofessioneller Teamarbeit und enger Kooperation mit den Lehrkräften unterstützen Frau Debus und Frau Schneider den Schulalltag der Emil-von-Behring-Schule gemeinsam.

 Frau Schneider begleitet Schüler*innen und berät Eltern. In Zusammenarbeit mit den Lehrkräften werden Wege gesucht um Schüler*innen in ihrer persönlichen Lebenssituation bestmöglich zu unterstützen. Das Angebot von Frau Schneider bezieht sich natürlich nicht nur auf Problem- und Krisensituationen. Viele Schüler*innen suchen auch das Gespräch, um über Freud und Leid des Alltags zu sprechen. Zu ihrer Arbeit zählen außerdem Klassenprojekte, wie die Einführung des Klassenrates in den 5. Klassen oder Nachmittagsangebote, wie beispielsweise der Mädchentreff.

 Frau Debus (links) ergänzt unsere Schule mit dem zusätzlichen Bereich der Unterstützung im Unterricht und der Lernförderung einzelner Schüler*innen, unter anderem auch in enger Zusammenarbeit mit dem regionalen Beratungs- und Förderzentrum der Stadt Marburg.

 Sie ist Ansprechpartnerin für Schüler*innen im schulischen Alltag bei Fragen, Problemen und Lernschwierigkeiten. Zudem begleitet sie Kinder in schwierigen Situationen, z.B. bei längerer Krankheit, individuellen Krisen, Schul- und Prüfungsangst. Selbstverständlich steht sie auch den Eltern für ein vertrauensvolles Gespräch zur Verfügung. Des Weiteren unterstützt sie die Lehrkräfte bei Klassenfahrten, Ausflügen, Unterrichtsgängen, Aktivitäten im Klassenverband und sonstigen schulischen Veranstaltungen. Frau Debus bietet auch Veranstaltungen im Rahmen des Ganztagangebotes an, um Beispiel „Kochwerkstatt“ und „Schulgarten-AG“ an.

 

 

   
© M. Brauer