evb-banner

   

Nach Schulabschluss: Abitur oder Beruf?

Abschlussoffenes Bildungssystem

Im Schulsystem gibt es keine Sackgassen, auf jedes Fundament kann etwas Höherwertiges aufgebaut werden.

 

Gute Vorbereitung für Beruf oder Abi

Unser wichtigstes Ziel ist es, unseren Schülerinnen und Schülern einen qualifizierten Abschluss zu vermitteln und sie in der Schulzeit sowohl auf das Berufsleben als auch auf weiterführende Bildungswege vorzubereiten.

 

Viele Ausbildungsplätze für unsere Schüler

Der qualifizierende Haupt- bzw. der Realschulabschluss an der Emil-von-Behring-Schule ermöglicht einen erfolgreichen Einstieg in die Berufsausbildung. In den letzen Jahren fanden viele unserer Abgänger einen Ausbildungsplatz. Über die Hälfte aller Schülerinnen und Schüler entschied sich - manchmal trotz Stellenangebot - zum Besuch einer weiterführenden Schule.

 

Besuch weiterführender Schulen

Unsere Schülerinnen und Schüler können - entsprechende Leistungen vorausgesetzt - nach Abschluss der Hauptschule und insbesondere der Realschule natürlich weiterführende Schulen besuchen, die bis zum Abitur und über ein Studium zum Beruf führen.

 

Chancen für Schüler vom Gymnasium

Auch die zahlreichen Schülerinnen und Schüler, die in der Mittelstufe der Gymnasien überfordert und damit in ihrer persönlichen Entwicklung beeinträchtigt sein können, entwickeln sich nach dem Wechsel an unsere Realschule in der Regel so positiv, dass bei Wunsch ein späterer gymnasialer Bildungsweg mit dem Übergang nach Klasse 10 wieder möglich ist. Sie gewinnen wieder Freude am Lernen.

Transparente Schullaufbahnen

Die Abbildung 3 auf der folgenden Seite zeigt die Einstiegs- und Bildungsmöglichkeiten, die nach dem Hauptschulabschluss bestehen. In Abbildung 4 sind die Möglichkeiten schulischer und beruflicher Weiterbildung nach dem Realschulabschluss dargestellt.

 

Berufliche Möglichkeiten

Die in diesen Schaubildern auf der nächsten Seite enthaltenen Informationen zeigen, dass unsere Schulabschlüsse nach der Haupt– oder Realschule alle beruflichen und schulischen Möglichkeiten eröffnen.

 

Weitere Bildung nach Realschulabschluss

In der Realität entscheiden sich weit über die Hälfte unserer Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen für weiterführende Schulen. Die Schulform ist von Neigung und Leistung abhängig. Dabei wechseln einige unserer Schülerinnen und Schüler nach Klasse 10 der Realschule zu den Marburger Gymnasien.

 

Trend: Berufliches Gymnasium

Der Trend geht jedoch zunehmend zu den Beruflichen Schulen. Neigungen und Interessen, die im normalen Unterricht und in den Wahlpflichtkursen geweckt und vertieft wurden, werden hier für den weiteren schulischen Weg genutzt, zumal die inhaltlichen Angebote ständig erweitert werden. Man kann dort sowohl die Fachhochschulreife als auch die allgemeine Hochschulreife, das nor-ale Abitur, erreichen.

 

Neu

Erstmals berichtete uns ein Realschulabgänger vom letzten Jahr, dass er direkt mit einem besonderen Studium beginnen kann, ohne Abitur.

 

 

 

 

   

Aktuelle Beiträge

Tage der offenen Tür 2018

evb Tage der offenen tuer 2018

 

 

Schüler in die Kl. 5 der EvB fürs Schuljahr 2018/19 anmelden...

Liebe Eltern, so können Sie das Anmeldeformular für die EvB ausfüllen:

Musteranmeldung   Zum Vergrößern bitte anklicken!

 

 

Der Schulelternbeirat 2017/18 stellt sich vor:

Jens Wege
Ich bin Jens Wege, 41 Jahre alt und seit Dezember 2017 Vorsitzender des Schulelternbeirates der EvB.
 
Beruflich bin ich als Berufssoldat derzeit im Bataillon elektronische Kampfführung 932 in Frankenberg/Eder stationiert und dort als „Freizeitberater“ eingesetzt. D.h. ich plane und organisiere Aktivitäten zur Freizeitgestaltung meiner Kameraden.
 
Meine Tochter Chiara ist in der Klasse 6cF und meine 2. Tochter, Tabea, besucht derzeit die 3.Klasse der GS Bürgeln - Betziesdorf.
Meine Hobbies sind Kochen, Geocaching und Rad fahren.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Renate Lipinsky
Dr.phil. Renate Lipinsky, 47 Jahre alt, Slavistin und Hausfrau.
Ich habe vier Kinder zwischen 8 und 16 Jahren, von denen zwei in die Elisabethschule, eins in die EKS-Grundschule in Cappel und Paul (14 Jahre) in die 8aR der EvB gehen.
Meine Zeit investiere ich gerne in ehrenamtlicher Tätigkeit, ab und zu als Lektorin, seit 9 Jahren in der Schülerbücherei der EKS in Cappel, seit dreieinhalb Jahren im Elternbeirat der EvB und seit zweieinhalb Jahren auch als Vertreterin der EvB im Stadtelternbeirat.
Außerdem lese und tanze ich gerne und versuche mich an Yoga.
 
 
 
 
Der Schulelternbeirat ist jederzeit über folgende Mailadresse zu erreichen:
elternbeirat-evb [AT] marburg-schulen [PUNKT] de
 
Sollten Sie Fragen oder Anregungen für den Schulelternbeirat haben, dann melden Sie sich
bei uns, nur dann können wir für Sie tätig werden!
 
 
 
 
 
 

EvB-Schüler lesen die Oberhessische, OP vom 3.2.2018

op j18 m02 t03 OP lesen

Ganztagsangebot der EvB Schuljahr 2017/18 - 2. Halbjahr

Pad Nachmittagsangebot 2017 18 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Ganztagsangebot...

 

 

 

 

 

 

1. Galerie in der Schule - Otto Stilgebauer

Plakat StilgebauerDie Bilder von der Ausstellung gibt es in der Galerie...

 

 

 

Ständige Kunstausstellung - Schülerarbeiten im Schuljahr 2017/18

Arbeiten der Klassen 5

IMG 2263 
 

Arbeiten der Klassen 6

IMG 2336

 

Arbeiten der Klasse 7 

IMG 2473

 

 

 

Arbeiten der Klassen 8

IMG 2237

 

Arbeiten der Klassen 9 

IMG 2469

 

 

 

 

 

 

Lesung in der Grundschulbücherei der EvB

Lesefest GS 01Am 26. Januar 2018 war Regina Kehn bei uns oben in der Bücherei. Dort hatten sich die erste, die zweite und die dritte Klasse versammelt. Frau Kehn hat uns ein Kapitel aus dem Buch Lotto macht, was sie will vorgelesen. Das Buch hat sie aber nicht selber geschrieben, sie hat nur die Bilder dazu gemalt. Lotto ist ein Mädchen mit ganz, ganz viel Phantasie. So zeichnete Frau Kehn vor unseren Augen einen Papierkorb mit Tieren und allerlei anderen Dingen, z.B. eine Krake, einen Hai, eine Fahrradklingel, einen Teddy, einen Außerirdischen... Auch wir konnten unsere Träume auf ein Blatt malen und vorstellen. Danach hat sie für uns den Zauberer aus Wunschpunsch gezeichnet. Am Schluss durften wir Frau Kehn Fragen stellen. Es war sehr schön!!

Clara, Marlena und Jakob, 2.Klasse

 

 

 

 Lesefest GS 02 Lesefest GS 03 Lesefest GS 04

 

 

OP vom 21.1.2018 - 1. Galerie - Stilgebauer

OP j18 m01 t26

   
© M. Brauer