evb-banner

   

Liebe Eltern,  die Ständige Impfkommission (abgekürzt STIKO, vollständige Bezeichnung: Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut) empfiehlt nun auch eine Impfung von Kindern und Jugendlichen zwischen zwölf und 17 Jahren gegen Corona. Die Impfung bleibt freiwillig. 

 
 
 
 
 

op j20m02t22

 

 

IMG 9712Ein Bericht von den Schülerinnen und Schülern der Klassen 3G und 4G folgt...

 

 

 

Mehr Bilder von der Lesung gibt es in der Galerie...

 

 

 

 

 

 

OP j20 m06 t30

IMG 4655

 

 

 

Mehr Bilder vom Tag der offenen Türe gibt es in der Galerie...

 

 

 

  

 

 

 

 

op j18 m02 t03 OP lesen

IMG 5221

 

Ein tolles Abschlusskonzert boten die Bläserklasse 7c unter der Leitung von Herwig Schmücker und der Förderstufenchor unter der Leitung von Gerd Schiebel. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Bilder vom Konzert in der Galerie...

  

 

 

j16 m12 t13 op Behring Weihnachtsmarkt

Sprachreise 2016Am 23.09 ging es für unsere Englandfahrer aus den Klassen 9 und 10 endlich auf die lang erwartete, zehntägige Reise in die Heimat der Queen, der Beatles und des berühmten Marineadmirals, Lord Nelson. Seinen Namen kennen wir vielleicht vor allem von bestimmten Teeverpackungen, aber er ist viel mehr mit dem Segelschiff „HMS Victory“ verbunden, mit dem er 1805 die berühmte Seeschlacht von Trafalgar gewann, durch die verhindert wurde, dass England in Napoleons Hände fiel. Auf unserem Ausflug nach Portsmouth konnten wir sein eindrucksvolles Segelschiff besichtigen, dessen zahlreiche Kanonen noch immer einsatzfähig sind und das bis heute einen Kommandanten der Royal Navy hat.

Unsere Sprachreise begann, nach einem in Vorfreude und Aufregung verbrachten Schultag, an einem Freitagabend. Bei bester Laune und mit einigem Gepäck starteten 73 Schülerinnen und Schüler mit ihren vier Begleitern im schicken Reisebus. Tief in der Nacht setzten wir mit der Fähre nach Dover über. Am Samstagmorgen ging es dann in der beliebten Küstenstadt Bournemouth zu zweit in die Gastfamilien, in denen die meisten von uns sehr gerne waren und sich nach der langen Reise durch die Nacht erst mal erholen konnten.

An einigen Tagen gab es vormittags in kleinen Neigungsgruppen Unterricht in der „Cavendish School of English“ von englischen Lehrern und nachmittags Ausflüge. An anderen Tagen sind wir bereits morgens aufgebrochen, um mit einem englischen Reiseleiter eines unserer Ziele zu erreichen. Schon am Sonntag ging es richtig los. Einen ganzen Tag lang verbrachten wir bei herrlichem Wetter an der Südküste. Per Bootstour durch „Poole Harbour“, vorbei an den „Old Harry Rocks“, kamen wir nach Swanage und genossen die spektakuläre Aussicht auf einen Teil von Englands „Jurrasic Coast“ mit ihren auffällig weißen Kreidefelsen und ihren märchenhaften Buchten. Von dort aus fuhren wir mit einer restaurierten Dampflokomotive weiter auf den Spuren der „Famous Five“ („Fünf Freunde“) durch die tolle, südenglische Landschaft und genossen bei super Gemeinschaft untereinander im malerischen Küstenort Weymouth original „Fish’n’Chips“. An der „Durdle Door“, einem riesigen Felsenbogen im Meer, den wir aus nächster Nähe von einem herrlichen Strand aus betrachten konnten, hatte schon Johnny Depp in „Pirates of the Caribbean“ gewirkt.

In Windsor und Schloss Windsor waren wir auf den Spuren der königlichen Familie. Wir besuchten das fast tausend Jahre alte Schloss mit seinen prunkvollen Räumen, das, wie kaum ein zweites auf der ganzen Welt, ohne Unterbrechung, bis heute königliche Residenz ist. Unsere Führung brachte uns auch in das königliche Puppenhaus und die St. George’s Chapel innerhalb der Schlossmauern, in der 2005 Prince Charles und Camilla geheiratet hatten und in der sich die Queen an jedem Tag ihrer Anwesenheit auf Schloss Windsor für eine halbe Stunde zum Gebet zurückzieht.

Immer begleitet von unseren netten, englischsprachigen Guides, sahen wir außerdem das mysteriöse Stonehenge, das hübsche Städtchen Salisbury, mit seiner berühmten Kathedrale und in London natürlich Big Ben, Buckingham Palace und Trafalgar Square, mit der Statue von Lord Nelson. Einige von uns nutzten ihre Freizeit dort auch zu einem Ausflug auf die Shoppingmeilen wie Regent und Oxford Street. Zum Abschied vom Großstadtflair konnten wir bei einem Flug auf dem riesigen „London Eye“ eine unvergleichliche Aussicht über die pulsierende Metropole genießen.

Das Freizeitprogramm der Reise, wie z.B. ein abendlicher Strandspaziergang, der Karaoke Abend in der Sprachschule und ein original englisches Kinoerlebnis, sorgten zusätzlich für viel Spaß und gutes Kennenlernen untereinander.

Nach einem herzlichen Abschied von unseren Gastfamilien, brachen wir nach 9 Tagen wieder Richtung Heimat auf. Die gelungene Reise hat den meisten Teilnehmern sehr gut gefallen, wie dem Schülerfeedbackbogen zu entnehmen war. Viele von ihnen gaben außerdem an, dass sie reichlich Englisch gesprochen haben und sprachlich einiges dazulernen konnten.

Stefan Rautenberg, Klassenlehrer EvB

 

Mehr Bilder von der Sprachreise gibt es in der Galerie...

 

 

IMG 0724

 

Mehr Bilder gibt es in der Galerie...

IMG 7090Das Förderstufenfest für die Klassen 5 und 6 hat an der Emil-von-Behring-Schule mittlerweile eine gute Tradition. Immer kurz vor den Herbstferien bereiten die Schülerinnen und Schüler unserer Unterstufe ein Fest vor, an dem sie vor allem selbst Spaß haben sollen. Eltern, Geschwisterkinder, ehemalige Klassenlehrer und Freunde sind aber gerngesehene Gäste.

In diesem Jahr wurde das Fest in der Turnhalle eröffnet, der Wettergott konnte nicht versprechen, dass die Sonne scheinen wird. Umso erfreuter war die Festgemeinde, als doch viele Spieleaktionen draußen bei angenehmen Temperaturen und trockenem Wetter stattfinden konnten. Nach der  stimmungsvollen musikalischen Eröffnung durch die Bläserklasse und zwei fetzigen Liedern des Chors startete ein abwechslungsreicher Parcours mit lustigen und kreativen Spielen. Neben Klassikern, wie der Schaumkusswurfmaschine, Eierlaufen und Torwandschießen, hatten die Kinder viel Spaß am sogenannten Spinnennetz. Zwischen zwei Bäumen waren Fäden zu einem Netz gespannt. Durch das Werfen von Spielfiguren konnte man entweder das Netz überwinden oder es noch enger ziehen. Wer vom vielen Spielen hungrig und durstig geworden war, fand bei unserem Herrn Arnold in der Cafeteria wohlschmeckende Abhilfe.

Fun und ein bisschen Nervenkitzel verbreitete der Rollbrett-Parcours in der Turnhalle. Bäuchlings auf einem Rollbrett liegend ging es fast wie in einer kleinen Geisterbahn unter verschiedenen Hindernissen durch. In der Turnhalle kündigte sich auch der Höhepunkt des vergnüglichen Nachmittages an. Ein Zauberer brachte noch einmal alle zum Staunen. Wie lässt der nur Sachen auftauchen und verschwinden? Ist das wirklich nur Geschwindigkeit oder war da ein bisschen Magie dabei?

So macht Schule Spaß! Schade, dass nicht jeden Donnerstag Fest sein kann.

 

Gerd Schiebl

  

Weitere Bilder vom Fest gibt es in der Galerie...

Fotos von Pauline Metzger, Felix Hörter und Marcus Knöppel.

 

 

Katalog zum gemeinsamen Projekt der

Emil-von-Behring-Schule, Elisabethschule, Otto-Ubbelohde-Schule, Gesamtschule Battenberg und der Konfirmandengruppe der Universitätskirche.

 

Gestaltung: Erich Schumacher

 

 

   

Aktuelle Beiträge

Tolles Förderstufenfest 2021 mit Beatboxmeister "Babeli"

IMG 1485

 

Mehr Bilder vom Förderstufenfest

gibt es in der Galerie...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Juniorwahl an der Emil-von-Behring-Schule

Am 22. September 2021 fand die Juniorwahl der Emil-von-Behring-Schule statt.

juniorwahl 01Aber was genau sind die Juniorwahlen? Mit der Juniorwahl lernt man den Ablauf einer Wahl kennen und bekommt einen Einblick in die Organisation hinter den Kulissen. Im Unterricht geht man die wichtigsten Themen durch, um zu verstehen, was bei einer Wahl passiert. Außerdem kann man bei einer Juniorwahl seine Meinung vertreten. Am Ende mündet der Unterricht nicht in einer Arbeit sondern einer Wahl.

Eine Juniorwahl ist verglichen zu einer „richtigen“ Wahl jedoch etwas anders. Der größte Unterschied ist hierbei natürlich, dass Menschen unter 18 wählen können. Dabei kommt es auch nicht auf die Staatsbürgerschaft an. Ein weiterer Punkt ist, dass die Wahl von Jugendlichen selbst durchgeführt wird. Diese organisieren den größten Teil der Wahl und bauen mit etwas Hilfe die Wahllokale selber auf. Allerdings hat die Juniorwahl keinen Einfluss auf die „echte“ Wahl, sie soll lediglich Erfahrungen bringen und einen Einblick verschaffen.

Sobald eine Juniorwahl ansteht, man sich dafür interessiert und gerne mal ausprobieren möchte, kann ich nur empfehlen sich zu melden um dabei zu helfen. Hat man also großes Interesse, die Stimmzettel auszuwerten oder die Aufgaben des Wahlvorstands zu erledigen ist so eine Juniorwahl eine gute Option und es bereitet einen gut auf die „richtige“ Wahl vor und man wird mit dem Ablauf vertraut.juniorwahl 02

Der Ablauf ist identisch, mit dem der „richtigen“ Wahl: Die Schüler*innen kommen zum Turnergarten (unsrem Wahllokal), dort wird ihnen gesagt, in welches Lokal sie gehen sollen und warten dann, auf den Einlass. Im Wahllokal, gehen die Wählenden zum Wahlvorstand, wo Ablauf und Fragen geklärt werden. Das Grundprinzip ist, wie bei einer Ü 18 Wahl – Man muss sich ausweisen und bekommt dann den Wahlzettel. Hierbei ist es wichtig zu erwähnen, dass man nicht so streng mit der Ausweisung ist, wie bei der „echten“ Wahl selbst. Hat man den Wahlzettel, geht man in eine freie Kabine und wählt. Sobald man damit fertig ist, faltet man den Zettel und wirft diesen in die Wahlurne. Anschließend kann man gehen.

Bei der ersten wählenden Klasse, die um kurz nach acht anfing, gab es noch ein paar Fehler verglichen zur „richtigen“ Wahl. Es wurde wenig auf Ruhe und Ordnung geachtet. Als die Schüler*innen der Klasse gewählt haben, gab es eine kleine „Feedback-Runde“ und bei der zweiten wählenden Klasse lief es wesentlich besser. Alle wussten jetzt besser, was zu tun war, somit war es leiser und organisierter.

Wir haben auch ein Team, für die Auswertungen und bei diesem Team war ich einmal und habe beobachtet, was da so passiert. Das Team bestand aus insgesamt 6 Personen, diese haben sich in zwei Gruppen aufgeteilt. Die erste Gruppe zählt die Stimmen zusammen und die zweite Gruppe rechnet die Stimmen in Prozenten aus. Hier ist nicht viel los, bis dann die Stimmzettel aus dem Wahllokal kommen und alle etwas zu tun haben. Es wirkte manchmal etwas stressig und ich kann mir gut vorstellen, dass es nach einer „echten“ Wahl nicht anders aussieht. Also kein Job, für schwache Nerven.

juniorwahl 03Als alle Stimmen ausgewertet waren und keine Klasse mehr wählen musste, haben sich unsere Gruppe und die, der anderen Klasse zusammengetan und alle Stimmen ausgewertet. Als alles ausgewertet und gezählt wurde, kamen wir zu folgendem Ergebnis:

Die meisten Erststimmen hat die SPD, diese hat 32,2%, die zweitmeisten Stimmen hat die CDU mit 19,5% und die drittmeisten Stimmen hat die FDP mit 17,1%. Die meisten Zweitstimmen hat die SPD mit 28,1%, die zweitmeisten Stimmen hat die FDP mit 20,4% und die drittmeisten Zweitstimmen hat die CDU an unserer Schule erlangt.

 

Ein Bericht von Felix, Eric und Said

 

 

 

 

 

Emils Bote Ausgabe 13, Oktober 2021

Emilbote13 2021 Deckblatt

Grundschulkonzept

Grundschulkonzept

Kollegium 2021/22

Kollegium EvB 2021 22

 

Kollegium:

Althaus, Sarah; Baumeister, Alexander; Bauschke, Petra; Becker, Philipp; Benda, Christian; Blaufuß, Anja; Boß, Juliane; Bösser, Linda; Brauer, Karl Michael; Busch, Gabriele; Cardillo, Petra; Damm, Melanie; Derx, Frauke; Döringer, Sabine; Fett, Wolfgang; Fey, Susanne; Finger, Birgit; Franz, Bernadette; Gawlina, Matthias; Goldberg, Marc André; Grieger, Ronald; Herbst, Axel; Hindemith, Inga; Hofmann, Jacqueline; Karbus, Sabine; Keck, Alexander; Maggio, Sonia; Marschall, Julia; Mitschke, Gerlinde; Pustelnik, Christoph; Rabe, Miriam Mattheja; Rautenberg, Stefan; Romang, Moritz; Schiebl, Gerd; Schmücker, Herwig; Schneider, Alessandra; Schnell, Birgit; Schröder, Ina; Schütz, Hanna; Simon, Konrad; Tittmar, Heiko

Demuth, Bettina (LiV); Kupfer, Jelena (LiV); Pshenychna, Nataliia (Liv)

Arnold, Tanja (Sekretariat); Kolat, Hakki (Hausmeister);  Biskamp, Ulrich (Pfr.); Debus, Franziska (UBUS); Schneider,Mareike (Soz. Päd); Berg, Sandra (BFZ); Hoffmann, Iris (BFZ); Schlögel, Susanne (BFZ); Hemberger, Klaus (BFZ); Koch, Karl-Heinrich (HA-Betreuung); Becker, Sascha (Agentur für Arbeit); 

Winkelmann, Dagmar (Betreuung); Steininger, Anke (Betreuung); Pohl, Leo (Betreuung); Haas, Michaela (Bibliothek);

Mößer, Erika (Reinigung); Kuliberta, Helmut (Reinigung); Sawetzki, Anke (Reinigung)

  

 

 

 

OP vom Samstag, 28. August 2021

OP j21m08t28 01

OP j21m08t28 02

Kursangebote für den Nachmittagsunterricht (GTA)

Liebe Schülerinnen und Schüler,

das Heft für das Nachmittagsangebot ist fertig. Ihr könnt ab sofort gemeinsam mit euren Eltern in LANIS die Einwahlen vornehmen...

 Deckblatt   (klick...)

 

 

Impfangebote für Kinder ab 12 Jahre

Liebe Eltern,  die Ständige Impfkommission (abgekürzt STIKO, vollständige Bezeichnung: Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut) empfiehlt nun auch eine Impfung von Kindern und Jugendlichen zwischen zwölf und 17 Jahren gegen Corona. Die Impfung bleibt freiwillig. 

 
 
 
 
 

Lernangebot Sommerferien - SofaTutor

Liebe Schülerinnen und Schüler,
für die Zeit der Sommerferien 2021 hat das Hessische Kultusministerium mit sofatutor.com eine Vereinbarung getroffen, die es ermöglicht, sich dort kostenlos anzumelden und die Lernplattform zu benutzen.


Der benötigte Zugangscode wird Euch über LANIS zur Verfügung gestellt. Ihr findet alle Zugangsdaten im Dateispeicher unter Elternbriefe/SofaTutor.

Anschließend einfach dem nachstehenden Ablauf folgen.


Gutes Gelingen und noch eine schöne Ferienzeit
Gruß


Konrad Simon, Schulleiter

 


 

   
© M. Brauer