evb-banner

   

IMG 5289

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Bilder von der Entlassfeier gibt es in der Galerie...

 

 

j17 m03 t27 evb Pruefungs Plakate klein

In der Woche vor den Osterferien haben die mündlichen Prüfungen an der EvB begonnen. Von Montag bis Donnerstag finden jeweils nachmittags von 13.30 - 17.00 Uhr Prüfungen für die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen statt. Nach den Osterferien (8. - 12. Mai 2017) werden noch die schriftlichen Prüfungen durchgeführt - dann haben des die Realschüler geschafft und alle Prüfungen hinter sich.

Viel Erfolg, ihr schafft das!!!

 

M. Brauer

 

 

 

 

 

IMG 4159Erfreulich viele große und kleine Besucher folgten der Einladung zu den Tagen der offenen Tür in die EvB. Beim Eröffnungsprogramm in der Mediathek waren alle Stühle voll besetzt und selbst die Stehplätze wurden knapp. Schulleiter Schäfer freute sich über den regen Besuch und lud Eltern und Schüler zu einem spannenden, interessanten und erlebnisreichen Nachmittag in der Schule ein. Das Eröffnungsprogramm wurde von der Bläserklasse, der Schulband und dem Schulchor gestaltet. Anschließend gab es zahlreiche Angebote, die die Vielfältigkeit des Schullebens an der EvB repräsentierten.

In zahlreichen Klassen- und Fachräumen stellten Schülerinnen und Schüler die Ergebnisse aus Unterricht, WP-Kursen und AGs vor und beantworteten bereitwillig die vielen Fragen, die an sie gerichtet wurden. Einen kleinen Eindruck von den Tagen der offenen Tür vermitteln die in der Galerie abgelegten Fotos.

M. Brauer

Nachtrag: Aufgrund der vielen Nachfragen bezüglich einer Kunstklasse - die eigentlich in diesem Jahr nicht eingeplant war - gibt es Überlegungen, evtl. doch einen Kunstschwerpunkt anzubieten. Der Informationsabend zu den Schwerpunkten findet im Mai statt.

 

 Mehr Bilder vom Tag der offenen Tür gibt es in der Galerie...

 

 

 

IMG 4042

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 Mehr Bilder von der Weihnachtsfeier gibt es in der Galerie...

 

 

 

Schweinachten 01Wie erfolgreich die Sache ausgehen kann, wenn statt des erkrankten Weihnachtsmanns kurzfristig ein Schwein einspringen muss, führt der EvB-Förderstufenchor unter der Leitung von Gerd Schiebl beim diesjährigen Weihnachtskonzert vor.

Vorab gab es bereits Kostproben dieser charmanten Weihnachtsgesichte aus der Feder der Ritter Rost Erfinder Jörg Hilbert und Felix Janosa: Einige ausgewählte Lieder führte der Chor im Marburger Rathaus anläßlich der dortigen Krippenaustellung auf. Schließlich ist auch die EvB mit einem Exponat - einer Krippe, die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses 3D-Druck hergestellt haben - vertreten.Schweinachten 02

Anschließend wurde das ganze Weihnachtsstück noch einmal im Melanchthonhaus bei einer Weihnachtsfeier aufgeführt. Besonders beindruckte Fabian Lauer, 7a, der als Erzähler auftrat und die einzelnen Chorstücke souverän durch Vorlesen der Geschichte verband.

Zwischendurch erklangen Weihnachtslieder, die von jungen Cellisten vorgetragen wurden. 

Wer die Fröhliche Schweinacht an der EvB live erleben möchte, ist herzlich zum Förderstufenkonzert am Montag, den 19.12.2016 um 18.00 Uhr in die Mediathek (Turnergarten) der EvB eingeladen.

M. Brauer

 

IMG 3715

„Ich fühle mich wie Treibholz, das auf den Flüssen umherschwimmt. Wo sind Mama und Papa? Wie lange bleibe ich noch an der Oberfläche?“

Treibholzkinder – mit dieser Theatercollage, die sich mit dem Thema Flucht und Vertreibung beschäftigte, gastierten 10 Schülerinnen und Schüler der Emil – von – Behring – Schule in der Frankfurter Paulskirche. Sie bildeten damit den künstlerischen Programmpunkt der hessischen Landesfeier zum Volkstrauertag.

Durch die aktuelle Situation, aber auch durch familiäre Erfahrungen sind die Jugendlichen ganz individuell mit Flucht konfrontiert. Wie gingen Kinder und Jugendliche gestern und heute mit dieser Flucht um? Die Donauschwaben aus Ungarn standen in dieser Collage exemplarisch für Vertriebene aus den deutschen Ostgebieten. Tagebuchauszüge von Anne Frank und Mosche Flinker zeigten ein düsteres Kapitel der Flucht und Vertreibung aus Deutschland, diese vermischten sich mit syrischen Gedichten von z.B. Najet Adouani. Die Gefühle Jugendlicher, egal wann und wo  Flucht und Vertreibung über sie hereinbrach, wurden von den Schülerinnen und Schülern eindrucksvoll dargestellt. Text und Inszenierung lagen in den Händen von Susanne Fey, die dabei von ihrem Mann musikalisch unterstützt wurde. Durch die Zusammenarbeit Feys mit dem Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge in Frankfurt gastierte bereits im September eine Wanderausstellung zum Thema „Flucht und Vertreibung“ in der Mediathek der EvB. Mit 10 interessierten Schülerinnen und Schülern wurde dann außerschulisch die Theatercollage eingeprobt und am vergangenen Sonntag in der Frankfurter Paulskirche auf die Bühne gebracht.

(Die Hessenschau berichtete). Für die 10 Schülerinnen und Schüler (Anna-Marie Engst, Hana Esmaeil, Komee Iteire, Sina Köhler, Noemi Piechottka, Aline Steinhauer, Chelsea Eschner, Kevin Rucker, Julia Klinge und Jonathan Esch) der 8. und 9. H/R Klassen war dies ein sehr eindrucksvolles Erlebnis, besonders nach der positiven Resonanz der Gäste, den Vertretern des Landes und der Stadt Frankfurt.

Susanne Fey 

Mehr Bilder von der Veranstaltung in der Galerie...

 

 

IMG 3198Anlässlich des hessenweiten "Tag des offenen Denkmals" öffnete die Mediathek der EvB - ehmals Marburgs Turnergarten - für Besucher seine Tür. Die Leiterin der Mediathek, Michaela Haas, erläuterte den Besuchern die interessante Geschichte des Gebäudes von der ersten Erwähnungen 1860 bis heute.

Dass das liebevoll renovierte Gebäude nicht nur über einen wunderschönen Innenraum verfügt, sondern auch eine sehr gute Akustik erhalten hat, demonstrierten Johanna Haas, Justus Noll und Gerd Schiebl, die auf dem Flügel und Cello die Besucher mit Musik erfreuten.

M. Brauer

 

Mehr Bilder vom Tag des offenen Denkmals in der Galerie...

 

 

 

 

 

IMG 2752

Bereits zum zweiten Mal fand im historischen Turnergarten, der Mediathek der Emil-von-Behring-Schule eine musikalische Lesung in Kooperation mit dem Marburger Herder-Institut statt. Die Lübecker Sopranistin Martina Döring stellte die Komponistin Ella von Schultz-Adaiewsky vor.

Berühmte Komponistinnen lassen sich in der klassischen Musik an den fünf Fingern einer Hand abzählen. Umso erfreulicher ist es, das derzeit die in Sankt Petersburg geborene Ella Schultz sozusagen wiederentdeckt wird. Einige Manuskripte, der 1926 in Bonn verstorbenen Musikerin warten in der reichhaltigen Musiksammlung des Marburger Herder-Instituts darauf, zum Klingen zu kommen. Es ist noch keine zwei Jahre her, dass die Lübecker Sopranistin Martina Döring sich in die Lieder der außergewöhnlichen Frau verliebte. Ella Schultz wechselte ab und an ihren Namen, mit dem männlich klingenden Pseudonym E. Adaiewsky bezeichnete sie sich beispielweise, um in der von Männern dominierten Musikwelt anerkannt zu werden.

Martina Döring erzählte anrührend aus dem Leben und Wirken der Ella Schultz, lebendig wurde der Vortrag durch zahlreiche spätromantischen bis Impressionistischen Lieder, die sie mit dem famosen Rigaer Organisten und Pianisten Aivars Kalejs zu Gehör brachte. Hervorragend passten die Miniaturen für Klavier solo in das historische Ambiente des Turnergartens. Wieder einmal sehr gerne nutzte das Marburger Forschungs-Institut für mittel-ost-europäische Geschichte den. Eigentlich finden die Veranstaltungen in den eigenen Räumlichkeiten am Schlosspark statt, einen geeigneten Saal für musikalische Veranstaltungen hat das Institut aber nicht.

In der Pause sorgten vier Schüler einer neunten Klasse für Nachschub in den Saft-und Sektgläsern. So konnten die gut 60 Zuhörer, darunter die renommierte, extra aus Frankfurt angereiste Musikwissenschaftlerin Renate Hüsken, den zweiten Teil in bester Stimmung erleben. Ein gelungener kultureller Auftakt in das Schuljahr 16/17.

G. Schiebl

 

Mehr Bilder vom Konzert in der Galerie...

 

 

Auch in diesem Jahr stellten ausgewählte Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs ihre gelungenen Präsentationen den nachfolgenden Jahrgängen vor...image2

Weitere Bilder von den Präsentationen gibt es in der Galerie... 

 

IMG 8224

„Was verbindet ihr mit Weihnachten?“ Diese Frage hatten die Organisatoren der Weihnachtsfeier in der Lutherischen Pfarrkirche St. Marien Pfarrer Ulrich Biskamp und Religionslehrerin Sabine Karbus den Schülerinnen und Schülern im Vorfeld gestellt.

Diese hatten ihre Antworten dann auf viele bunte Scheiben geschrieben und zu Beginn der Feier an den Weihnachtsbaum, der in diesem Jahr erstmals vor Weihnachten aufgestellt worden war, gehängt. Auf den „Kugeln“ fanden sich dann Begriffe wie Familie, gemeinsames Feiern und Singen, aber auch das Erzählen von Geschichten.

Dieser Gedanke wurde aufgenommen und so hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich sieben verschiedenen Geschichtenerzählern zuzuordnen, die in der Kirche und in den Nebengebäuden verteilt waren. So erzählte z.B. Dekan Burkhard zur Nieden eine Geschichte, in deren Mittelpunkt ein Soldat stand. Pfarrer Ulrich Biskamp entführte die Jugendlichen in die Welt Chicagos und Sally Woodhead in die englische Weihnachtstradition.

Zu Beginn und zum Ende traten die Bläsergruppen der EvB unter der Leitung von Herwig Schmücker auf und beeindruckten mit ihrem Können. Der kommissarische Schulleiter Klaus Schäfer entließ die Schulgemeindemit einigen Gedanken zur momentanen schulischen und politischen Situation in die Weihnachtsferien. Zum Schluss wurde noch gemeinsam das Lied „O, du fröhliche“ gesungen.

Als der als Organist Prof. Dr. Weyer „I wish you a merry christmas” anstimmte, sangen viele begeistert mit. So fand eine gelungene Weihnachtsfeier ihr Ende.

 S. Karbus  

Mehr Bilder von der Weihnachtsfeier gibt es in der Galerie...

 

 

grossseelheim 02Wie auch schon in den vergangenen Jahren beginnt die Advents- und Weihnachtszeit an der EvB mit einem Stand auf dem Großseelheimer Weihnachtsmarkt. Bereits nach den Herbstferien wurde in verschiedenen Kreativkursen und AGs mit der Produktion von Weihnachtsartikeln zum Schenken und Weiterschenken begonnen. Allen voran die Schülerfirma, unter der Leitung von Herrn Tittmar, für die das Weihnachtsgeschäft den größten Umsatz im Jahr bedeutet. Die Schülerfirma ließ ihren LASER-Fräser rund um die Uhr laufen und gravierte nach Wunsch Kulis und Schwämme.

grossseelheim 01Auch die Erzeugnisse des Glaskurses von Frau Karbus und die Holzspielzeuge und Frühstücksbrettchen aus den Kursen von Herrn Grieger und Herrn Brauer wurden gerne gekauft. Der weihnachtlich geschmückte Stand der EvB war unter anderem mit gelaserten Äpfeln und Apfelsinen geschmückt. Besondere Aufmerksamkeit fand die Vorführung des schuleigenen 3D-Druckers, mit dem die Schülerinnen und Schüler des WP-Kurses 3D ihre selbstkonstruierten Objekte in der Schule ausdrucken können.

Für die vielen beteiligten Schülerinnen und Schüler der EvB und alle Lehrerinnen und Lehrer, die beim Auf- und Abbau beteiligt waren, bzw. zwischendurch den Stand betreuten, war der Nachmittag in Großseelheim zwar arbeitsintensiv, aber lohnend. Viele Eltern und Schüler, sowie ehemalige Schülerinnen und Schüler, besuchten den Stand und man steckte sich gegenseitig mit guter und vorweihnachtlicher Stimmung an. 

M. Brauer 

 

 

saubere evb kleinAuch in diesem Jahr fand wieder der Wettbewerb "Saubere EvB" statt. Dabei sind alle Klassen aufgerufen, sich im Bereich der Sauberkeit und Ordnung in der Schule zu engagieren. Über die regelmäßig stattfindenden Hofdienste hinaus, sollen alle Räume während und besonders nach der Unterrichtszeit sauber und ordentlich hinterlassen werden.

Im Zeitraum vom Schuljahresbeginn bis zu den Herbstferien wurde über das Engagement der Klassen mit Hilfe der Reinigungskräfte Buch geführt, so dass für jede Klasse eine Note vergeben werden konnte. Als besonderen Anreitz für´s Mitmachen wurde vom Förderverein der Schule ein Preisgeld gestiftet, dass jeweils an die sauberste Klasse pro Jahrgang vergeben wurde. Frau Krämer überreicht als Vorstandsvorsitzende des Fördervereins die Urkunden und Preise und lobte die Schülerinnen und Schüler für ihren Einsatz an der Schule.

Erfreulich war besonders, dass sich der Durchschnitt aller Noten gegenüber dem Vorjahr nochmal verbessert hat. Ein Beleg dafür, dass die Schülerinnen und Schüler sich immer mehr Mühe geben, ihre Klassenräume und die Schule sauber zu halten.

M. Brauer

 

 

Vollversammlung evb

Der traditionelle Anfang eines neuen Schuljahrs beginnt für alle Schülerinnen und Schüler der EvB mit einer Vollversammlung in der Turnhalle.

Konrad Simon, stellvertretender Schulleiter der EvB, begrüßte alle Schülerinnen und Schüler und wünschte ihnen einen guten Start ins neue Schuljahr. Gleichzeitig wurden die neuen Lehrerinnen und Lehrer vorgestellt und wichtige Informationen für das angebrochene Schuljahr bekannt gebeben.

 

M. Brauer

 

 

 

 

 

 

 

 

schlaglichtAm Dienstag, dem 23.6. gingen die Klasse 6, eine 7. und ein Wahlpflichtkurs aus der 9 ins G-Werk zu einem Konzert. Die Kinder setzten sich  mit Sitzkissen auf eine kleine Tribüne. Plötzlich wurde es stockdunkel im Raum und es gab elektronisch verstärkte Musik, die von Nebelschwaden begleitet wurde. Im Laufe des Konzerts spielten sie auf Trommeln und benutzten sogar Plastikbecher, elektrische Zahnbürsten und Styropor. Die Zuhörer haben bei einem Lied mit Zeitungspapiergeräuschen mitgemacht.

Am Schluss durften die SchülerInnen Fragen stelle, z.B. warum man so ungewöhnliche Musik macht. Die jungen Musiker aus Deutschland, Texas, Spanien und der Schweiz waren sehr nett.

 

Die Musik fanden einige cool, andere nicht so, auf jeden Fall war sie ungewöhnlich.

 

Geschrieben von Kome´, Sina und Alina aus der 6c, überarbeitet von Fr. Reinhardt

 

 

 

 


01

Eine Auswahl der gelungensten Vorträge der diesjährigen Abschlussprüfungen wurde für den nachfolgenden Jahrgang 9 wiederholt. Dazu waren alle Klassen 9 mit ihren Lehren in die Mediathek der EvB eingeladen um an dieser 90 minütigen Veranstaltung teilzunehmen. Naomi Celine, Fabian und Nadja trugen den gespannt zuhörenden Neutklässlern ihre Prüfungspräsentationen vor und stellten sich anschließend noch den Fragen ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler.

Thematisch wurde den Zuhören ein breites Spektrum geboten. Naomi hatte sich mit dem Thema Ebola und der Frage beschäftigt, ob es sich dabei um ein medizinisches oder gesellschaftliches Problem hantelt. Fabinan stellt sein fundiertes Fachwissen rund um die Datensicherheit im Internet unter Beweis, in Nadjas Vortrag ging es um die Rolle, die Jesus als Prophet in der islamischen Religion spielt.

Frau Karbus ergänzte die Tipps und Hinweise der Referenten noch um wichtige Aspekte aus dem Methodentraining der Schule. Herr Brauer moderierte die Veranstaltung und überreichte als Dankeschön für das Engagement an die drei Schülerinnen und Schüler, die nocheinmal unter Beweis gestellt hatten, dass sie ihre sehr guten Beurteilungen zu recht verdient hatten, Gutscheine für die Cafeterie der Schule.

 020304

M. Brauer

 

 

trauerfeier maurice krausIn einer von Pfr. Armin Wehrmann geleiteten Trauerfeier nahmen die Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs gemeinsam mit ihren Lehrern Abschied von Maurice Kraus.

Maurice war seit dem Schuljahr 2014/15 Schüler der Emil-von-Behring-Schule in der Klasse 9cR gewesen. Er hatte sich schnell in die Schule und seine neue Klasse eingelebt. Die Mitarbeit schien ihm leicht zu fallen, sportlich engagierte er sich beispielsweise im Ruderkurs der Schule. Völlig überraschend setzte Maurice seinem Leben in den Osterferien ein Ende. 

Pfr. Wehrmann lud alle anwesenden Trauergäste unabhängig von ihrer Konfession ein, mit ihm gemeinsam diese Andacht zu halten. In einer langen Schweigephase, bevor das Vaterunser gesprochen wurde, gabe es Raum für alle, auf ihre Weise an Maurice zu denken und ein stilles Gebet zu sprechen. 

Schüler und Lehrer trugen in ein Buch ihre Wünsche, Gedanken und Erinnerungen an Maurice für seine Famile ein. 

 M. Brauer

 

Nach einer gemeinsamen Begrüßungsveranstaltung in der Mediathek der EvB, die von der Theater AG, der Förderstufenband und dem Förderstufenchor gestaltet wurde, konnten sich die zahlreichen Besucher ein Bild von den vielfältigen Angeboten der EvB machen. Es bestand die Möglichkeit Unterrichtsstunden zu besuchen, oder sich von den Schülerinnen und Schülern der EvB die unterschiedlichsten Arbeitsschwerpunkte von der gesunden Küche über die Robotik-AG bis hin zur LASER-Verarbeitung und dem 3D-Drucker vorführen zu lassen....

IMG 8730

Fotos: Annabel Kroneberger, Kl. 7H

 Weitere Bilder vom Tag der offen Türe gibt es in der Galerie...

Falls Sie sich am "Tag der offenen Tür" einen verhexten Stift eingefangen haben,
finden Sie hier Hilfe um ihn wieder von der Kleidung zu lösen...
 
 
 

IMG 7966Der Weihnachtsgottesdienst am letzten Schultag vor den Winterferien beschäftigte sich mit den Gemeinsamkeiten der drei auf Abraham gegründeten Religionen. Der größte  Teil der Schülerinnen und Schüler, die die EvB besuchen, gehören neben dem Christentum dem Islam oder auch dem Judentum an. So entstand die Idee, sich in diesem Weihnachtsgottesdienst der Gemeinsamkeiten der drei so eng verwandten Religionen zu vergegenwärtigen. 

Der Religionskurs der Klassen 7 hatte unter Leitung von Frau Bäcker ein kurzes Anspiel vorbereitet, in dem Schülerinnen und Schüler aus den drei Religionen Unterschiede, aber besonders Gemeinsamkeiten der drei Religionen aufzeigten. 

Ganz bewußt wurden in dem Gottesdienst Elemente aller drei Religionen aufgegriffen. Neben dem christlichen Vaterunser sprachen zwei Schüler ein kurzers muslimisches Gebet und alle Kirchenbesucher zusammen sangen die bekannte jüdische Bitte um Frieden Hewenu shalom alechem.

Pfarrer Biskamp erklärte den Schülerinnen und Schülern, dass wir die Weihnachtsgeschichte besonders aus dem Evangelium von Lukas kennen. Aber auch der islamische Koran kennt die Geburt Jesu. In den Suren 3 und 19 wird sie erwähnt. 

Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst vom Bläserensemble der EvB unter der Leitung von Herrn Schmücker und dem Schulchor unter Leitung von Herrn Schiebl. Prof. Weyer, dessen Spiel an der Großen Orgel gerade von den muslimischen Kindern immer mit Spannung erwartet wird, musste sich wegen der Renovierung des Instruments in diesem Jahr mit dem Flügel begnügen. Allerdings wusste er mit seinem Nachspiel, bei dem er einen "Flotten Mozart" gewählt hatte, auch seine Fans zu begeistern.

Herr Schäfer, der die EvB zur Zeit kommissarisch leitet, wünschte am Schluss allen Schülerinnen und Schülern ein frohes Fest und schöne Ferien.

Michael Brauer

Weitere Bilder vom Gottesdienst finden sich in der Galerie...

 

 

   

Aktuelle Beiträge

Bundesjugendspiele 2017

DSC 0235Ideale Wettkampfbedingungen sorgten auch dieses Jahr für einen reibungslosen Ablauf der Bundesjugendspiele unserer Schule im Georg-Gaßmann-Stadion. In den Disziplinen Sprinten, Werfen und Weitsprung gingen die Schülerinnen und Schüler der 3. bis 9. Jahrgangsstufe an den Start.
Zwischen den Wettkämpfen konnten die Klassen an insgesamt vier weiteren Spielstationen ihr Geschick an Bällen und Frisbees ausprobieren, so musste niemandem langweilig werden. Besonders dieses zusätzliche Bewegungsangebot sorgte dafür, dass die Atmosphäre während des gesamten Vormittages zwar auf das Wesentliche konzentriert, aber insgesamt doch sehr entspannt blieb.
Den Abschluss bildete auch dieses Jahr das Fußballspiel Lehrer gegen Schüler. Diesmal konnten sich die Lehrer denkbar knapp mit einem spät erzielten Tor 2:1 durchsetzen.
Zum Gelingen des Sportfestes trug auch der Beitrag der Supermarkt-Kette tegut bei.
Die Obstspenden der beiden tegut-Filialen Ketzerbach und Cappel wurden von den Schülerinnen und Schülern dankbar angenommen.

Unser Dank gilt allen Helferinnen und Helfern, die dafür gesorgt haben, dass die Bundesjugendspiele erfolgreich durchgeführt werden konnten.

A. Herbst

Weitere Bilder von den Bundesjugenspielen gibt es in der Mediathek...

Bilder von der Entlassfeier 2017

IMG 5289

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Bilder von der Entlassfeier gibt es in der Galerie...

 

 

Der Schulmeister der Turniersaison 2016/2017 ist ermittelt.

IMG 3775Am 22.6.und 23.06.2017 fanden unsere letzten Jahrgangsturniere im Gassmann Stadion statt. Zunächst ermittelte der Jahrgang 7 am 22.6.2017 bei trophischen Witterungsbedingungen seinen Sieger. Die hoch favorisierte 7a um unseren Ausnahmespieler Naod gewann souverän vor der 7b und qualifizierte sich für das Turnier der Klassen 8 am kommenden Tag. Da wir bei 3 teilnehmenden Klassen noch genügend Zeit hatten, ermittelten wir u.a. noch eine „Elfmeterqueen“ mit Lilli Wilfer und einen „Elfmeterking“ mit Kevi Karasani.

Bei etwas kühlerem Wetter wurde dann am 23.06. unter den teilnehmenden Klassen 7a, 8a, 8b, 8c, 8c, und die H8 der diesjährige Schulmeister ermittelt. Die beiden Favoriten, die 7a und 8a, trafen schon im zweiten Spiel aufeinander und die spielten 0:0. Da aber die 8a Mädchen das 7m Schießen gewonnen hatte, wurde das Spiel mit 1:0 für die 8a gewertet. Eine Vorentscheidung war gefallen. Dennoch sollte es mit dem letzten Spiel des Turniers zu einem Fast-Endspiel kommen. Die 8a führte die Tabelle zu dieser Zeit mit 9 Punkten vor der 8c mit 7 Punkten an. Damit ergab sich für die 8c überraschenderweise noch die Möglichkeit, das Turnier zu gewinnen. Das gelang trotz starker Gegenwehr und Spiel auf Augenhöhe mit einer 1:2 Niederlage nicht. So wurde die 8a vor der 8c und der diesmal glücklosen 7a Schulsieger.

Wir gratulieren der 8a zum Sieg und den anderen Teams für die intensiven und fairen Spiele.  

R. Berghöfer

Weitere Bilder vom Turnier gibt es in der Galerie...

"Luther macht Schule" - Bilder vom Midsommarkonzert 2017

IMG 5221

 

Ein tolles Abschlusskonzert boten die Bläserklasse 7c unter der Leitung von Herwig Schmücker und der Förderstufenchor unter der Leitung von Gerd Schiebel. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Bilder vom Konzert in der Galerie...

  

 

 

Entlassung 2017

Abschlussjahrgang EvB 2017

 

Kl. 10aR, Klassenlehrerin: Sarah Nicole Althaus

Raviya Ahmed, Jannik Brössel, Eloisa De Lima Mauß, Marius Gebenroth, 
Stefanie Hintermeier, Mahid Ahmad Ilyas, Tom Johannböke, Johanna Ines Junk, 
Antonia Katharina Klehm, Sophie Kraft, Merle Krämer, Laura Lange, Michelle Michel,
Benedict Jeremias de la Motte, Leonie Pastore, Toryalai Rasuli, Patrick Roder, 
Mike Rokitzki, Kieran Rumbler, Luca Schäfer, Niklas Schmidt, Emrah Sisamci,
Anne Mira Gudrun Vaupel, Dominic Zörb

Kl. 10bR, Klassenlehrerin: Petra Cardillo

Leon Ackermann, Omar Baroudi, Evren Ismet Cevik, Christian Peter Fleck, 
Karosch Gaedi, Connor Golega, Dennis Graf, Nele Jordan, Sükriye Kizilhan,
Johanna Klinge, Nico Lauer, Christina Levankova, Chiara Linzmayer, Fabienne Löwer,
Eduard Meier, Nils Mildenberger, Alan Mohammad, Chiara Plambeck, 
Wladislaw Reifschneider, Katja Samojlov, Shania Sauerbrey, Aisha-Megan Schulz,
Lana Sfok, Maximilian Warzecha

Kl. 10cR, Klassenlehrer: Stefan Rautenberg

Isaak Al-Mustafa, Muhammed Azad Hamasaleh, Maja Antonia Barthel, Luisa Brabänder,
Saskia Friedel, Peter Sebastian Hansmann, Magdalena Klose, 
Helene Sophia Elisabeth Könings, Noel Kraus, Christina Lemke, Jonathan Maniura, Charlotte Christina Mathias, Kilian Metzmann, Laura Peter, Diana Konstanze Pirogow,
Eva Richter, Nicolas Leon Sachwitz, Jan Schäfer, Maximilian Schäfer, Karoline-Eva Scharf,
Michel Schmidt, Ava Sfok, Leonie Sophia Sohl, Viktoria Stabel, Luca-Marie Starostzik,
Leonie Chiara Stopp, Tobias Suchland, Manuel Witt

Kl. 9 H, Klassenlehrer: Michael Gerhard

Yunus Algan, Serhat Beyazit, Jonas Bosshammer, Darina Di Quinzio, 
Maximilian-Peter Engel, Leon Finamore, Paul Günther, David Hart, Stella Hartmann,
Sandra Ilz, Sarah Klein, Angelina Kostyrkin, Annabel Kroneberger, Latischa Metzner,
Antonia Nees, Anna Nguyen, Johannes Petri, Christoffer Schauberer, Niklas Schneider,
Shakib Sheleh Jelokhani, Michelle Simon, Elisa Allegra Valente, Greta Wendel, 
Halime Yanik

 

 

„Gesundheitstag“ an der EVB

GesundheitstagIm Rahmen der Zertifizierung der Emil-von-Behring-Schule zur „Gesunden Schule“ führten wir, wie schon in vergangenen Jahren, am 31.5.2017 einen Gesundheitstag in den 6. Klassen durch.

Unser Ziel dabei ist es, bei den Schülern ein Bewusstsein zu entwickeln, dass zu einer gesunden Lebensführung ganz wesentlich drei Aspekte, nämlich „Gesunde Ernährung“, „Bewegung“ und „Suchtprävention“ gehören.

Unterstützt werden wir in diesem Anliegen seit mehreren Jahren durch sehr engagierte Menschen, die selbst von einer Sucht betroffen sind und bereit sind, von ihren Erfahrungen den Schülern sehr eindrucksvoll berichten. Vielen Dank dafür!

Zwei Kehlkopflose sowie drei Besucher, die zu den Anonymen Alkoholikern bzw. zu Alanon gehören, stellten ihre Lebensgeschichten vor. Wie in den Jahren zuvor war große Betroffenheit bei den Schülern zu spüren und im Anschluss an den Projekttag bestätigten sie, dass sie zukünftig in Bezug auf den Umgang mit Alkohol und Zigaretten sehr vorsichtig sein wollen.

Zum Thema: „Gesunde Ernährung“ richteten die Schüler in Kleingruppen zusammen mit Mareike Schneider, unserer Sozialpädagogin, ein gesundes Frühstück her, dass sie anschließend genießen durften. Dabei stellten sie einstimmig fest, dass gesunde Lebensmittel sehr gut schmecken. Sie lernten aber auch, dass ausgewogene Ernährung den Körper mit allen notwendigen Nährstoffen und so mit Energie versorgt und ihn damit fit macht.

Welche Vorteile Bewegung im Leben bringt, erarbeiteten die Schüler in der Turnhalle. Leistungsfähigkeit, Fitness, Schutz vor Krankheiten, positive Wirkungen auf die Seele sowie soziale Aspekte wurden angesprochen, bevor es dann mit viel Spaß und Elan in die Praxis überging.

Insgesamt erwies sich auch dieser Projekttag wie schon in den vergangenen Jahren als voller Erfolg.

Frauke Derx

 

 

 

Im Rahmen der Zertifizierung der Emil-von-Behring-Schule zur „Gesunden Schule“ führten wir, wie schon in vergangenen Jahren, am 31.5.2017 einen Gesundheitstag in den 6. Klassen durch.

Unser Ziel dabei ist es, bei den Schülern ein Bewusstsein zu entwickeln, dass zu einer gesunden Lebensführung ganz wesentlich drei Aspekte, nämlich „Gesunde Ernährung“, „Bewegung“ und „Suchtprävention“ gehören.

 

Unterstützt werden wir in diesem Anliegen seit mehreren Jahren durch sehr engagierte Menschen, die selbst von einer Sucht betroffen sind und bereit sind, von ihren Erfahrungen den Schülern sehr eindrucksvoll berichten. Vielen Dank dafür!

 

 

Zwei Kehlkopflose sowie drei Besucher, die zu den Anonymen Alkoholikern bzw. zu Alanon gehören, stellten ihre Lebensgeschichten vor. Wie in den Jahren zuvor war große Betroffenheit bei den Schülern zu spüren und im Anschluss an den Projekttag bestätigten sie, dass sie zukünftig in Bezug auf den Umgang mit Alkohol und Zigaretten sehr vorsichtig sein wollen.

 

Zum Thema: „Gesunde Ernährung“ richteten die Schüler in Kleingruppen zusammen mit Mareike Schneider, unserer Sozialpädagogin, ein gesundes Frühstück her, dass sie anschließend genießen durften. Dabei stellten sie einstimmig fest, dass gesunde Lebensmittel sehr gut schmecken. Sie lernten aber auch, dass ausgewogene Ernährung den Körper mit allen notwendigen Nährstoffen und so mit Energie versorgt und ihn damit fit macht.

 

Welche Vorteile Bewegung im Leben bringt, erarbeiteten die Schüler in der Turnhalle. Leistungsfähigkeit, Fitness, Schutz vor Krankheiten, positive Wirkungen auf die Seele sowie soziale Aspekte wurden angesprochen, bevor es dann mit viel Spaß und Elan in die Praxis überging.

 

 

Insgesamt erwies sich auch dieser Projekttag wie schon in den vergangenen Jahren als voller Erfolg.

 

Mit neuen Trikots des EvB-Fördervereins endlich wieder ein Turniersieg.

TurniersiegerNachdem unsere D-Jugend beim Ebsdorfergrundpokal mit viel Pech nur Vierter wurde, schaffte unsere C-Jugend einen Tag später endlich wieder einen Turniersieg für die EvB, nachdem wir in den letzten 2 Jahren gleich 5 mal als Zweiter und 3 mal als Dritter bei Turnieren abschnitten. Allerdings mussten wir mit 2 Gastspielern unseres Kooperationvereins der JSG Lahntal antreten, da drei wichtige Spieler unseres Teams kurzfristig absagen mussten (u.a. beide Torhüter). Eine Absage kam nicht in Frage, da es für uns organisationsbedingt nur wenige Möglichkeiten gibt an Turnieren teilzunehmen.

Bei sehr schönem Wetter spielten wir mit den Teams aus Ederbergland, Wirsberg und der Heimmannschaft der JSG Ebsdorfergrund in einer Vierergruppe mit Hin- und Rückspiel um die Punkte. In knappen Spielen, in denen wir aber jederzeit den Gegner spielerisch dominierten, aber die Chancenausnutzung, genau wie bei dem D-Team, katastrophal war, gewannen wir gegen Ederbergland (1:0,1:0), gegen Wirsberg (1:0,2:0). Verloren aber bei 6:1 Chancen unser erstes Spiel gegen Ebsdorfergrund in der Nachspielzeit mit 0:1. Im abschließenden Spiel besiegten wir dann auch die JSG Ebsdorfergrund mit 1:0. 15 Punkte aus 6 Spielen bei einem Torverhältnis von 6:1 führten zum Sieg

vor der Mannschaft aus Ederbergland.

Dann wurde mit Currywurst, Pommes und Fanta gefeiert und unter großem Jubel der Wanderpokal der JFV Ebsdorfergrund durch den Spielführer Niels Knipp entgegengenommen. Coach Rainer Berghöfer musste vor der “Bierdusche“ sprich Wasserdusche das Weite suchen.

Wir danken der JSG Ebsdorfergrund für die Einladung zur Teilnahme, der JSG Lahntal und ihren Betreuern Mathias Weber und Frank Opper für die Kooperation und die Unterstützung und den Gastspielern Nils Groß und Luca Schmidt für ihren Einsatz in unserem Team. Dank auch dem Förderverein der EvB für das Sponsern der neuen Trikots.

R. Berghöfer

Auf Augenhöhe und höher gespielt und dennoch wieder nur undankbarer Vierter.

DTeamEPokal klein

Am 10.06.2017 nahm unsere D-Jugend am Ebdorfergrundpokalturnier teil und vertrat unsere Schule würdevoll.

Die Vorrunde absolvierten wir souverän und belegten nach Siegen gegen Gemünden (2:1), Obere Salzböde (1:0) und einem 1:1 gegen den späteren Überraschungssieger Ebsdorfergrund Platz 1 in unserer Gruppe. Wobei Ebsdorfergrund durch einen sehr, sehr fragwürdigen „Heimelfmeter“ das 1:1 erreichte.

Im Halbfinale trafen wir dann auf Blau GelbMarburg, den eigentlichen Turnierfavoriten. Nachdem wir gleich in der ersten Minute eine Riesenchance durch unseren sonst treffsicheren Goalgetter Vale Nazarow ausließen, entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, das aber durch eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr dann doch leider mit 1:0 recht unglücklich verloren ging.

Im Spiel um den dritten Platz trafen wir schließlich auf den zweiten Turnierfavoriten die JSG Weimar, die zwar genau wie wir ihre Vorrunde souverän gewannen, aber auch im Halbfinale im Elfmeterschießen gegen Ebsdorfergrund den Kürzeren zogen. Überraschend dominierten wir das Spiel eindeutig und gingen auch zu recht mit 1:0 in Führung. Aber dann!!!!! Vale unsere sonstige Torversicherung versiebte e gleich 4 mal frei vor dem gegnerischen Torwart und es kam, wie es im Fußball doch häufig vorkommt ganz Dicke. Ein halbes Eigentor führte zum 1:1. Noch nicht erholt von diesem Schock, nutzte Weimar mit der ersten, allerdings blitzsauber herausgespielten Gelegenheit die Konfusion in unserem Team aus und erzielte das 2:1 in derselben Minute, welches trotz intensivster Bemühungen in den letzten Minuten nicht mehr ausgeglichen werden konnte.

Genau, wie im letzten Jahr standen wir, trotz toller Spielleistungen auf Augenhöhe mit den vor uns Platzierten, bei der Siegerehrung erneut auf dem undankbaren 4ten Platz.

Ganz überraschend gewann die Heimmannschaft im Elfmeterschießen gegen Blau Gelb das Turnier. Herzlichen Glückwunsch an den Sieger und Dank an den Gastgeber die SG Ebsdorfergrund. Wir kommen gerne wieder.

R. Berghöfer

 

Bilder von der ProWo 2017

IMG 4947

 

 

 

 

Mehr Bilder vom Präsentationstag der ProWo 2017 gibt es in der Galerie...

 

 

 

 

 

 

 

   
© M. Brauer