evb-banner

   

Handlungskompetenz als Aktivität

Ziel unserer pädagogischen Arbeit ist es daher, unsere Schülerinnen und Schüler in die Lage zu versetzen, dass sie in späteren Lebenslagen aktiv handlungskompetent sind bzw. bleiben. Um dieses Ziel zu erreichen, brauchen sie grundlegende Schlüsselqualifikationen. Als solche sehen wir an: Fachkompetenz, Methodenkompetenz, Sozialkompetenz und Medienkompetenz.

 

Schule als Lernsystem aller Beteiligten

Wir begreifen Schule als ein Gesamtsystem von drei verantwortlich handelnden Personengruppen. Dies sind 1. die Schülerinnen und Schüler, 2. die Lehrerinnen und Lehrer und 3. die Eltern. Um erfolgreich zu sein, brauchen alle drei Gruppen eine hohe Handlungskompetenz. Diese zeigt sich im Aufnahmevertrag, den wir mit allen neuen Schülern schließen.

Handlungskompetenz für Schüler

Handlungskompetent zu sein bedeutet für Schülerinnen und Schüler, dass sie ein gutes Fachwissen durch Anwendung entsprechender Methoden erwerben, dass sie sinnvoll mit Medien (Büchern, Computer, Internet, Fernsehen) umgehen können, um weiter zu lernen, und dass sie sozial und verantwortlich handeln.

 

Handlungskompetenz für Lehrer

Handlungskompetenz können wir unseren Schülerinnen und Schülern aber nur vermitteln, wenn wir - die Lehrerinnen und Lehrer - selbst handlungskompetent sind, d.h., auch wir müssen unsere Kompetenzen ständig weiter entwickeln und Neues lernen. Nur dann können wir einen wirklich erfolgreichen Unterricht zum Wohle der Schülerinnen und Schüler erteilen.

 

Handlungskompetenz für Eltern

Auch die Eltern unserer Schülerinnen und Schüler sind verantwortlich für die Handlungskompetenz ihrer Kinder. Damit sie wissen, mit welchen Methoden wir in der Schule arbeiten, und ihre Kinder unterstützen können, stellen wir ihnen diese neuen Arten des Lernens und wichtige Ziele/Inhalte unserer schulischen Arbeit an Elternabenden vor. Bitte informieren Sie sich.
Verbesserungen der Handlungskompetenz findet durch die Arbeit an vier Teilkompetenzen statt. 

 

   

Aktuelle Beiträge

Einschulungsfeier der Grundschule 2022/23

IMG 3638

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Bilder von der Einschulungsfeier gibt es in der Galerie...

 

 

 

Aufnahmefeier mit Besuch aus dem Kultusministerium

IMG 3616Jedes Jahr am ersten Schultag betreten die neuen Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen in Begleitung ihrer Eltern und voller Aufregung die Emil-von-Behring Schule.

Dieses denkwürdige Ereignis wurde in diesem Jahr noch um einen besonderen Höhepunkt, den Besuch des hessischen Kultusministers Prof. Dr. Alexander Lorz, ergänzt.

In seiner Begleitung war auch auch Dirk Bamberger der Einladung zur Einschulungsfeier gefolgt. Bamberger ist nicht nur Landtagsmitglied, sondern auch ehemaliger Schüler der EvB.

In seiner Begrüßungsrede betonte Schulleiter Konrad Simon besonders, wie sehr er sich freuen würde, dass nach 3 schwierigen Corona-Jahren wieder eine Aufnahmefeier ohne Einschränkungen mit musikalischen Beiträgen und vielen Besuchern möglich ist.

Die Bläsergruppe unter Leitung von Herwig Schmücker, die Klasse 6a mit ihrem im Unterricht von Silas Schlösser entstandenen Klassensong und der Chor unter Leitung von Gerd Schiebl steuerten das Ihre zu einem gelungenen festlichen Rahmen bei.

Kultusminister Lorz wandte sich in seinem Grußwort besonders an die neuen Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern. Da in diesem Schuljahr seine eigene Tochter eingeschult wird, könne er die Aufregung, die mit diesem Termin verbunden ist unmittelbar nachvollziehen.

Aber auch darüber hinaus sei für ihn als Kultusminister der erste Schultag immer ein aufregendes Ereignis, denn schließlich arbeite er mit seinem Ministerium seit Wochen daran, dass überall in Hessen an den nahezu 2000 Schulen der Schulstart reibungslos über die Bühne gehen kann.

Im Anschluss an die Aufnahmefeier im ehrwürdigen Turnergarten der Schule, gingen die neuen Schülerinnen und Schüler mit ihren Klassenlehrern in die Klassen und für die Eltern und Gäste wurde in der Schulcafeteria Kaffee und Kuchen gereicht.

M. Brauer

Mehr Bilder von der Veranstaltung gibt es in der Galerie...

 

 

Das aktuelle Ganztagsangebot im Schuljahr 2022/23

GTA2

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,
die Anmeldungen zu den Kursen laufen ausschließlich über die Anmeldezettel,
die ihr von den Klassenlehrer*innen ausgeteilt bekommt. Sollten
keine mehr dasein, dann gibt es auch noch genügend im Sekretariat.
Termine: Einwahl: 06.09.22 – 13.09.22, Beginn der Kurse: 19.09.2022

...

 

Anmeldeformular für die Grundschule

Anmeldeformular für die Sek 1

 

 

 

 

 

 

Kollegium 2022/23

Kollegium EvB Schuljahr 2022 23a

Video von der ProWo 2022

 ProWo 2022

Hier gehts zum ProWo-Video...

 

 

Schulelternbeirat 2022/23 stellt sich vor

Vorsitzende: Frau Olga Rein

 

Stellvertreterin: Frau Sabine Bosshammer

Bosshammer

Sabine Bosshammer, 48 Jahre,
Verwaltungsassistentin der Geschäftsführung
im Ev. Kirchenkreises Kirchhain

Ich bin glücklich verheiratet, habe vier Kinder und wohne in Lahntal-Goßfelden.
Mein jüngster Sohn hat im vergangenen Jahr 2021 mit 5. Klasse auf dieser Schule erfolgreich gestartet. Zwei meiner bereits erwachsenen Töchter haben ebenfalls die EvB besucht.
Erfolgreich haben sie für´s Abitur und Studieren entsprechende Wege gewählt.
Meine mittlere Tochter besucht die Mittelstufe des Gymnasiums Philippinum in Marburg.

Meine Zeit investiere ich gerne in ehrenamtlicher Tätigkeit in der eigenen Gemeinde, u.a. in Sportvereine, Kindergottesdienste.
Ich koche und backe gerne, bin gerne mit dem Fahrrad unterwegs, genieße die Natur und hege/pflege zu Hause einen schönen großen Garten.

 

Die Klasse 5a liest gemeinsam und hat Spaß dabei!

Lesung 35 Kilo HoffungIm Rahmen des Deutschunterrichts haben wir das Kinderbuch „35 Kilo Hoffnung“ von Anna Gavalda gelesen und uns über die Schule und das Schulleben unterhalten. Manche Schülerinnen und Schüler haben dieses Buch geradezu verschlungen!

Die Hauptperson ist David, der die Schule hasst, aber handwerklich sehr begabt ist. Er muss mehrere Schuljahre wiederholen und auch mehrfach die Schule wechseln. Die Autorin erzählt sehr unterhaltsam von Davids „Schulkarriere“, seinen Freuden und Nöten.

Wir nutzten Davids Geschichte oft für Vergleiche mit den Schulerfahrungen der Schülerinnen und Schüler. Dabei haben wir auch festgestellt, dass alle Kinder der 5a gerne in die Schule gehen und niemand diese tiefe Abneigung Davids gegen Schule teilt. Nur beim Thema „Hausaufgaben“ war sich die Klasse nicht so einig.

Dank des Einsatzes und der Klasse konnten wir gemeinsam das kleine Leseprojekt auch kurzfristig umsetzen, welches erst spontan -während des Unterrichts- „geboren“ worden war. Wir haben die wichtigsten Szenen ausgewählt und lesen diese vor, damit alle Interessierten sich ein Bild von „35 Kilo Hoffnung“ machen können. Nun sind wir sehr froh, dass Herr Herbst uns technisch geholfen hatte.

Ein Dankeschön gilt ihm und allen Beteiligten.

M. Maggio

 

Verabschiedung von Frau Demuth, Juli 2022

Verabsch Demuth 2022 kl

Nach einem sehr erfolgreichem Referendariat verlässt uns Grundschullehrerin Bettina Demuth.

Am letzten Schultag wurde sie auf dem Schulfhof unter den Plantanen feierlich vom Kollegium verabschiedet. 

Wir wünschen Ihr alles Gute und viel Erfolg an ihrer neuen Schule, der Astrid-Lindgrenschule am Richtsberg.

 

M. Brauer 

 

 

 

 

Klassensong "Montag Morgen" mit der 5c und Herrn Schlösser

Klassensong 5c

Die Klasse 5c hat im Musikunterricht mit Herrn Schlösser einen Klassensong "Montag Morgen" entwickelt...

Um den Song zu hören, bitte auf das Foto klicken...

 

 

 

 

 

   
© M. Brauer