evb-banner

   

Rahmenbedingungen sind wichtig

Deshalb ist es ein Ziel unseres Schulprogramms, diese Rahmenbedingungen zu entwickeln und zu optimieren. Die Planung und Realisierung und Verbesserung
u. a.

  • von Raumkapazitäten und deren Nutzung
  • von Raumausstattung & Farbgestaltung
  • von Fachräumen und deren Ausstattung
  • der Schulhofgestaltung
  • des Ganztagsangebotes
  • der Nutzung des Turnergartens als Mediathek
  • von Internetzugängen für alle Schüler und Lehrer
  • der Lehr- und Lernmittelanschaffung
  • der Anschaffung von neuen Medien und
  • von optimierten Organisationsabläufen

gehören zu unseren Aufgaben, weil sich dadurch die Lernbedingungen an unserer Schule weiter verbessern.

 

1. Ganztagschule nach Maß

Ziel der meisten unserer Angebote ist es, dass die Schülerinnen und Schüler Neues kennen lernen und ausprobieren, dass sie aber auch Interessen und Neigungen vertiefen, um die persönlichen Leistungen zu verbessern. Bei der Hausaufgabenbetreuung und dem Förderunterricht geht es darum, beides miteinander zu verbinden.
Insgesamt soll mit den Angeboten eine weitere deutliche Qualitätsentwicklung unserer Schule ermöglicht werden.
Mittags wird in der Schule ein warmes Mittagessen angeboten. Dafür müssen sich die Schüler bis zum Ende der 1. Pause angemeldet haben.

 

2. Nachmittagsangebot

Für die Jahrgangsstufe 5-7 gibt es vielfältige Angebote. In der Regel wählen sich die Schüler in die Kurse für ein Halbjahr ein. Je nach Bedarf werden zusätzliche Workshops eingerichtet. Neben den obligatorischen Kursen wie Hausaufgabenbetreuung, LRS-Kurse und weitere Förderkurse bieten wir noch einige Kurse im kreativen, sozialen und sportlichen Bereich an:
Schulsanitäter – soziales Praktikum – Kochen über den Tellerrand hinaus – Schulband – Arbeiten mit Ytong – Turnen und tanzen – Homepage.

Im zweiten Halbjahr werden durch mehr Kapazität in unserer Halle wieder zusätzliche Kurse wie z.B. Judo angeboten. Speedstacking, ein aus den USA stammendes Angebot, ist schon länger bei uns im Programm. Auf Zeit lernen die Schüler Becher in einer bestimmten Reihenfolge zu stapeln und wieder abzubauen. Hier sind Koordination, Konzentration und Schnelligkeit gefragt.

In der Mittagspause werden Spielgeräte durch Schüler zur aktiven Pausengestaltung gegen Vorlage des Schülerausweises ausgegeben. Verschiedene Bälle, Roller, Tischtennis, Federball, Gummitwist, Geschicklichkeitsspiele, Gartenschach, ein großes Mensch ärgere dich nicht usw. stehen zur Verfügung. Während der Mittagspause haben unsere Schüler die Möglichkeit, im extra neu eingerichteten Spieleraum u.a. verschiedene Gesellschaftsspiele miteinander zuspielen.

 

3. Beamer und DVD-Player in den Naturwissenschaften

Der Einsatz von visuellen Medien findet in den Naturwissenschaften fast alltäglich statt. Dabei ist es besonders wichtig, dass Größe und Qualität der dargebotenen Bilder oder Filme so gut sind, dass auch die Schülerinnen und Schüler in der hinteren Sitzreihe gleiche Informationschancen haben.
Die Fachräume für Biologie, Physik und Chemie haben wir deshalb mit Beamern und DVD-Playern ausgestattet. Natürlich können auch Internetseiten über die vorhandenen Notebooks schnell aufgerufen und im Unterricht eingesetzt werden.
Der Förderverein der Schule hat sich maßgeblich an der Ausstattung mit aktuellen Programmen (auf DVD) insbesondere der Biologie an diesem Projekt beteiligt.

 

1. Sozialkompetenz

Alle Personen unserer Schule sollen in der Lage sein, ihre individuelle, berufliche und gesellschaftliche Gegenwart und Zukunft in sozialer und demokratischer Verantwortung mitzugestalten.

Konkret bedeutet dies u. a. folgende Ziele:

  • Entwicklung und Anerkennung von Normen
  • Toleranz
  • Höflichkeit
  • Motivation
  • Teamfähigkeit
  • Konfliktfähigkeit
  • Zivilcourage
  • gesunde Lebensführung
  • Stärkung des Selbstwertgefühls
  • Dialogfähigkeit
  • Rücksichtnahme und
  • Verständnis

2. Fachkompetenz

Schüler und Lehrer müssen in die Lage versetzt werden, fundierte Fachkompetenzen zu erwerben und fachkompetent zu handeln.

Konkret bedeutet dies u.a. folgende Ziele:

  • qualifiziertes Fachwissen
  • gute Materialkenntnisse
  • logisches und flexibles Denken
  • Lese– und Rechtschreibfähigkeit
  • Erfassen von Zusammenhängen
  • ökologisches Denken und
  • ökonomisches Denken

 

3. Methodenkompetenz

Wir verstehen darunter das Erlernen und die Anwendung von Methoden, die es Schülern auch in Zukunft erleichtern so zu lernen, dass sie geforderte Lernziele
besser erreichen.


Konkret bedeutet dies u. a. folgende Inhalte:

  • Lernstrategien
  • Vortragstechniken
  • Darstellungsmethoden und -techniken
  • Visualisierung von Inhalten
  • Erwerb von Arbeitstechniken
  • Anwendung geeigneter Lehrmethoden
  • Einsatz von Lernprogrammen und
  • Konzentrations- und Entspannungstechniken

 

4. Medienkompetenz

Unsere Schüler und Lehrer sollen Medien wie Bücher, Fernsehen, Radio, interaktive Tafeln und die IT-Technologien nutzen und deren wesentliche Elemente verstehen lernen. Sie sollen diese Technologien kompetent und sinnvoll nutzen, gestalterisch anwenden und verantwortungsbewusst einsetzen können.

Konkret bedeutet dies folgende Ziele:

  • das Gewinnen von Wissen aus Büchern/Texten/Zeitungen
  • die Einbeziehung von Erkenntnissen aus dem Fernsehen/Radio
  • den Einsatz von IT-Medien im Unterricht
  • aufbauende Kurse im WPU- und AL-Unterricht
  • Projekte mit IT-Inhalten bzw. IT-Einsatz und
  • die schulinterne Medienkompetenz-Fortbildung unserer Lehrkräfte

 

Wir wissen, dass das Erreichen von Fachkompetenz, Methodenkompetenz, Medien- und Sozialkompetenz und damit letztlich der Handlungskompetenz nicht unerheblich auch von den schulischen Rahmenbedingungen abhängt.

   

Aktuelle Beiträge

EvB-Fußballsaison 2017/2018 abgeschlossen

fussball juni 2018Mit 2 Jahrgangsklassenturnieren und einem Freundschaftsspiel unserer D-Jugend wurde die diesjährige Fußballsaison abgeschlossen.

Zunächst setzte sich beim Jahrgangsturnier der Klassen 7 der Sieger des Jahrgangs 6, die Klasse 6a, gegen die älteren Schüler und Schülerinnen der 7er Klassen durch und gewann den Titel Unterstufenmeister. Für diesen Erfolg waren vor allem die Stammspieler unserer D-Jugend ( Emilio Valente, Rinas Redjepi und Fabian Steiß verantwortlich.

Dann wurde die Spielsaison unserer D-Jugend mit einem Freunschaftsspiel gegen die Mannschaft des JFV Ebsdorfergrund abgeschlossen. Genau wie bei Ebsdorfergrundpokal, den das gegnerische Team ja gewann, trennte man sich erneut unentschieden. Das Spiel endete diesmal torreich mit 5:5.

Damit beendet unser Team die Saison mit 12 Spielen mit 8 Siegen, 3 Unentschieden sowie nur einer Niederlage und einem Torverhältnis von 43:12.

Den Abschluss der Saison bildete dann das Jahrgangsturnier des Jahrgangs 8, was extrem spannend verlief. Erst im letzten Spiel viel die Entscheidung zugunsten der 8b, die das Turnier knapp vor der 8a gewann.

 

R. Berghöfer

 

 

Neugestaltung des Schulhofs der Grundschule und Sommerfest

IMG 9752

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Bilder von der Eröffnung gibt es in der Galerie...

 

 

 

Bilder vom Sommerkonzert der Förderstufe

 

IMG 9190

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Bilder vom Konzert gibt es in der Galerie...

 

 

Bilder von der Entlassfeier 2018

 IMG 9467

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Bilder von der Entlassfeier gibt es in der Galerie...

 

 

In der Holz-AG entsteht eine Ritterburg

In der AG “Arbeiten mit Holz” entstand in diesem Halbjahr unter besonderem Einsatz von Jack Neumann und Elias Finn Hanstein (Klasse 5a) eine Ritterburg aus Holz, die aus einzelnen Modulen besteht. So kann sie immer wieder neu zusammengesetzt werden. Das Projekt ist noch nicht fertig, die Burg soll im nächsten Schuljahr erweitert und angemalt werden. Außerdem ist geplant, mit der Burg als Kulisse einen Stop-Motion-Film zu drehen. Ganz besonderen Dank gilt Elias’ Opa, der die Fenster der Burg für uns aussägte, was in der Schule nicht möglich war.

Gerlinde Mitschke

 

Holz 01  Holz 02

 

Bundesjugendspiele 2018

DSC 0048In entspannter Atmosphäre gingen dieses Jahr die Schülerinnen und Schüler der EvB in die Wettkämpfe. Die stabile Wetterlage sorgte für nahezu ideale Bedingungen. Fast die gesamte Schule verbrachte den Vormittag im Georg-Gassmann-Stadion. Der Zehnerjahrgang unterstützte zuverlässig die Durchführung der Wettkämpfe und das Catering, Lehrer und Lehrerinnen betreuten die Wettkampfstationen oder kümmerten sich darum, dass die Wettkämpfenden rechtzeitig an ihren Stationen waren.

Neben dem klassischen Laufen, Springen, Werfen im Rahmen des Wettkampfes durchliefen die Klassen auch verschiedene Ballspielstationen, die ausschließlich von den Schülerinnen und Schülern des Zehnerjahrganges betreut wurden.

Wie in den vorangegangenen Jahren unterstützten auch dieses Mal die Marburger tegut-Filialen Ketzerbach und Cappel unsere Bundesjugendspiele mit einer Obstspende. Wir bedanken uns sehr herzlich für diesen Beitrag.

Axel Herbst, Fachbereichsleiter Sport

Mehr Bilder von den Bundesjugendspielen gibt es in der Galerie...

 

 

EvB-Ruderer auf Wanderfahrt

IMG 8359Die Wandruderfahrt 2018 nahm ihren Anfang in Limburg und folgte der Lahn bis zu ihrer Mündung in Lahnstein. 15 Schülerinnen und Schüler machten mit und ruderten in der Kurzwoche nach Pfingsten ihre Gig-4er die Lahn hinunter. Zu dem schuleigenen 4er „Emil“, kamen noch zwei weitere Boote, die der Marburger Ruderverein freundlicher Weise zur Verfügung gestellt hatte.

Zunächst galt es am Bootshaus in Gisselberg alle Boote abzuriggern und für den Transport zum Limburger Ruderverein zu verladen. Anschließend wurden die Teilnehmer mit den Begleitfahrzeugen und teilweise mit der Bahn nach Limburg gebracht. Dort machten alle Bootsmanschaften zunächst eine Probefahrt um zu überprüfen, ob für den Start am nächsten Tags alles gedacht worden war.

Während die erste Etappe von Limburg nach Laurenburg noch im Nieselregen begann, wurde das Wetter schnell besser und die Sonne begleitete uns an den folgenden Tagen bis zur Mündung in den Rhein.

Eine weitere Übernachtung verbunden mit einem ausgiebigen Stadtbummel gab es noch in Bad Ems, dann erreichten wir am Freitagmittag bereits Lahnstein und hatten somit alle heil und in bester Stimmung das Ziel erreicht.

Außer ein paar Blasen an den Händen und einem verlorenen Bootshaken waren keine weiteren Verluste zu vermelden und wir kehrten am Nachmittag zurück nach Marburg, wo alle Boote gereinigt und wieder aufgeriggert wurden.

Alle Teilnehmer erlebten eine wirklich tolle Wanderfahrt 2018, die vor allem durch den engagierten Einsatz der Betreuer: Frauke Birgel (MRV), Rüdiger Mauß (Vater), Madleen Boßhammer (Praktikantin) und Axel Herbst (Sportkoordinator EvB) so reibungslos geklappt hat. Ihnen allen sei noch einmal ausdrücklich gedankt!

M. Brauer

Mehr Bilder von der Wanderfahrt gibt es in der Galerie...

 

 

Ohne zwei Platz 3!!!

Team Ebsdorfergrund2018Am 2.6.2018 nahm zum 4ten Mal ein Team der EvB am Fußballturnier des JFV Ebsdorfergrund teil und unsere Jungs haben wie die Teams in den Jahren zuvor die Schule sportlich sehr gut vertreten.

Unsere D-Jugend fuhr ersatzgeschwächt, ohne unsere beiden Gruppenligaspieler Leon Stecker und Kilian Hainer nach Wittelsberg und kämpfte mit Teams aus Wehrda, Ebsdorfergrund, Ostkreis, Salzböde und Weimar um den Turniersieg. Mit Siegen gegen Salzböde (1:0), Weimar (1:0) und einer nicht erwarteten, aber verdienten Niederlage gegen Wehrda (0:2) hatte man nur noch Chancen auf Platz 2. Im besten Spiel gegen den späteren Turniersieger Ebsdorfergrund gelang nach überlegenem Spiel ein 0:0 und mit einem Sieg gegen Ostkreis 2 hätte man sich Platz 2 sichern können. Aber in einem durchwachsenen Spiel konnten wir eine 1:0 Führung nicht sichern und mussten uns mit einem für uns glücklichen 1:1 zufrieden geben. Das reichte für Platz 3 unter den 6 Teilnehmern und wurde mit einem Pokal belohnt.

Für unser Team kamen folgende Spieler zum Einsatz:

Nunu Nasser, Rinas Redjepi, Robin Herbener, Fabi Steiß, Roman Faqyri, Lukas Göttig, Emilio Valente, Joschua Ettrich, Johannes Klose und Spielführer Steve Deutsch.

Unsere 3 Torschützen, waren Lukas Göttig, Fabian Steiß und Emilio Valente.

Erfreulich war die rege Teilnahme der Elternschaft, die ihre Kinder nicht nur begleiteten, sondern auch immer wieder euphorisch anfeuerten.

Wir danken dem JFV Ebsdorfergrund für die Einladung zur Teilnahme.

R. Berghöfer

Bachwanderung in Roßberg

Am 17. Mai 2018 machten wir einen schönen Ausflug zum Jugendwaldheim in Roßberg. Diesmal machten wir eine Bachwanderung. Wir liefen den Berg hinauf, sprangen in den Bach und wateten los. Am Ende des Baches war ein großer Staudamm. Da der Staudamm das Wasser aufhielt, entstand eine Art Teich. Neben dem Teich war ein großer Erdhügel. Das nutzten die meisten aus meiner Klasse aus und sprangen von dort aus in Wasser. Kurz danach liefen wir zu unseren Rucksäcken und zogen uns trockene Sachen an. Als alle fertig waren, gingen wir wieder zum Bach und fingen ein paar kleine Tierchen. Nachdem wir mindestens zehn verschiedene Tierarten hatten, untersuchten wir sie. Durch die Tiere fanden wir die Wasserqualität heraus. Sie war gut. Ich fand den Besuch in Roßberg sehr schön.

Tom Hörbelt, 4. Klasse

   
© M. Brauer