evb-banner

   

Eroeffnung vierte GalerieAuch in Zeiten von Corona ruht der Kunstbetrieb an der EvB nicht.

Statt der üblichen Vernissage laden wir euch, liebe Schülerinnen und Schüler und Sie, liebe Eltern, Großeltern, Freunde und die interessierte Öffentlichkeit herzlich ein, das folgende Eröffnungsvideo anzusehen. 

Alle Schülerarbeiten wurden digitalisiert und können in der Galerie der Homepage angesehen werden:

Link zu den Bildern der Ausstellung (klick...)

 

IMG 8225

 

  

Um das Eröffnungsvideo anzusehen, auf das Foto klicken... 

Am 15.1. fand die Eröffnung einer Ausstellung von Schülerarbeiten an der Emil-von-Behring-Schule statt.

 

Eine Kunstausstellung findet an der Emil-von-Behring-Schule regelmäßig einmal im Jahr statt, wechselweise werden Arbeiten regionaler Künstler und Arbeiten von Schülerinnen und Schülern ausgestellt.In den Räumlichkeiten der Mediathek (ehemaliger Turnergarten) werden zur Zeit im Rahmen der 4. „Galerie in der Schule” Arbeiten zum Thema “Die Schattenseiten des Lichts” gezeigt.

Auch am Ende des “Corona-Jahres” 2020, in dem viel Unterricht im Homeoffice stattfand, kam eine bemerkenswerte Ausstellung zustande.

Die Arbeiten der Schülerinnen und Schüler befassen sich auf künstlerische Weise in verschiedensten Techniken mit dem Thema Licht und Schatten, teils wortwörtlich, teils im übertragenen Sinne.

Das Spektrum der teilnehmenden Jahrgänge erstreckt sich von Klasse 4 bis Klasse 10, die alle auf ihre eigene Weise zum Gelingen des Gesamtkonzepts beitrugen.

Die Ausstellung setzt sich aus plastischen Objekten, Zeichnungen, Malerei, Collagen, Scherenschnitten und auch digitaler Gestaltung zusammen. Dabei wurde offensichtlich, wie unterschiedlich das Thema je nach Jahrgang und Technik künstlerisch erarbeitet werden kann und wieviel kreatives Potential von Schülerinnen und Schülern sogar in - oder gerade in - schwierigen “Corona-Zeiten” frei gesetzt werden kann.

IMG 8128Da nicht wie bei den vorherigen Ausstellungen geschehen, eine große Vernissage mit musikalischem Rahmenprogramm, Reden und Publikum stattfinden konnte, wurde eine Eröffnung sowie eine kurze Führung    im kleinen Kreis mit Schulleitung und teilnehmenden Lehrern aus dem Bereich Kunst gefilmt.

Im Video werden ausgewählte Arbeiten exemplarisch vorgestellt und auf das gesamte Spektrum der Gesamtausstellung verwiesen.

Das Video ist auf der Website der EvB (www.evb-schule.de) abrufbar. Ebenso zeigt diese virtuelle Galerie einen Rundgang mit allen einzelnen Schülerarbeiten.

Gerlinde Mitschke

 

 

 

Plakat Augen Auf

Am Samstag, den 18.1., wurde um 11 Uhr in der Mediathek der Emil-v.-Behring-Schule eine Ausstellung zweier Marburger Künstlerinnen eröffnet. In den Räumlichkeiten des ehemaligen Turnergartens stellen für den Zeitraum von vier Wochen Elisabeth Sabo und Waltraud Mechsner-Spangenberg von der Künstlervereinigung „Galerie in der Haspelstraße“ Skulpturen und Gemälde aus. Im Rahmen der sehr gut besuchten Eröffnung konnte eingangs die außerordentliche Raumwirkung des alten Gebäudes bestaunt werden. Zusammen mit Licht und Kunstwerken wird hier eine stimmungsvolle Atmosphäre geschaffen, die sich für die Ausstellung von Kunst besonders eignet. Zur Begrüßung spielte die Bläserklasse aus den Klassen 5, 6 und 7 drei Stücke ihres neuen Programms unter der Leitung von Herwig Schmücker. Auch der Schulchor unter der Leitung von Gerd Schiebl trug zwei neu einstudierte Kanones zum musikalischen Rahmenprogramm bei. Konrektor Michael Brauer erklärte den Gästen das Konzept der „Galerie in der Schule“, die zum dritten Mal in der EvB stattfindet. Zu jedem Jahresanfang wird eine Ausstellung eröffnet, die im Wechsel die Arbeiten regionaler Künstler und Schülerarbeiten zeigt. So entsteht eine Auseinandersetzung und Kooperation der Schüler (und Lehrer) mit der lokalen Kunstszene, was mit dem Anspruch der Schule einhergeht, gerade den musisch-ästhetischen Bereich besonders zu fördern.

In seiner Laudatio zur Ausstellung hob Dieter Schneider, der auch Mitglied der Künstlervereinigung ist, hervor, dass man durch den Titel der Ausstellung „Augen auf“ und durch die dazugehörigen ausgestellten Werke Hinweise und Anregungen erhalten soll, mehr wahrzunehmen, auch Besonderheiten, Details, Farben und Formen. Er erklärte, dass Waltraud Mechsner-Spangenberg auf ihren Städtereisen die Besonderheiten der Orte ergründen und in ihren Architekturgemälden und –collagen betonen möchte. Elisabeth Sabo legt den Hauptaspekt ihrer plastischen Arbeiten aus verschiedensten Materialien auf den Umgang des Menschen mit der Umwelt: die Themen Plastik, Baumsterben, Facebook, Krieg und Frieden spiegeln sich in ihren Arbeiten wieder.

Ein besonderes Highlight lieferte noch der Auftritt des Trios „String-Tango“ mit der Tanzeinlage des professionellen Tanzpaares Tobias Stoyanov und Maren Detleffsen von der Tanzschule Seidel. Die Kooperation mit der Tanzschule ist auch im Angebot der Emil-v.-Behring-Schule fest verankert, es findet seit drei Jahren Tanzunterricht in Klasse 10 über das gesamte Schuljahr hin statt, was von den Schülerinnen und Schülern sehr gut angenommen wird.Bevor die Besucher im Anschluss noch bei Sekt und Häppchen die Gelegenheit hatten, die Kunstwerke in Ruhe aus der Nähe zu betrachten und mit den Künstlerinnen ins Gespräch zu kommen, bedankte sich Schulleiter Klaus Schäfer noch bei allen Beteiligten. Kunstinteressierte können die Ausstellung noch bis zum 14. Februar besuchen, wo im Rahmen des Tages der Offenen Tür an der EvB die Finissage stattfindet. Im nächsten Jahr wird es wieder eine Ausstellung von Schülerarbeiten geben, die im Kunstunterricht erstellt werden und auf die man gespannt sein kann.

 

 

Text: Gerlinde Mitschke

Fotos: Petra Cardillo, Lukas Brauer

Mehr Bilder von der Verinissage gibt es in der Galerie...

 

 

IMG 4717

Zum Abschluss der diesjährigen Galerie traten die beiden Kasseler Musikkabarettisten Florian Brauer und Urban Beyer in der Emil-von-Behring-Schule auf. Sie begeisterten ihr Publikum mit einer musikalischen Reise rund um den Globus. Was einem Musiker dabei alles passieren kann, wurde mit vielen musikalischen Späßen auf hohem Niveau dargestellt.

Dabei brillierten beide auf zahlreichen Instrumenten. Sowohl im Gesang und auf dem Klavier, als auch auf Trompete, Saxophon und Klarinette konnten sie beeindrucken. Selbst eine Nasenpfeife und eine umgebaute Melodika wurden zur Demonstration ihrer Reiseerlebnisse zum Einsatz gebracht. 

Das Puplikum ließ sich begeistern und erklatschte sich mehrere Zugaben. Ein gelungener Abend und würdiger Abschluss der 2. "Galerie in der Schule", die in diesem Jahr Schülerarbeiten zum Thema "Can you see me" zeigt.

 

M. Brauer

 

Mehr Bilder von der Musikalischen Weltreise gibt es in der Galerie...

 

 

PlakatDie zweite "Galerie in der Schule" der Emil-von-Behring-Schule zeigt Arbeiten der Schülerinnen und Schüler der 1. bis 10. Klasse. Der Fachbereich Kunst der Emil-von-Behring-Schule freute sich über ein volles Haus bei der Vernissage der Ausstellung, die unter dem Titel "Can you see me?" stand.

Eröffnet wurde das Programm durch die Betreuungsband der Grundschule unter der Leitung von Werner Eisman. In seinem anschließenden Grußwort lobte Schulamtsdirektor Thilo Traub die gelungenen Schülerarbeiten und freute sich darüber, dass so viele Besucher der Einladung zur Vernissage an einem Samstagvormittag gefolgt sind. 

Die Laudatio hielten die Marburger Künstlerin Elisabeth Sabo und die Marburger Architektin Waltraud Mechsner-Spangenberg gemeinsam. Sie freuten sich besonders über die gelungene Präsentation der Schülerarbeiten im tollen Ambiente des großen Saals des Turnergarten und erklärten das Konzept der "Galerie in der Schule" in der Marburger Künstler und Schülerarbeiten im jährlichen Wechsel zu sehen sind. 

Bevor die Ausstellung eröffnet wurde und die Besucher sich die Bilder und Skulpturen bei Sekt, Saft und Kuchen ansehen konnten, sang der Chor der Förderstufe das bekannte italienische Lied "Bella ciao", das im Rahmen eines Projektes mit der Uni Marburg "Europa macht Schule" einstudiert worden war. 

Schulleiter Klaus Schäfer gratulierte dem Fachbereich Kunst zu der gelungenen Veranstaltung und bedankte sich bei allen Aktiven, die zum Gelingen des Vormittags beigetragen hatten.

Die Ausstellung ist noch zu sehen bis zum 10.2.2019. An diesem Sonntag findet um 17.00 Uhr eine Kabarett-Matinee mit zwei Kasseler Musikern "Kasseler Herrenkonfekt auf Reisen" statt. Der Eintritt ist frei, die  Schulgemeinde und Gäste sind herzlich zu dieser Finissage eingeladen. 

 M. Brauer

  

Die Bilder von der Vernissage gibt es in der Galerie der Homepage...

 

 

 

Plakat StilgebauerDie Bilder von der Ausstellung gibt es in der Galerie...

 

 

 

   

Aktuelle Beiträge

Lernangebot Sommerferien - SofaTutor

Liebe Schülerinnen und Schüler,
für die Zeit der Sommerferien 2021 hat das Hessische Kultusministerium mit sofatutor.com eine Vereinbarung getroffen, die es ermöglicht, sich dort kostenlos anzumelden und die Lernplattform zu benutzen.


Der benötigte Zugangscode wird Euch über LANIS zur Verfügung gestellt. Ihr findet alle Zugangsdaten im Dateispeicher unter Elternbriefe/SofaTutor.

Anschließend einfach dem nachstehenden Ablauf folgen.


Gutes Gelingen und noch eine schöne Ferienzeit
Gruß


Konrad Simon, Schulleiter

 


 

Wandertag der 5. Klassen in Roßberg 2021

20210706 105110Am 13.07.2021 besuchten alle drei fünften Klassen mit ihren Klassenlehrern Fr. Schütz, Hr. Schmücker und Hr. Pustelnik das Jugendwaldheim in Roßberg.

Geplant war eine Waldrallye. Aufgrund des schlechten Wetters musste jedoch kurzfristig umgeplant werden. Daraus ergab sich, dass eine Gruppe in der Holzwerkstatt arbeitete, eine andere sich mit Spielen rund um das Thema „Wald“ beschäftigte und die dritte Gruppe einen gemütlichen Vormittag mit Stockbrot am Lagerfeuer verbrachte.

H. Schütz

 

 

 

 

 

 

 

 

20210706 105144   20210706 120126   20210706 121434   20210706 121614

 


 

Das Ende der Grundschulzeit… (Klasse 4G, 2021)

Das Ende der Grundschulzeit…

konnte die Klasse 4 der EvB mit ihrer Lehrerin Frau Busch noch wunderbar genießen mit drei tollen Events

Bildungshaus in Wehrda, Teufelsgraben, am 22.06.2021

Ein wunderschöner Tag in der Natur mit einer Wanderung und Abseilen im Wald, dort, wo die Steine für die Elisabethkirche geholt wurden. Außerdem Lagerfeuer im Tipi, Basteln und Pizzaessen. Vielen Dank an Frau Töllner und Frau Oestreich, dass wir noch spontan kommen durften, es war einfach nur schön!

20210622 115308 

Ausflug in den Opel-Zoo, am 01.07.2021

Mit Frau Busch und Frau Glock ging es früh mit dem Busunternehmen Lauer nach Kronberg im Taunus. Endlich konnte die Klasse 4, statt Klassenfahrt, die leider in diesem Jahr ausfallen musste, diesen besonderen Tag so richtig genießen. Schon am Eingang fiel der Blick nach rechts zu den kleinen Ziegen und nach links zu den Giraffen, eine Augenweide und ein ganz wunderbarer Anblick. Wir durften unglaublich viele Tiere erleben und besonders die Brillenpinguine, Mangusten, Erdmännchen, Giraffen, Elefanten, Flamingos und Kängurus hatten es uns angetan. Um 11. 30 Uhr hatten wir eine ganz tolle Führung über Afrikanische Tiere, bei der wir viel lernten, z.B. dass die Tiere in der Savanne immer abwechselnd Wache halten und dass eine Giraffe bei der Geburt schon 1,60 m groß ist. Auch erfuhren wir, wie wichtig die Zoos sind für den gelebten Artenschutz. Auf der Restaurantterrasse waren wir danach fast die einzigen Gäste und ließen es uns so richtig schmecken. Dann begann die Rallye, die Frau Busch ausgedruckt hatte und wir stürmten in Kleingruppen durch den ganzen Zoo, das war cool. Der Zoo ist wunderschön angelegt und jeder Blick ist ein Genuss. Die dankbaren Eltern haben uns abends um 19 Uhr am Philippshaus wieder in Empfang genommen.

 20210701 105742 20210701 112217 20210701 123254

 

Ein unglaublich schönes Klassenfest

durften wir am 07.07.2021 in Gisselberg am Bootshaus der Schulen erleben. Es wurde gegrillt, es gab ein tolles Buffet, es wurde Fußball und Gummitwist gespielt. Das absolute Highlight war das Rudern. Herr Brauer von der EvB hat allen erklärt, wie es geht und wir haben es geschafft, ein ganzes Stück auf der Lahn zurückzulegen, das war spitze. Sogar Frau Busch und die Eltern haben mitgemacht und hatten ihren Spaß dabei. Tausend Dank an Herrn Brauer, der dies ermöglicht hat. So manches Kind hat hier vielleicht ein neues Hobby für sich entdeckt. Abends wurden dann noch Klassenfotos geschaut und alle konnten sich gar nicht trennen, zumal das Wetter auch mitspielte.

IMG 20210708 WA0015 IMG 20210708 WA0016 IMG 20210708 WA0022

G. Busch

 

 

 

 

 

Besuch aus dem Weltall

DSC05309Die Kinder aus dem 2. Schuljahr der Emil-von-Behring-Schule bastelten im Rahmen des im Unterricht behandelten Themas „Sonne, Mond und Sterne“ aus Alltagsmaterialien und Abfallprodukten lustige Roboter und Marsmenschen. Die liebevoll erstellten Besucher aus dem Weltall wurden zu Hauptfiguren von Steckbriefen und spannenden Weltraumgeschichten und standen Modell für tolle Weltraumcollagen im Kunstunterricht. Es war eine sichtlich große Freude, mit den großen und kleinen Weltraumfreunden in fremde Welten abzutauchen und die Fantasie fliegen zu lassen.

 

Ina Schröder

 

 Mehr Bilder von den Außerirdischen gibt es in der Galerie...

 

 

 

 

 

 

Sommer 2021 - Endlich wieder Rudern!

IMG 20210608 125221 BURST1In den wenigen letzten Wochen, am Ende des Schuljahres 20/21, konnte der WP-Kurs Rudern der EvB endlich wieder durchgeführt werden.

Nur eine handvoll Termine fand der Ruderkurs zum Beginn des Schuljahres statt, dann trat eine lange coronabedingte Pause ein.

Umso mehr freuen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, dass es kurz vor Schuljahresende doch noch aufs Wasser geht. Das schöne Sommerwetter trägt dazu bei, dass alle mit großem Spaß bei der Sache sind.

Im Anschluss an das Wassertrainig ließen es sich einige Unentwegte nicht nehmen, noch einen Sprung in die Lahn zu unternehmen.

 

M. Brauer 

 

 

Mehr Bilder vom Ruderkurs gibt es in der Galerie... 

 

 

Kurswahlen für das Schuljahr 2021/22 (Kurswahlheft)

Kurswahl 2020Hier geht es zur Beschreibung der Kursangebote für den WP-Bereich im Schuljahr 2021/22. 

Die Einwahl erfolgt über über das Wahltool in LANIS.

(Bitte anklicken...)


 

 

 

 

 

 

 

Partielle SoFi 2021, Beobachtung an der EvB

IMG 0091Bei besten Beobachtungsbedingungen, konnten die Schülerinnen und Schüler der EvB um die Mittagszeit des 10. Juni 21 eine partielle Sonnenfinsternis beobachten. Obwohl die Bedeckung der Sonne durch den Mond in Marburg nur ca. 13% betrug, war es für alle ein eindrucksvolles Erlebnis.

Der Kernschatten des Mondes zog viel weiter im Norden, über den Nordpol hinweg. Dort konnte ein totale, bzw. eine ringförmige Sonnenfinsternis beobachtet werden. Dadurch, dass der Mond - obwohl er viel kleiner als die Sonne ist -  näher an der Erde steht, erscheint er in etwa gleichgroß wie die Sonne und kann diese bei einer Finsternis komplett verdecken. 

Für die Schülerinnen und Schüler war es ein tolles Spektakel, dass alle mit großem Interesse verfolgten. Bereits am Ende der 2. großen Pause nahm das Ereignis seinen Anfang und war bis zur Mittagspause sehr gut vom Schulhof aus zu beobachten. Um die Finsternis gut und gefahrlos verfolgen zu können, war rechtzeitig ein großes Kontingent geprüfter und zeritfizierter Sonnenfinsternisbrillen angeschafft worden. Diese liehen sich die Schülerinnen und Schüler gegen Vorlage ihrer Schülerausweises aus und gaben sie am Pausenende wieder zurück. 

Damit die Finsternis auch in den beiden letzten Stunden, parallel zum Unterricht,  verfolgt werden konnte, wurde das Bild eines Solarscops über eine Videokonferenzschaltung mit der Homepage verlinkt und konnte von jedem Klassenraum aus aufgerufen werden. Im Physik- und Biologieraum wurde dieser Live-Stream während der ganzen Finsternisdauer an die Wände projiziert und viele, sowohl Schülerinnen und Schüler, als auch Lehrerinnen und Lehrer zogen es vor, die Verfinsterung von den kühlen NaWi-Räumen aus zu verfolgen, anstatt in der prallen Sonne zu stehen. 

Ein tolles Ereignis, an das sich Schüler und Lehrer sicherlich noch lange erinnern werden.

Mehr Bilder von der SoFi gibt es in der Galerie...

M. Brauer

 

Wandertag der Klasse 5a, Juni 2021

01Beim Wandertag der Klasse 5a mit Frau Hindemith und Frau Schütz sind ganz besondere Bilder entstanden...

 

Mehr Bilder gibt es in der Galerie.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sozialpädagoginnen - UBUS

Debus SchneiderFrau Schneider (rechts) ist seit August 2013 an der Emil-von-Behring-Schule tätig. Seit März 2019 dürfen wir auch Frau Debus an unserer Schule begrüßen. Somit haben wir zwei feste Sozialpädagoginnen an unserer Schule. In multiprofessioneller Teamarbeit und enger Kooperation mit den Lehrkräften unterstützen Frau Debus und Frau Schneider den Schulalltag der Emil-von-Behring-Schule gemeinsam.

 Frau Schneider begleitet Schüler*innen und berät Eltern. In Zusammenarbeit mit den Lehrkräften werden Wege gesucht um Schüler*innen in ihrer persönlichen Lebenssituation bestmöglich zu unterstützen. Das Angebot von Frau Schneider bezieht sich natürlich nicht nur auf Problem- und Krisensituationen. Viele Schüler*innen suchen auch das Gespräch, um über Freud und Leid des Alltags zu sprechen. Zu ihrer Arbeit zählen außerdem Klassenprojekte, wie die Einführung des Klassenrates in den 5. Klassen oder Nachmittagsangebote, wie beispielsweise der Mädchentreff.

 Frau Debus (links) ergänzt unsere Schule mit dem zusätzlichen Bereich der Unterstützung im Unterricht und der Lernförderung einzelner Schüler*innen, unter anderem auch in enger Zusammenarbeit mit dem regionalen Beratungs- und Förderzentrum der Stadt Marburg.

 Sie ist Ansprechpartnerin für Schüler*innen im schulischen Alltag bei Fragen, Problemen und Lernschwierigkeiten. Zudem begleitet sie Kinder in schwierigen Situationen, z.B. bei längerer Krankheit, individuellen Krisen, Schul- und Prüfungsangst. Selbstverständlich steht sie auch den Eltern für ein vertrauensvolles Gespräch zur Verfügung. Des Weiteren unterstützt sie die Lehrkräfte bei Klassenfahrten, Ausflügen, Unterrichtsgängen, Aktivitäten im Klassenverband und sonstigen schulischen Veranstaltungen. Frau Debus bietet auch Veranstaltungen im Rahmen des Ganztagangebotes an, um Beispiel „Kochwerkstatt“ und „Schulgarten-AG“ an.

 

 

   
© M. Brauer