evb-banner

   

Stadtmeisterschaften 2017EvB Schule gegen die Marburger Gymnasien

Am 19.09.2017 und am 20.09.2017 fanden die diesjährigen Stadtmeisterschaften auf dem Georg-Gassmann Gelände statt. Dabei spielten unsere drei Schulteams als alleinige nicht gymnasiale Schule gegen die Marburger Teams der Elisabeth-Schule, des Philippinums und der Steinmühle um den Sieg.

Unser Team 2004 musste neidlos die Überlegenheit der Gymnasien anerkennen und man verlor überaus deutlich und chancenlos gegen die Steinmühle und das Philippinum mit jeweils 1:6 und gegen die Elisabethschule mit 0:4. Es gewann das Philippinum in dieser Altersklasse.

Das Team 2002 ging stark ersatzgeschwächt in das Turnier. Denn unsere „ Lebensversicherung“ in der Abwehr, Dennis Linzmeyer, laboriert an einem Kreuzbandriss und unser Kreativspieler Naod Tedros Slum befand sich in der Aufbauphase nach einem Zehenbruch. Dennoch spielte unser Team stark und nachdem man einige klare Chancen ausgelassen hatte, brachte kurz vor Schluss ein mehr als zweifelhafter Elfmeter für das Steinmühleteam das 1:0 und die unverdiente Niederlage. Im zweiten Spiel gegen die E-Schule reichte es trotz dominanten Spiels und einer klaren 2:0 Führung zum Ende nur für ein 2:2 und damit nur zu Platz drei, wegen des schlechteren Torverhältnisses. Es gewann, wie in den letzten Jahren das Team der Steinmühle.

Jetzt konnte nur das Team 2006 am 20.09.2017, das überwiegend aus Spielern der Fußball AG bestand, die Gymnasien „ein wenig ärgern“. Das taten sie auch und wie.

Im ersten Spiele, was sich im Nachhinein als ein echtes Endspiel herausstellen sollte, trat unser Team gegen das Team 1 der Elisabethschule an und hielt bis Sekunden vor Schluss eine 2:1 Führung. Doch ein technischer Fehler eines Abwehrspielers eröffnete dem Gegner die Chance zum Ausgleich, die er auch nutzte. Nach zwei klaren Siegen gegen die Elisabethschule 2 mit 11:0 und gegen das Philippinum mit 5:2 musste das Torverhältnis zwischen uns und der E-Schule 1 entscheiden. Dabei zogen wir ungeschlagen mit 18:4 gegenüber 23:2 den kürzeren und hatten damit eigentlich den Turniersieg im ersten Spiel in letzter Sekunde verspielt.

Zwar sehr traurig, aber als faire Verlierer gratulieren wir der E-Schule und auch allen anderen Siegern zum Erfolg.

Coach Rainer Berghöfer bedankt sich bei allen EvB-Spielern für ihren vorbildlichen Einsatz in ihren Schulteams und Co-Coach Giani für seine Unterstützung.

R. Berghöfer

 

 

Fußball September 2017Am 8.9.2017 trug unser D-Team nach DFB-Regeln ein Vorbereitungsspiel für die am 19.09. stattfindenden Stadtschulmeisterschaften aus.

Leider decken sich die Regeln des Fußballsports an Schulen nicht mit den DFB-Regeln, sodass es immer bei der Altersstruktur der Teams, des Einsatzes von Mädchen in Jungenteams und sogar bei der Platzgröße zu äußerst kritikwürdigen Unterschieden kommt und eine professionelle Vorbereitung immer schwierig ist. So müssen z.B. D-Jugendspieler auf dem großen Platz auf große Tore spielen und die Mädchen dürfen nicht ein Jahr älter sein als die Jungs!!!!

Aber nun zum Spiel, das in Michelbach gegen die D1 der Spielgemeinschaft Lahntal/Michelbach ausgetragen wurde. Dabei kam es zu einer pikanten Situation, denn zwei der besten Spieler Michelbachs, „Messi“ Emilio und „Abräumer“ Steve Deutsch sind auch tragende Säulen unseres Teams. Michelbachs kooperativer Trainer Joachim Keil einigte sich mit Coach Berghöfer auf eine salomonische Lösung. Emilio wurde für die erste Halbzeit und Steve für die zweite Halbzeit für das EvB-Team freigestellt.

Und unser beider „Messi“ machte schließlich auch den Unterschied. Er war der überragende Spieler der ersten Halbzeit. Laufstark wie eh und je tauchte er überall auf, zeigte sich laufstark , dribbelte sich immer wieder durch und brachte die EvB mit 2:0 in Führung, die Michelbach kurz vor der Pause auf 2:1 verkürzte. In der zweiten Halbzeit konnte unser Team das 2:1 in einem komplett ausgeglichen Spiel halten, da auch „Messis“ Kondition nicht übermenschlich war und unser Torwart Leon Stecker, der kurzerhand vom Stammfeldspieler zum Torwart umfunktioniert wurde, auch auf diesem Posten besondere Qualitäten zeigte und alles hielt, was zu halten war. So blieb es beim glücklichen aber nicht ganz unverdienten 2:1 für uns.

Wir bedanken uns bei unserem Gastgeber für die Spielbereitschaft und das sehr faire Spiel und würden uns wünschen, dass mehr Vereinsschaften unseren Teams zur Spielpraxis verhelfen könnten.

R. Berghöfer

 

 

IMG 4414Mit besten Bedingungen fürs Rudern starteten die EvB-Ruderer in die Rudersaison 2017/18. Schönes Wetter und hoher Wasserstand in der Lahn boten beste Voraussetzungen für den Beginn des Ruderbetriebs am Gisselberger Bootshaus des MRV.

An zwei Trainingsterminen in der Woche nehmen insgesamt mehr als 30 Kinder am Rudersport teil. Dienstags findet das Training für den WP-Kurs Rudern des 9. Schuljahrs statt. Mittwochs nach der 6. Stunde gibt es ein offenes AG-Angebot für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 bis 10.

Unterstützt wird das Training von erfahrenen Mitgliedern des MRV, die sich mit viel Geduld in der Ausbildung der Anfänger und beim Nachwuchs engagieren. Besonders gefragt ist ihr Wissen und ihre Erfahrung bei den Schülerinnen und Schülern, die bereits an Regatten teilnehmen. So haben es zwei Ruder-Kids der EvB vor den Sommerferien sogar bis zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Brandenburg geschafft.

Im Fokus des Ruderangebots der EvB steht natürlich der Spaß am Rudern und die wichtige Erfahrung, dass es im Rudersport nur mit funktionierender Teamarbeit klappt. So steht die Ruder-AG allen Jungens und Mädchen, die Lust an diesem tollen Sport haben, offen. Einfach mittwochs vorbeikommen und mitmachen…

Auch im laufenden Schuljahr 2017/18 ist wieder eine Ruderwanderfahrt und die Teilnahme am hessischen Wettbewerb „Jungend-Trainiert für Olympia“ geplant.

M. Brauer

Mehr Bilder vom Rudern gibt es in der Galerie...

 

 

DSC 0235Ideale Wettkampfbedingungen sorgten auch dieses Jahr für einen reibungslosen Ablauf der Bundesjugendspiele unserer Schule im Georg-Gaßmann-Stadion. In den Disziplinen Sprinten, Werfen und Weitsprung gingen die Schülerinnen und Schüler der 3. bis 9. Jahrgangsstufe an den Start.
Zwischen den Wettkämpfen konnten die Klassen an insgesamt vier weiteren Spielstationen ihr Geschick an Bällen und Frisbees ausprobieren, so musste niemandem langweilig werden. Besonders dieses zusätzliche Bewegungsangebot sorgte dafür, dass die Atmosphäre während des gesamten Vormittages zwar auf das Wesentliche konzentriert, aber insgesamt doch sehr entspannt blieb.
Den Abschluss bildete auch dieses Jahr das Fußballspiel Lehrer gegen Schüler. Diesmal konnten sich die Lehrer denkbar knapp mit einem spät erzielten Tor 2:1 durchsetzen.
Zum Gelingen des Sportfestes trug auch der Beitrag der Supermarkt-Kette tegut bei.
Die Obstspenden der beiden tegut-Filialen Ketzerbach und Cappel wurden von den Schülerinnen und Schülern dankbar angenommen.

Unser Dank gilt allen Helferinnen und Helfern, die dafür gesorgt haben, dass die Bundesjugendspiele erfolgreich durchgeführt werden konnten.

A. Herbst

Weitere Bilder von den Bundesjugenspielen gibt es in der Mediathek...

IMG 3775Am 22.6.und 23.06.2017 fanden unsere letzten Jahrgangsturniere im Gassmann Stadion statt. Zunächst ermittelte der Jahrgang 7 am 22.6.2017 bei trophischen Witterungsbedingungen seinen Sieger. Die hoch favorisierte 7a um unseren Ausnahmespieler Naod gewann souverän vor der 7b und qualifizierte sich für das Turnier der Klassen 8 am kommenden Tag. Da wir bei 3 teilnehmenden Klassen noch genügend Zeit hatten, ermittelten wir u.a. noch eine „Elfmeterqueen“ mit Lilli Wilfer und einen „Elfmeterking“ mit Kevi Karasani.

Bei etwas kühlerem Wetter wurde dann am 23.06. unter den teilnehmenden Klassen 7a, 8a, 8b, 8c, 8c, und die H8 der diesjährige Schulmeister ermittelt. Die beiden Favoriten, die 7a und 8a, trafen schon im zweiten Spiel aufeinander und die spielten 0:0. Da aber die 8a Mädchen das 7m Schießen gewonnen hatte, wurde das Spiel mit 1:0 für die 8a gewertet. Eine Vorentscheidung war gefallen. Dennoch sollte es mit dem letzten Spiel des Turniers zu einem Fast-Endspiel kommen. Die 8a führte die Tabelle zu dieser Zeit mit 9 Punkten vor der 8c mit 7 Punkten an. Damit ergab sich für die 8c überraschenderweise noch die Möglichkeit, das Turnier zu gewinnen. Das gelang trotz starker Gegenwehr und Spiel auf Augenhöhe mit einer 1:2 Niederlage nicht. So wurde die 8a vor der 8c und der diesmal glücklosen 7a Schulsieger.

Wir gratulieren der 8a zum Sieg und den anderen Teams für die intensiven und fairen Spiele.  

R. Berghöfer

Weitere Bilder vom Turnier gibt es in der Galerie...

TurniersiegerNachdem unsere D-Jugend beim Ebsdorfergrundpokal mit viel Pech nur Vierter wurde, schaffte unsere C-Jugend einen Tag später endlich wieder einen Turniersieg für die EvB, nachdem wir in den letzten 2 Jahren gleich 5 mal als Zweiter und 3 mal als Dritter bei Turnieren abschnitten. Allerdings mussten wir mit 2 Gastspielern unseres Kooperationvereins der JSG Lahntal antreten, da drei wichtige Spieler unseres Teams kurzfristig absagen mussten (u.a. beide Torhüter). Eine Absage kam nicht in Frage, da es für uns organisationsbedingt nur wenige Möglichkeiten gibt an Turnieren teilzunehmen.

Bei sehr schönem Wetter spielten wir mit den Teams aus Ederbergland, Wirsberg und der Heimmannschaft der JSG Ebsdorfergrund in einer Vierergruppe mit Hin- und Rückspiel um die Punkte. In knappen Spielen, in denen wir aber jederzeit den Gegner spielerisch dominierten, aber die Chancenausnutzung, genau wie bei dem D-Team, katastrophal war, gewannen wir gegen Ederbergland (1:0,1:0), gegen Wirsberg (1:0,2:0). Verloren aber bei 6:1 Chancen unser erstes Spiel gegen Ebsdorfergrund in der Nachspielzeit mit 0:1. Im abschließenden Spiel besiegten wir dann auch die JSG Ebsdorfergrund mit 1:0. 15 Punkte aus 6 Spielen bei einem Torverhältnis von 6:1 führten zum Sieg

vor der Mannschaft aus Ederbergland.

Dann wurde mit Currywurst, Pommes und Fanta gefeiert und unter großem Jubel der Wanderpokal der JFV Ebsdorfergrund durch den Spielführer Niels Knipp entgegengenommen. Coach Rainer Berghöfer musste vor der “Bierdusche“ sprich Wasserdusche das Weite suchen.

Wir danken der JSG Ebsdorfergrund für die Einladung zur Teilnahme, der JSG Lahntal und ihren Betreuern Mathias Weber und Frank Opper für die Kooperation und die Unterstützung und den Gastspielern Nils Groß und Luca Schmidt für ihren Einsatz in unserem Team. Dank auch dem Förderverein der EvB für das Sponsern der neuen Trikots.

R. Berghöfer

DTeamEPokal klein

Am 10.06.2017 nahm unsere D-Jugend am Ebdorfergrundpokalturnier teil und vertrat unsere Schule würdevoll.

Die Vorrunde absolvierten wir souverän und belegten nach Siegen gegen Gemünden (2:1), Obere Salzböde (1:0) und einem 1:1 gegen den späteren Überraschungssieger Ebsdorfergrund Platz 1 in unserer Gruppe. Wobei Ebsdorfergrund durch einen sehr, sehr fragwürdigen „Heimelfmeter“ das 1:1 erreichte.

Im Halbfinale trafen wir dann auf Blau GelbMarburg, den eigentlichen Turnierfavoriten. Nachdem wir gleich in der ersten Minute eine Riesenchance durch unseren sonst treffsicheren Goalgetter Vale Nazarow ausließen, entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, das aber durch eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr dann doch leider mit 1:0 recht unglücklich verloren ging.

Im Spiel um den dritten Platz trafen wir schließlich auf den zweiten Turnierfavoriten die JSG Weimar, die zwar genau wie wir ihre Vorrunde souverän gewannen, aber auch im Halbfinale im Elfmeterschießen gegen Ebsdorfergrund den Kürzeren zogen. Überraschend dominierten wir das Spiel eindeutig und gingen auch zu recht mit 1:0 in Führung. Aber dann!!!!! Vale unsere sonstige Torversicherung versiebte e gleich 4 mal frei vor dem gegnerischen Torwart und es kam, wie es im Fußball doch häufig vorkommt ganz Dicke. Ein halbes Eigentor führte zum 1:1. Noch nicht erholt von diesem Schock, nutzte Weimar mit der ersten, allerdings blitzsauber herausgespielten Gelegenheit die Konfusion in unserem Team aus und erzielte das 2:1 in derselben Minute, welches trotz intensivster Bemühungen in den letzten Minuten nicht mehr ausgeglichen werden konnte.

Genau, wie im letzten Jahr standen wir, trotz toller Spielleistungen auf Augenhöhe mit den vor uns Platzierten, bei der Siegerehrung erneut auf dem undankbaren 4ten Platz.

Ganz überraschend gewann die Heimmannschaft im Elfmeterschießen gegen Blau Gelb das Turnier. Herzlichen Glückwunsch an den Sieger und Dank an den Gastgeber die SG Ebsdorfergrund. Wir kommen gerne wieder.

R. Berghöfer

 

Am 27.04.2017 kam auch unsere D-Jugend zu ihrem 4ten Testspiel in diesem Schuljahr. Erfreulicherweise hatte sich der VFB Marburg bereiterklärt nach einem Hallenspiel im Dezember (7:9 verloren) erneut aber jetzt im freien gegen uns anzutreten. Leicht ersatzgeschwächt traten wir gegen die ebenfalls ersatzgeschwächte Mannschaft des VFB (zwei der besten Spieler des VFB Markus Gelver und Leon Stecker spielten als Schüler der EVB in unserem Team). Es entwickelte sich ein interessantes und abwechslungsreiches Spiel, in dem beide Abwehrreihen nicht zu übersehende Schwächen offenbarten. Der spielerischen Reife des VFB setzten wir Kampfgeist und starke Einzelleistungen entgegen und drehten diesmal den Spieß um und gewannen 9:7, ein „Handballergebnis“. Die Tore schossen unser Konterspieler Valentin Nazarov (5) und unser spielstarker 6er Leon Stecker (4). Wir danken den Trainern des VFB für die Spielbereitschaft und die Bereitschaft für weitere gemeinsame Aktivitäten.

Fussball mai 2017

Wir spielten mit folgenden Spielern: Leon Stecker, Roni Sido, Liza Klein, Rinas Redjepi, Lukas Göttig, Valentin Nazarov, Mauricio Cano, Markus Gelver, Max Schütz, Emilio Valente.

R. Berghöfer

 

 

IMG 4612

Das C-Jugend Team freute sich mal über die Gastfreundschaft der Vereine JSG Burgwald und der JSG Lahntal-Michelbach und ihrer Trainer, für die wir uns hiermit sehr bedanken.

Trotz aller Freundschaft haben wir keine Gastgeschenke verteilt und unsere Gastgeber deutlich besiegt.

Leicht ersatzgeschwächt besiegten wir am 12.04.2017 in Münchhausen, das ebenfalls ersatzgeschwächte Team von Holger Simon, die JSG Burgwald , ein Kreisligist aus dem Nachbarkreis Frankenberg, mit 10:0. Als vierfacher Torschütze zeichnete sich unser letztjähriger Torschützenkönig Valentin Nazarov aus.

Am 20.04.2017 spielten wir gegen das befreundete Team der JSG Lahntal-Michelbach auf dem Kunstrasenplatz in Michelbach. Das Trainerteam dieser Spielgemeinschaft, das immer wieder gute Spieler an die Marburger Vereine abgeben musste, stellte dennoch ein Team, das uns phasenweise doch stark forderte und zwischenzeitlich eine hohe Führung unseres Teams fast egalisierte. Eine konzentrierte Schlussphase bescherte uns dann doch einen deutlichen 12:5 Sieg. Auch bei diesem Spiel konnte sich ein Spieler mit 4 Toren auszeichnen. Der wieder ins Team zurückgekehrte Jan Weber zeigte alte Qualitäten als Konterspieler und schoss auf gute Vorlagen seiner Mitspieler seine 4 Tore.

Nach den beiden Spielen scheinen wir für die Teilnahme am Ebsdorfergrundpokal im Juni gut gerüstet. Aber leider ist noch nicht ganz sicher, ob wir überhaupt teilnehmen können, denn einige Leistungsträger unserer Mannschaft könnten durch Aufstiegsspiele ihrer Vereine verhindert sein. 

R. Berghöfer

Weitere Fotos vom Spiel gibt es in der Galerie... 

 

 

6er TurnierAm 30.03.2017 fand schon traditionell vor den Osterferien in der Halle der ehemaligen Jägerkaserne das Fußballturnier der Klassen 6 statt, für das sich auch der Sieger des Jahrgangs 5, die 5a, qualifiziert hatte.

Wie immer wurden den Spielen jeder gegen jeden mit gemischten Mannschaften 3 weitere Wettkämpfe vorgeschaltet; das Siebenmeterschießen von Mädchen und Jungen, sowie das Zielschießen der ganzen Klasse. Der Sieger im Klassenvergleich ging mit einer 1:0 Führung in das 10-minütige Spiel.

Diese Spiele verliefen wegen der Ausgeglichenheit der Mannschaften höchst spannend und im Ergebnis manchmal auch überraschend. So konnte die favorisierte 6a nach mit je einem Sieg, einer Niederlage und einem Unentschieden lediglich Platz 3 hinter der 6b belegen, die den direkten Vergleich gewonnen hatte. Nicht ganz überraschend gewann die 5a ungeschlagen das Turnier und darf somit am Jahrgangsturnier 7 teilnehmen.

 

 

 

Platz

Klasse

Punkte

Tore

1

5a

7

9:5

2

6b

4

6:8

3

6a

4

7:6

4

6c

1

5:8

R. Berghöfer

 

 

Fussball JanuarDie Sporthalle der Wollenberg-Schule in Wetter erwies sich für unsere C- und D-Jugendmannschaften als ein sehr gutes „Pflaster“.

Am 12.1.2017 spielte unsere C- Jugend gegen das Team Kreisligateam von Lahntal und gewann deutlich mit 12:5. Dabei gilt es aber zu bemerken, dass unser Team überwiegend auch aus dem Lahntal stammt, aber teilweise bei Marburger Vereinen spielt. Wir danken dem Trainerteam von Lahntal für die Einladung zu dem Spiel. Denn für uns wird es immer schwerer trotz mehrerer Anzeigen Mannschaften zu finden, die gegen uns Trainingsspiele absolvieren wollen.

Der gleiche Dank gilt auch dem VFB Wetter und Trainer Ralf Wiederstein, der uns am 2.2.2017 ein Trainingsspiel gegen seine D-Jugend-Auswahl ermöglichte, die in ihrer Kreisligagruppe den ersten Platz belegt. Ohne unseren Torschützenkönig Vale starteten wir etwas unsicher und lagen schnell 0:2 zurück. Aber wir fingen uns sehr schnell und spielten uns immer besser ein und gewannen die Sicherheit durch das überzeugende Torwartspiel von Max Schütz. Viele sehr schöne Spielzüge brachten uns in Führung und nach 80 Spielminuten siegte unser Team, in dem dies mal alle überzeugende Leistungen zeigten, schließlich mit 19:10.

R. Berghöfer

Fußball DezemberUnsere neu formierte D-Jugend mit zahlreichen neuen Spieler aus unseren neuen 5er- Klassen spielte ihr erstes Freundschaftsspiel dieses Schuljahres am 7.10.2016 gegen die D-Jugend Kreisliga-Mannschaft des Ebsdorfergrundes. Bei schlechten Witterungsbedingungen zeigte unser Team auf dem Hartplatz in Beltershausen ein ansprechendes Spiel und gewann überzeugend und auch in der Höhe verdient mit 7:2.

Das nächste Spiel sollte dann in der Halle stattfinden , nachdem ein Freundschaftsspiel gegen die Spielgemeinschaft Burgwald witterungsbedingt ausfallen musste.

Am 1.12.2016 bot sich die Möglichkeit, gegen die D2-Jugend VFB Marburg in der Halle des Gymnasiums Philippinums anzutreten. Zunächst spielten wir 3 Trainingsspiele, wobei auch unsere Ergänzungsspieler ihr Können zeigen konnten. Dann erfolgte das eigentliche Spiel, das wir leider mit 7:9 verloren.

Hier in der Halle zeigte sich deutlicher als bei Spielen auf dem Sportplatz, dass wir im Spielaufbau und im Zusammenspiel durch fehlendes Training Defizite aufweisen, die ein eingespieltes Team dann gnadenlos ausnutzt. Dennoch bestätigte der Trainer des Gegners uns ein gutes Niveau und wir haben erneut gezeigt, dass wir mit guten Kreisligateams mithalten können, wenn auch die Spielanlage noch genügend Luft nach oben lässt.

Unser Team vor dem Spiel gegen den VFB 2

R. Berghöfer

 

Jahrgangssieger 5Am letzten Schultag vor den Herbstferien startete die Jahrgangsturniersaison traditionell mit den neuen Schülern  der Klassen 5.

Mit großem Einsatz und ausgesprochen motiviert absolvierten die drei Klassen 5a,b,c, angefeuert von ihrem/ihren Klassenlehrer/innen Herr Schiebel, Frau Derx und Frau Wesemeyer,  4 Vorwettkämpfe  (Zielpassen, Zielschießen, Siebenmeterschießen der Jungen und Mädchen). Nach diesen 4 Spieleinlagen wäre die 5b als Sieger aus der Halle gegangen.  Aber das sollte sich noch ändern, denn in den eigentlichen Spielen jeder gegen jeden musste sich schließlich die 5b zweimal  geschlagen geben und es kam zwischen der favorisierten 5a und der überraschend stark auftrumpfenden 5c zu einem richtigen Endspiel.

Bis zur Halbzeit konnte die erneut kampfstark auftretende 5c das Spiel unentschieden gestalten. Jedoch nach der Einwechslung von Emilio Valentino und Fabian Steiß, die auch schon in unserer Schulmannschaft  bei der Stadtmeisterschaft überzeugten, dominierte die 5a und gewann mit 3:1.

Wir gratulieren Frau Derx und ihrer 5a zum Sieg, der für die Klasse die Teilnahmeberechtigung  am Jahrgangsturnier 6 bedeutet.

 

R. Berghöfer 

 

 

 

Max Schuetz

 

Maximilian Schütz, aus der Klasse 7a der EvB, belegte bei den 42. Landesmeisterschaften Rudern in Eschwege den 2. Platz im Einer über die Distanz von 1000m und wurde damit hessischer Vizemeister seiner Altersklasse.

Max hat seine ersten Rudererfahrungen in der Ruder-AG der Emil-von-Behring-Schule gesammelt. Er war Teilnehmer an zwei Wanderfahrten der Schule auf der Lahn und Weser und hat die Schule auch schon im hessischen Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia vertreten. 

Seit einem Jahr ist Max der Wettkampfmannschaft des Marburger Rudervereins beigetreten und wird dort vom Traininerteam unterstützt und gefördert. 

 

 

M. Brauer 

 

 

 

 

j16 m10 t07 OP Max Schuetz 

 

 

 

Am 21.09. und 22.09,2016 nahmen unsere Teams an den Fußballstadtmeisterschaften teil. Zunächst spielte unser neu aus den Klassen 5 und 6 formiertes Bambiniteam  um die Meisterschaft.

Im ersten Spiel gegen die Elisabethschule „Team Blau Gelb Marburg“ konnten wir unsere zahlreichen Torchancen nicht nutzen und mussten uns mit einem 1:1 begnügen.

Im zweiten Spiel gegen die hochfavorisierte und eingespielte Mannschaft der Elisabethschule „Team VFB Marburg“, was sich im nach hinein als vorweggenommenes Endspiel herausstellen sollte, stand es bis kurz vor Schluss mit Chancenübergewicht für uns 2:2. Dann liefen wir in einen Konter des eingespielten Gegners und nutzen unsererseits nicht die Ausgleichschance im letzten Angriff und verloren unglücklich mit 2:3.EvB BambiniDie beiden letzten Spiele gegen die Elisabethschule „Team Wetter“ gewannen wir klar mit 4:1 und das gegen das Team des Philippinums mit 4:2. Damit gewannen wir die Vizemeisterschaft.

Das Team Team 2005: Lennard Bauer, Redjepi Rinas, Leon Stecker, Steve Deutsch, Fabian Steiß, Joel Emrich, Emilio Valente, Gero Drusel, Joshua Ettrich, Pepe Purtauf und Sarah Kaletsch.

In die Torschützenliste trugen sich ein: Emilio Valente (5) und Leon Stecker (4) 

Am 22.09.2016 spielte unser Team 2003, das im Spiel gegen Burgwald vor einer Woche schon eine gute Frühform zeigte, in den beiden ersten Spielen souverän auf und gewann gegen die Elisabethschule mit 4:0 und das Philippinum mit 3:0.

Es kam zum entscheidenden Spiel gegen die favorisierte Mannschaft der Steinmühle, die aber gegen das Philippium nur 1:1 gespielt hatte, sodass uns ein Unentschieden zum Turniersieg gereicht hätte. Nach ausgeglichenem Spiel gingen wir auch durch einen sehenswerten Spielzug, den Jan Weber glänzend abschloss , mit 1:0 in Führung. Alles deutete auf Turniersieg hin,  zumal wir noch Pech mit einem Lattentreffer von Niels hatten.  Aber dann nutzte die gut kombinierende Mannschaft der Steinmühle konsequent unsere Schwächen im Umschaltverhalten im Mittelfeld und die nachlassende Kondition und Konzentration aus und drehten das Spiel binnen weniger Minuten durch einen katastrophalen Abwehrfehler im Mittelfeld  und zwei Fernschüssen und gewannen nicht unverdient mit 3:1. Uns blieb, wie bei den Bambinis der 2.Platz.

Team 2003

In die Torschützenlisten trugen sich ein: Valentin Nazarow (4) , Nikla Michel (3) und Jan Weber (1).

Das Team 2003: Maurizio Cano, Patrick, Dörr, Sina Kohl, Niels Knipp, Denis Linzmeyer, Justin Löchel, Nikla Michel, Valentin  Nazarow, Nico Opper, Tom Reubold, Jan Weber, Kevin Weber.

Der Betreuer beider Teams Rainer Berghöfer dankt beiden Mannschaften, die unsere Schule mit großen Einsatz und Engagement würdig vertreten haben und gratuliert den Siegern zur Meisterschaft.

 

R. Berghöfer

 

 

 

 

Fussball Sept 16Am Abend des 13.9.2016 gastierte unsere C-Jugend im Nordkreis und spielte in Wollmar gegen den Kreisligisten aus dem Kreis Frankenberg die JSG Burgwald. Nach einigen Abstimmungsschwierigkeiten dominierte unser technisch gutes Team ab Mitte der ersten Halbzeit das Spiel und führte zur Pause verdient mit 3:1. Trotz aufopferungsvollen Kampfes unseres Gegners, der auch immer wieder Nadelstiche in unsere noch nicht ganz sattelfeste Abwehr setzte, siegte unser Team schließlich noch hoch mit 7:2. Damit gelang ein perfekter Start in die neue Saison, die am 22.09.2016 mit den Stadtschulmeisterschaften fortgesetzt wird. Dort erwarten uns allerdings sehr spielstarke Gegner der anderen Schulen.

In die Torschützenliste trugen sich ein: Valentin Nazarow(2) und Dennis Linzmeyer, Justin Löchel, Nikla Michel, Timo Damm sowie Naod Tedros mit je einem Tor.

R. Berghöfer

 

 

 

IMG 1328Bereits in der 1. Schulwoche gingen die Ruderer der EvB aufs Wasser. Bei schönstem Sommerwetter wurde die Rudersaison 2016/17 eröffnet.

Gerudert wird an der EvB an drei Tagen:

Dienstag, WP-Kurs der 9. Klassen - 12.30 bis ca. 15.00 Uhr
Mittwoch, Ruder-AG für die Klassen 6 bis 10 - 13.30 bis ca. 16.00 Uhr
Donnerstag, Schulrudern für alle Schülerinnen und Schüler der Marburger Schulen - 17.30 - 19.00 Uhr
 
Schülerinnen und Schüler, die das schöne Wetter ausnutzen möchten um mal mitzurudern, sind herzlich eingeladen am Mittwoch oder Donnerstag zum Training zu kommen.
 
M. Brauer

Mehr Bilder vom Rudern gibt es in der Galerie...

 

 

fussball 12 07 16

Am 12.07.2016 fand im Gassmannstadion das letzte Fußballjahrgangsturnier des Schuljahres 2015/2016 statt. Dabei kämpften die Klassen 6a, 7a, 8a,8b und 8c um den letzten vacanten Titel „ Jahrgangssieger 8“ .

Bei herrlichem Wetter entwickelten sich sehenswerte und spannende Spiele und aufregende „ 10m-Schießen Wettbewerbe der Mädchen. Erst im letzten Spiel der 7a gegen die 6a wurde das Turnier in einem richtigen Endspiel entschieden. Dabei machte es die 7a unserer Nationalmannschaft nach und vergab zahlreiche Chancen und verlor deshalb nicht unverdient mit 0:1 durch das goldene Tor von Naod Tedros, der auch als Torschützenkönig des Turniers mit 8 Treffern geehrt wurde.

Wir gratulieren der 6a zum großen Erfolg und den anderen Teams zu ihren guten sportlichen Leistungen. Besonders lobenswert war der große sportliche Einsatz unserer Kunstklasse 8b, die trotz sportlicher Unterlegenheit nie aufgab und um jeden Ball kämpfte.

Es ergab sich folgender Endstand:

Platz

Klasse

Punkte

Tore

1

6a

10

11:3

2

8a

8

9:2

3

7a

7

7:2

4

8c

3

7:9

5

8b

0

0:19

R. Berghöfer

 

 

 

  1. Unsere neue D- Jugend spielte am 7.7.2016 gegen die D-Jugend von Michelbach/Marbach,

die sich durch einen Topspieler von Wieseck verstärkt hatte. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem schnellen 0:2 Rückstand stabilisierte sich unser Team und konnte bis kurz vor Schluss durch hervorragenden Konterfussball , umgesetzt durch Valentin Nazarov, ein 4:4 erreichen. Dann führte ein ärgerlicher Torwartfehler zum 5:4 für unseren Gegner .

 

  1. Das DFB-Mobil an der Emil-von Behring-Schule

Zum Abschluss des laufenden Schuljahres konnte der Betreuer der Schulteams Rainer Berghöfer als Bonbon für seine Spieler das DFB-Mobil für ein professionelles Training gewinnen.

Auf dem Sportgelände in Sarnau stellten am 11.7.2016 die beiden erfahrenen DFB Trainer Karl-Otto Mank und Peter Antschischkin einige grundlegende Trainingseinheiten vor. Nach dem intensivem Aufwärmprogramm stand der Umgang mit dem Ball im Vordergrund. In 3 Gruppen wurde gedribbelt, gepasst und der Torschuss geübt. Dabei erhielten auch die anwesenden Sportlehrer Mathias Spiegel und Jörg Wege sowie Betreuer Rainer Berghöfer noch viele praktische Tipps für ihre Arbeit.

Die beiden Trainer verabschiedeten sich mit einem großen Lob an die Trainingsgruppe und überreichten kleine Geschenke.

Die Trainingsgruppe mit Lehrern, Betreuer und DFB-Trainer vor dem DFB-Mobil

DFBMOBILBILD klein

 

  1. Am Abend nach dem DFB Training spielte unsere neue C-Jugend gegen das Kreisligateam Lahntal/Michelbach/Marbach auf dem Kunstrasenplatz in Michelbach. Unser e Mannschaft zeigte ein spielerisch anspruchsvolles Spiel und dominierte den Gegner. So gelang schließlich ein hoher Sieg mit 8:1, der Hoffnung für die nächsten Spiele gibt.

R. Berghöfer

 

 

 

 

 

IMG 0877

Bilder von JtfO 2016 in Kassel gibt es in der Galerie...

   

Aktuelle Beiträge

Förderstufenfest 2017

Einladung Foerderstufenfest 2017

Fußballstadtmeisterschaft der Marburger Schulen

Stadtmeisterschaften 2017EvB Schule gegen die Marburger Gymnasien

Am 19.09.2017 und am 20.09.2017 fanden die diesjährigen Stadtmeisterschaften auf dem Georg-Gassmann Gelände statt. Dabei spielten unsere drei Schulteams als alleinige nicht gymnasiale Schule gegen die Marburger Teams der Elisabeth-Schule, des Philippinums und der Steinmühle um den Sieg.

Unser Team 2004 musste neidlos die Überlegenheit der Gymnasien anerkennen und man verlor überaus deutlich und chancenlos gegen die Steinmühle und das Philippinum mit jeweils 1:6 und gegen die Elisabethschule mit 0:4. Es gewann das Philippinum in dieser Altersklasse.

Das Team 2002 ging stark ersatzgeschwächt in das Turnier. Denn unsere „ Lebensversicherung“ in der Abwehr, Dennis Linzmeyer, laboriert an einem Kreuzbandriss und unser Kreativspieler Naod Tedros Slum befand sich in der Aufbauphase nach einem Zehenbruch. Dennoch spielte unser Team stark und nachdem man einige klare Chancen ausgelassen hatte, brachte kurz vor Schluss ein mehr als zweifelhafter Elfmeter für das Steinmühleteam das 1:0 und die unverdiente Niederlage. Im zweiten Spiel gegen die E-Schule reichte es trotz dominanten Spiels und einer klaren 2:0 Führung zum Ende nur für ein 2:2 und damit nur zu Platz drei, wegen des schlechteren Torverhältnisses. Es gewann, wie in den letzten Jahren das Team der Steinmühle.

Jetzt konnte nur das Team 2006 am 20.09.2017, das überwiegend aus Spielern der Fußball AG bestand, die Gymnasien „ein wenig ärgern“. Das taten sie auch und wie.

Im ersten Spiele, was sich im Nachhinein als ein echtes Endspiel herausstellen sollte, trat unser Team gegen das Team 1 der Elisabethschule an und hielt bis Sekunden vor Schluss eine 2:1 Führung. Doch ein technischer Fehler eines Abwehrspielers eröffnete dem Gegner die Chance zum Ausgleich, die er auch nutzte. Nach zwei klaren Siegen gegen die Elisabethschule 2 mit 11:0 und gegen das Philippinum mit 5:2 musste das Torverhältnis zwischen uns und der E-Schule 1 entscheiden. Dabei zogen wir ungeschlagen mit 18:4 gegenüber 23:2 den kürzeren und hatten damit eigentlich den Turniersieg im ersten Spiel in letzter Sekunde verspielt.

Zwar sehr traurig, aber als faire Verlierer gratulieren wir der E-Schule und auch allen anderen Siegern zum Erfolg.

Coach Rainer Berghöfer bedankt sich bei allen EvB-Spielern für ihren vorbildlichen Einsatz in ihren Schulteams und Co-Coach Giani für seine Unterstützung.

R. Berghöfer

 

 

Musik zum Tag des offenen Denkmals 2017

IMG 5420Bereits zum zweiten Mal veranstaltete die Emil-von-Behring-Schule anlässlich des „Tags des offenen Denkmals“ ein kleines Konzert in der Mediathek, dem ehemaligen Turnergarten.

Der Marburger Turnergarten gehört zu einer der vielen Marburger Örtlichkeiten, die anlässlich des Museumstags ihre Pforten für interessierte Besucher öffnen.

Tatsächlich hatten sich auch über die Eltern der Chorsängerinnen und Sänger hinaus einige Besucher und Gäste im Turnergarten eingefunden und ließen sich von Michaela Haas – ihres Zeichens Kunsthistorikerin und Leiterin der Schulmediathek – die Geschichte des Turnergartens erklären. Es folgte eine Führung durch das 2011 grundsanierte Gebäude mit seinem großen Saal, dem Balkonsaal und der historischen Kegelbahn im Keller.

Eindruck machte vor allem eine Parkettplanke des ursprünglichen Bodenbelags, die bei der Restaurierung gefunden wurde und neben anderen handschriftlichen Notizen den damaligen Stundenlohn der Handwerker mit der beigefügten Bemerkung: „Hungerlohn!“ erwähnt.

Nach dem Rundgang durchs Gebäude wurden alle Gäste zu einem kleinen Konzert eingeladen. Schüler und Lehrer wechselten sich dabei ab. Aufgeführt wurden Teile des bereits im vergangenen Schuljahrs konzertierten Luther-Musicals unter der Leitung von Musiklehrer Gerd Schiebl. Johannes Becker (Gießen) und Michael Brauer musizierten drei Lieder von Hugo Wolf nach Gedichten von Mörike. Außerdem gab es noch Schuberts „Auf dem Strom“ in der Besetzung Klavier (Becker), Cello (Schiebl) und Gesang (Brauer) zu hören.

Kaffee und Gebäck rundeten den gelungenen Nachmittag ab. Sicherlich wird es nicht die letzte Veranstaltung dieser Art am "Tag des offenen Denkmals" sein. Auch im kommenden Jahr ist wieder ein kleines Konzert für die interessierte Öffentlichkeit geplant, um sich das sicherlich schönste Gebäude der EvB von innen ansehen zu können.

M. Brauer

Mehr Bilder vom Konzert gibt es in der Galerie...

Zwei tolle Tage im Stadtwald

IMG 4797Sich kennenlernen, Spaß haben, Abenteuer erleben, Aufgaben gemeinsam lösen, sich streiten und wieder vertragen, Grenzen kennenlernen und Grenzen überschreiten, dieses und noch viel mehr erlebte die Klasse 5a der Emil-von-Behring Schule an zwei tollen Tagen im Stadtwald.

Die erste Herausforderung bestand bereits darin, alles was man für zwei Tage dringend benötigt: Zahnbürste, Handtuch, Wechselbekleidung, Lunchpaket, Regenjacke usw. in nur einen Rucksack zu packen, denn schließlich mussten die letzten zwei Kilometer von der Haltestelle „Platz der Weißen Rose“ bis zum Stadtwaldgelände, zu Fuß marschiert und das Gepäck getragen werden.

Nachdem diese erste Hürde genommen war, ging es gleich mit Spiel und Spaß unter Anleitung von Dieter und Christina vom Haus der Jugend weiter.
Trotz einiger Regenschauer und eher mäßigen Temperaturen, konnten die meisten Spiele im Freien stattfinden.

Dass einige Aufgaben nur im Team zu lösen waren, stellte die Klasse am ersten Tag auf eine schwere Probe. Aber was zunächst noch unüberwindbar erschien, klappte am zweiten Tag schon viel besser.

Highlight war sicherlich die Hüttenbau-Challenge: Aus Allem, was im Wald zu finden ist, sollten in drei Teams Hütten gebaut werden. Geräumig genug für die ganze Gruppe und ein besonderes Accessoire musste auch noch erdacht und eingebaut sein.

Für die Verpflegung vor Ort sorgte Herr Arnold von der Schul-Cafeteria. Vegetarisch, laktosefrei, halal – alles kein Problem, jeder Wunsch wurde berücksichtigt und alle wurden satt. Abends wurde gegrillt und viele Stockbrote wurden über der noch heißen Glut knusprig braun gebacken.

Vor dem Schlafengehen gab es noch eine Nachtwanderung mit echten Fackeln, die den dunklen Wald in schön gruseliges Licht tauchten. Zum wieder Aufwärmen folgte eine Gutenachtgeschichte mit Moers Käpt‘n Blaubär und dann ab ins Bett…

„Können wir nicht noch etwas länger bleiben?“, fragte zum Schluss Mayar die Teamer in der Feedback-Runde. Aber irgendwann musste Schluss sein und schließlich wurde es Zeit, dass Schüler und Teamer nach Hause kamen um sich aufzutauen und wieder trocken zu werden.

M. Brauer

Mehr Bilder vom Stadtwaldbesuch gibt es in der Galerie...

 

Workshop an der EvB: „Leben im doppelten Deutschland“

Zeitzeugen 2017Am 7.9.2017 führte die Deutsche Gesellschaft EV.Berlin , vertreten durch den Referenten Niels Dehmel in Zusammenarbeit mit dem Politik und Wirtschaft Lehrer Rainer Berghöfer mit der Klasse 10aR den Workshop „ Leben im doppelten Deutschland “ durch.

Eingebettet in das POWI-Thema Markt- und Planwirtschaft sollten die Schüler über die Wirtschaftsthemen hinaus, das Leben in der DDR kennenlernen. Ein Zeitzeuge, der das DDR-Regime hautnah mit allen politischen, wirtschaftlichen, familiären und emotionalen Facetten erlebt hat, unterstützte Herrn Dehmel und beantwortete detailliert die Schülerfragen.

Ausgehend von der historischen Entwicklung nach Kriegsende, bei dem die unterschiedlichen Startbedingungen beider Staaten herausgearbeitet wurden, konzentrierte sich das Gespräch auf die Ausführungen des Zeitzeugen. Er berichtete über seine Erfahrungen mit einem undemokratischen System der Angst, der Bespitzelung durch Stasi Mitarbeiter, Berufsverboten, politischer Verfolgung bis hin zur Verhaftung. Mit seinen Schilderungen erzeugte er bei den Schülern, die unsere Demokratie und deren Vorzüge als das Selbstverständlichste erleben, eine beklemmende Stimmung.

Im weiteren Verlauf des Workshops befasste sich die Arbeitsgruppe mit den Inhalten, Mangelwirtschaft, Militarisierung der Jugend, Propaganda im Sozialismus, Datschen Kultur, Freizeit in der DDR und Zwangsadoption.

Um die sich dabei aufgebaute bedrückende Stimmung ein wenig aufzuhellen und die Schüler wieder auf zu muntern, führte Herr Dehmel zum Schluss der Veranstaltung noch ein kleines Wortratespiel durch.. So nannte Herr Dehmel die DDR Wortkreationen für typisch westliche Produkte, Namen etc. und die Schüler erfuhren beim Raten u.a., dass eine Grilletta ein Hamburger und ein Schallplattenaufleger ein Diskjockey war.

In der Abschlussreflexion erkannten die Schüler der 10a, dass unsere Demokratie ein unschätzbares Gut ist, das erkämpft werden musste und für die Gegenwart und Zukunft immer wieder gegen ihre Gegner verteidigt werden muss.

R. Berghöfer

Die Saison mit einem besonderen Freundschaftsspiel eröffnet.

Fußball September 2017Am 8.9.2017 trug unser D-Team nach DFB-Regeln ein Vorbereitungsspiel für die am 19.09. stattfindenden Stadtschulmeisterschaften aus.

Leider decken sich die Regeln des Fußballsports an Schulen nicht mit den DFB-Regeln, sodass es immer bei der Altersstruktur der Teams, des Einsatzes von Mädchen in Jungenteams und sogar bei der Platzgröße zu äußerst kritikwürdigen Unterschieden kommt und eine professionelle Vorbereitung immer schwierig ist. So müssen z.B. D-Jugendspieler auf dem großen Platz auf große Tore spielen und die Mädchen dürfen nicht ein Jahr älter sein als die Jungs!!!!

Aber nun zum Spiel, das in Michelbach gegen die D1 der Spielgemeinschaft Lahntal/Michelbach ausgetragen wurde. Dabei kam es zu einer pikanten Situation, denn zwei der besten Spieler Michelbachs, „Messi“ Emilio und „Abräumer“ Steve Deutsch sind auch tragende Säulen unseres Teams. Michelbachs kooperativer Trainer Joachim Keil einigte sich mit Coach Berghöfer auf eine salomonische Lösung. Emilio wurde für die erste Halbzeit und Steve für die zweite Halbzeit für das EvB-Team freigestellt.

Und unser beider „Messi“ machte schließlich auch den Unterschied. Er war der überragende Spieler der ersten Halbzeit. Laufstark wie eh und je tauchte er überall auf, zeigte sich laufstark , dribbelte sich immer wieder durch und brachte die EvB mit 2:0 in Führung, die Michelbach kurz vor der Pause auf 2:1 verkürzte. In der zweiten Halbzeit konnte unser Team das 2:1 in einem komplett ausgeglichen Spiel halten, da auch „Messis“ Kondition nicht übermenschlich war und unser Torwart Leon Stecker, der kurzerhand vom Stammfeldspieler zum Torwart umfunktioniert wurde, auch auf diesem Posten besondere Qualitäten zeigte und alles hielt, was zu halten war. So blieb es beim glücklichen aber nicht ganz unverdienten 2:1 für uns.

Wir bedanken uns bei unserem Gastgeber für die Spielbereitschaft und das sehr faire Spiel und würden uns wünschen, dass mehr Vereinsschaften unseren Teams zur Spielpraxis verhelfen könnten.

R. Berghöfer

 

 

Tag des offenen Denkmals 2017

Ankündigung2017

Internationale Sprachenzertifikate mit hervorragenden Ergebnissen.

Sprachenzertifkat klSeit mehreren Jahren bietet unsere Schule guten Schülern in den Fächern Englisch und Französisch an, am Ende der 10. Klasse ein internationales Sprachenzertifikat abzulegen. Im vergangenen Schuljahr nahmen 4 Schülerinnen und Schüler an den Prüfungen zum Erwerb des TELC-Zertifikats auf dem Niveau A2/B1 teil. Alle erhielten ein Zertifikat auf dem höheren Niveau B1. In Teilbereichen wurden sogar fast die volle Punktzahl erreicht. Vorbereitet wurden die Schülerinnen und Schüler von Lehrerin Frau Maggio. Die Durchführung der Zertifikatsprüfungen erfolgte in Kooperation mit der VHS Marburg. Besonders erfreulich ist, dass sich im vergangenen Schuljahr auch Prüflinge für die zweite Fremdsprache Französisch gefunden haben. Auch hier erhielten alle das angestrebte Zertifikat auf den Sprachenniveaus A1/A2.

Gerd Schiebl

 

 

 

 

Rudern mit der EvB

IMG 4414Mit besten Bedingungen fürs Rudern starteten die EvB-Ruderer in die Rudersaison 2017/18. Schönes Wetter und hoher Wasserstand in der Lahn boten beste Voraussetzungen für den Beginn des Ruderbetriebs am Gisselberger Bootshaus des MRV.

An zwei Trainingsterminen in der Woche nehmen insgesamt mehr als 30 Kinder am Rudersport teil. Dienstags findet das Training für den WP-Kurs Rudern des 9. Schuljahrs statt. Mittwochs nach der 6. Stunde gibt es ein offenes AG-Angebot für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 bis 10.

Unterstützt wird das Training von erfahrenen Mitgliedern des MRV, die sich mit viel Geduld in der Ausbildung der Anfänger und beim Nachwuchs engagieren. Besonders gefragt ist ihr Wissen und ihre Erfahrung bei den Schülerinnen und Schülern, die bereits an Regatten teilnehmen. So haben es zwei Ruder-Kids der EvB vor den Sommerferien sogar bis zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Brandenburg geschafft.

Im Fokus des Ruderangebots der EvB steht natürlich der Spaß am Rudern und die wichtige Erfahrung, dass es im Rudersport nur mit funktionierender Teamarbeit klappt. So steht die Ruder-AG allen Jungens und Mädchen, die Lust an diesem tollen Sport haben, offen. Einfach mittwochs vorbeikommen und mitmachen…

Auch im laufenden Schuljahr 2017/18 ist wieder eine Ruderwanderfahrt und die Teilnahme am hessischen Wettbewerb „Jungend-Trainiert für Olympia“ geplant.

M. Brauer

Mehr Bilder vom Rudern gibt es in der Galerie...

 

 

   
© M. Brauer